Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Freitag, 13. Mai 2016

Botschaft von der Heiligen Jungfrau Maria an ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Ich stehe vor jedem Meiner Kinder, auf Wunsch Meines Sohnes, damit ihr nicht verwirrt seid.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, es ist notwendig, dass jeder einzelne von euch Meine Hilfe aufsucht, damit Ich euch an der Hand begleite, wie eine Mutter, und euch zu Meinem Sohn f├╝hre.

Jeder von euch ist f├╝r Mich der Balsam, den Mein Herz ersehnt, um f├╝r die Erl├Âsung durch Meinen G├Âttlichen Sohn einzutreten. Ich werde euch vor dem Feind der H├Âlle nicht im Stich lassen, der in diesem Moment, durch die zum Wohle des Menschen geschaffenen Institutionen, den Tod gebracht hat. Ihr ignoriert dies, w├Ąhrend ihr auf den menschlichen Schutz vertraut, und diese Organisationen wurden dem Teufel ausgeliefert. Die Technologie ist fortgeschritten und hat gleichzeitig Menschen hervorgebracht, die nicht so denken und handeln wie die meisten. Die vom Menschen erschaffene und missbr├Ąuchlich angewandte Wissenschaft ist die Waffe, mit der der Mensch sich selbst gei├čelt.

Schaut, Meine Kinder, was der Erde widerf├Ąhrt! Sie wird durch den Menschen und dessen Fehlverhalten erstickt. S├╝nde ist nunmehr S├╝nde in Form von Blasphemie. Einige Gottesst├Ątten wurden zu B├╝hnen f├╝r widerw├Ąrtige Possen, an denen der Teufel Gefallen findet und sich weiterhin erfreuen wird. Auf diese Weise werden sie vor euren eigenen Augen, Meine Kinder, dem Teufel einige Gottesst├Ątten preisgeben.

Die Gottesst├Ątten Meines Sohnes sind keine B├╝hnen f├╝r weltliche Spektakel. Die Musik, die den Satan, Herrn alles Weltlichen, ruft, darf nicht an den Orten gespielt werden, an denen Mein Sohn verehrt wird. Der Teufel infiltriert die Kirche und diese sieht den gro├čen Schaden nicht, der dem Himmel zugef├╝gt wird. Meine Kinder, besucht keine weltlichen Veranstaltungen in Meinen Gottesst├Ątten.

Meine Kinder, ihr m├╝sst euer Wissen erweitern, um weder get├Ąuscht noch verwirrt zu werden: "So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist." (Lk 20,25) Das Zentrum liegt nicht im Geist: entweder ist es von Gott oder vom Teufel.

Der Mensch in seinem Wahn, aus Verachtung gegen├╝ber dem G├Âttlichen Gesetz und aus Ungehorsam, ist zur gr├Â├čten Bedrohung f├╝r sich selbst geworden. Wie schmerzt doch Mein M├╝tterliches Herz!

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, nicht nur in Fatima, sondern auch bei Meinen Erscheinungen und Meinen Offenbarungen in der Welt, rufe Ich weiter, auf dass der Mensch sich retten m├Âge. Der Weg muss konstant sein. Um diese Einigung mit Meinem G├Âttlichen Sohn zu erreichen, sollt ihr euch bem├╝hen, dass jedes Werk, jede Tat, die ihr verrichtet, im Bewusstsein ausgef├╝hrt wird, dass ihr Kinder des K├Ânigs seid, was euch dazu veranlassen soll, nach dem Vorbild Meines Sohnes zu beten und zu handeln.

Dieser Ansatz wird von manchen als unm├Âglich erachtet, angesichts des Chaos, das ├╝ber der Menschheit hereingebrochen ist. Je weniger diejenigen, die mehr von Meinem Sohn haben m├Âchten, diesen Ansatz als unm├Âglich erachten, desto geistlicher, n├Ąher, aufrichtiger erreichen Ich und der G├Âttliche Wille all das, wonach die gesamte Menschheit streben sollte.

Das Volk Meines Sohnes wird haupts├Ąchlich in seinem eigenen Land verfolgt werden. Jedes Wesen, das Meinem Sohn gegen├╝ber treu ist, wird die angek├╝ndigte Verfolgung auf jeweils unterschiedliche Weise erleben. Widmet euch Zeit eures Lebens dem Seelenheil.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, die Heilige Dreifaltigkeit, hat Mir den Schutz Ihrer Kinder anvertraut, damit Ich als Mutter des Wortes gemeinsam mit euch unter dem Schutze des Erzengels Michael und der Himmlischen Legionen gegen die Anh├Ąnger des Teufels k├Ąmpfe.

Meine Kinder, das Gespenst des Krieges nimmt Gestalt an. Ihr erlebt den Angriff mittlerweile, wenn auch leise, durch einen Krieg aus Worten und Bedrohungen, die in Taten ├╝bergehen, den gef├╝rchteten und angek├╝ndigten Dritten Weltkrieg.

Ihr d├╝rft nicht zulassen, dass man euch den Mikrochip einpflanzt. Bewahrt den Glauben, dass weder Mein Sohn noch Ich zulassen werden, dass das treue Volk mit den Anh├Ąngern des Antichristen marschieren wird, das freiwillig durch Europa zieht und sich gar in das Haus Meines Sohnes wagt.

Eine noch gr├Â├čere Waffe, als die, die euch bekannt sind, befindet sich im Besitz einer Macht, die nicht z├Âgern wird, diese einzusetzen, sobald sie sich angegriffen f├╝hlt. Die gro├če Torheit des Menschen hat zum Bau dieser Waffe gef├╝hrt, die riesige Zerst├Ârungen auf der Erde hinterlassen k├Ânnte.

Genug ist genug: Ignoriert nicht l├Ąnger Mein Rufen und das Meines Sohnes! Versteht ihr nicht, dass ihr dem Teufel dadurch noch gr├Â├čere Macht verleiht?

Der Mensch ist nicht nur Fleisch. Er besitzt Geist, Seele, Vernunft, Verstand, f├╝nf Sinne, Intelligenz und Willen, die sich bis ins Unendliche steigern und euch verliehen werden, um euch auf den Weg Meines Sohnes zu f├╝hren und in seinem Sinne zu handeln, woraufhin sich das Gute auf der ganzen Welt und dar├╝ber hinaus im ganzen Universum ausbreiten wird.

In einem kranken K├Ârper vermehren sich Bakterien und Viren kontinuierlich weiter, wenn die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt wird. Das ist das, was der Erde widerf├Ąhrt. Jeder Einzelne ist ein K├Ârper, der das Gute oder das B├Âse s├Ąt, wodurch das B├Âse negative Energien aus dem Universum auf die Erde lenkt. Deshalb werden mehrere Himmelsk├Ârper die Erde erreichen. Der Mensch ignoriert, inwieweit das Gute oder das B├Âse positive oder negative Auswirkungen haben.

Meine Prophezeiung in Fatima ist noch nicht abgeschlossen. Die Kirche Meines Sohnes erleidet ein Schisma, das die Menschheit im schnellen Alltag nicht wahrnimmt. Sie ignoriert Meinen Sohn angesichts menschlicher Probleme, denen eine h├Âhere Priorit├Ąt einger├Ąumt wird. Das Volk Meines Sohnes soll das Gebet zu dem Erzengel Michael, dem Besch├╝tzer der Kirche Meines Sohnes, erneut aufnehmen. Meine Bitte in Fatima wurde nicht erf├╝llt.

Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Als Mutter bitte Ich euch um die Weihung Unserer Heiligsten Herzen, um eure pers├Ânliche Weihung und um die der Welt. Voll Gnade seien diejenigen, die Meiner Bitte an diesem Tage nachkommen.

Ich habe eine h├Âhere Bitte gestellt, auf dass die Schmerzen, unter denen die Menschheit leidet, aufh├Âren m├Âgen, doch Ich wurde nicht erh├Ârt.

Kinder Meines Unbefleckten Herzens, entfernt euch nicht von Meinem Sohn, empfangt die Eucharistie, bleibt beisammen, teilt die Freude der Treuen Kinder gegen├╝ber dem G├Âttlichen Willen, haltet den Seelendurst aufrecht, um das Ewige Leben zu n├Ąhren, haltet den Glauben aufrecht, selbst wenn alles verloren scheint. Die Engelslegionen werden zum Erstaunen der gesamten Menschheit kommen, um das Volk Meines Sohnes zu erl├Âsen, Meine Kinder, die Ich ins Licht gef├╝hrt habe, trotz der Schatten, die versucht haben, die Kirche Meines Sohnes zu st├╝rzen.

Das B├Âse wird nicht fortbestehen. Ich werde den tyrannischen Unterdr├╝cker der Menschheit vernichten, und Ich werde ihn aufhalten, damit er das Volk Meines Sohnes nicht zum Gesp├Âtt machen kann.

Sie haben den Moment der Momente erreicht, und Meine Kinder kennen den Moment der L├Ąuterung.

Der Hirte, der seine Herde liebt, f├╝hrt sie nicht in die H├Ąnde des Feindes, sondern bewahrt sie davor. Er f├╝hrt sie auf eine andere Weide, wo sie nicht gefressen werden.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Mein Unbeflecktes Herz wird triumphieren und ihr, treue Kinder Meines Sohnes, werdet im ewigen Scho├č ruhen. Empfangt Meinen Segen, wenn ihr diesen Ruf lest und in die Tat umsetzt. Ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^