Botschaften an Anne in Mellatz/Göttingen, Deutschland

<---------------------------->
 

Freitag, 30. März 2007

Jesus spricht in einer Hauskirche in Aichstetten durch sein Werkzeug Anne nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse.

 

Es ist heute Freitag, der Leidenstag Jesu Christi, und heute Möchte Er, dass wir an seinem Kreuzesleiden teilnehmen, deshalb spricht er jetzt diese Worte zu uns.

Jesus Christus spricht jetzt: Ihr, Meine Geliebten und Auserwählten, Ich möchte euch danken, dass ihr zu diesem Ort, Meinem heiligen Ort, zu Meiner Heiligen Opfermesse, so zahlreich gekommen seid. Ihr habt teilgenommen an diesem Meinem großen Mysterium. Ihr werdet es nie erfassen, wie sehr Ich euch liebe in diesem Heiligen Sakrament. Die große Gottheit bringt sich euch auf diesem Altar immer wieder erneut zum Opfer dar, weil Ich euch liebe und weil Ich euch dies als Hinterlassenschaft, um Meine Liebe immer wieder zu bezeugen, geschenkt habe. Nehmt dieses Geschenk so oft ihr könnt wahr. Feiert mit Mir dieses Heilige Sakrament. Seid anwesend und schenkt euch Mir, damit Ich euren Trost entgegen nehmen kann, weil viele an diesem Sakrament nicht mehr teilnehmen wollen, weil sie dieses Geschenk nicht mehr annehmen und weil sie Mich nicht mehr anerkennen in diesem Sakrament.

Könnt ihr, Meine Kinder, dies ein wenig ermessen wie Ich leide? Besonders an jedem Freitag ist Mein Leiden sehr groß und ihr dürft heute an diesem Leiden teilnehmen. Es ist etwas Großes für euch. Nicht das Leid wird euch erdrücken, nein, denn Ich schenke euch Meine Liebe dazu. Meine Liebe ist grenzenlos und Ich werde euch immer wieder bitten: kommt zu Mir, kommt zu Mir auch im Heiligen Bußsakrament. Sagt Mir alles. Sagt Mir eure Schwächen, eure Vergehen. Ich weiß um alles, was in euren Herzen geschieht, doch Ich möchte es von euch hören, da Ich Mich mit euch tiefer verbinden möchte. Ich stehe hinter euch. Ich umarme euch nach dem Empfang dieser Sakramente. Sie sind so geheiligt, sie sind so groß, weil Meine Liebe so groß ist.

Ich danke euch, dass ihr zu Mir stehen wollt bis zum Ende, denn recht bald wird dieses Ende sein. Ihr werdet es jetzt an vielen Zeichen erkennen, ja Ich wünsche auch, dass durch euch einige Wunder geschehen, die andere nicht erfassen können, da Ich wünsche, dass noch viele durch euch gerettet werden, durch eure Bereitschaft, durch eure Verfügbarkeit. Die Menschen möchten an euch ablesen. Sie irren umher und das ist sehr traurig für Mich. Ich möchte sie alle retten und nehme euch zu Hilfe. Seid ihr bereit, Meine Kinder, diesen letzten Weg mit Mir tapfer und mutig zu gehen?

Ja, dieses große Leiden ist bald zu Ende, was ihr erlebt in Meiner von Mir geheiligten, Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Was hier geschieht ist nicht durch euch zu ergründen und zu erfassen in dieser letzten Zeit. Ohne Meinen Schutz und ohne den Schutz Meiner geliebten Mutter, werdet ihr das nicht ertragen können. Es wird noch schwerer werden für euch.

Ihr habt jetzt diese Leidenszeit, diese Passionszeit, mit Mir zu tragen. Meine Mutter wird bei euch sein. Sie wird euch die Engel in der letzten Zeit eures Leidens herab rufen und euer Leid wird nie größer werden, als ihr es ertragen könnt.

Bedenkt immer, dass ihr Mir dieses Leid schenken könnt. Behaltet es nicht für euch, sonst wird euch dieses Leid zu schwer. Stellt euch unter das Kreuz und betrachtet Meinen Kreuzweg, den Ich für euch voran gegangen bin. Wie schwer hat diese ganze Sündenlast auf Mir, auf Meinen Schultern, geruht. Schaut auf dieses Mein Leid. Geht diesen Kreuzweg mit Mir, besonders in der letzten Woche Meines Leidens. Dieses wünsche Ich von euch, denn ich möchte es fruchtbar machen für viele.

Die Zeichen werden mehr werden und ihr werdet erkennen, dass Mein Kommen sehr nahe ist. Verzweifelt dann nicht, weil auch das Leid und die Schwierigkeiten größer werden. Dann bin Ich bei euch, auch wenn ihr meint, alles spricht dagegen, denn dann werde Ich tiefer in euch eindringen, denn ihr werdet Mich rufen, weil ihr spürt, dieses Leid könnt ihr nicht allein ertragen. Meine Mutter wird dann auch bei euch sein. Ihr seid alle Marienkinder und steht unter dem Schutz und dem Mantel Meiner geheiligten Mutter.

Und nun segne Ich euch zum Abschied in aller Stärke, in dreifacher Stärke, in Göttlicher Liebe, in der Dreieinigkeit Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Seid geschützt, seid gesegnet, geliebt, aber auch ausgesandt in dieser Zeit, denn Meine Liebe ist das Größte und ihr werdet Meine Liebe in euren Herzen erspüren. Amen.

Gelobt sei Jesus und Maria, in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^