Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Sonntag, 25. März 2012

Dringende Botschaft der Heiligen Maria an die katholische Welt. Alto de Guarne, Antioquia.

Der Ictus oder das Fischsymbol wird das Zeichen Meiner Marianischen Zufluchtsorte sein.

 

Liebe Kinder Meines Herzens, der Friede Gottes sei mit euch. Meine Kinder, Ich bin tief traurig und kann nicht aufhören, wegen dieser undankbaren und sündigen Menschheit zu weinen. Jetzt muss der Wille Meines Vaters geschehen und mit ihm Seine Heilige Gerechtigkeit. Ich werde fortfahren, für alle Meine Kinder Fürsprache einzulegen und ganz besonders für diejenigen, die am weitesten vom Haus Meines Vaters entfernt sind. Ich werde Meinen Vater flehentlich für sie bitten, sogar bis zur letzten Sekunde.

Mein Vater hat Seinen Arm bereits gesenkt und wird die Geschehnisse einleiten, wie sie in Seinem Heiligen Wort für diese Endzeit beschrieben worden sind. Alles ist bereit. Betet mit Mir, Meine Kleinen, und Ich, eure Mutter, werde beim Vater Fürsprache einlegen, dass eure Reinigung erträglich sein wird. Schicksalhafte Tage kommen auf die Menschheit zu, aber wenn ihr, die Herde Meines Vaters, eurem Himmlischen Vater und eurer Himmlischen Mutter treu bleibt, wird alles schnell vorbeigehen, und Mein Vater wird die Tage sogar verkürzen, sodass ihr die Prüfungen eurer Läuterung durchstehen könnt.

Meine Kinder, Häuser, die Cönakel des Gebets sind und wo Mein Rosenkranz mit Glut und Meditation gebetet wird; Häuser, wo das Heilige Wort Gottes praktiziert wird, wo die Moralprinzipien gelebt werden und welche Unseren beiden Herzen geweiht sind, werden die Zufluchtsorte für die Zeit der Verfolgung sein. Und Ich, eure Mutter, werde sie mit Meinem Mantel bedecken und sie für die Angriffe und Schlingen des Teufels und der Heere des Bösen unsichtbar machen. Hiermit wisst ihr gut, eure Häuser zu Festungen des Gebets zu machen, die euch in diesen Zeiten der Finsternis schützen werden.

Liebe Kinder, diese Gebetshäuser müssen rein sein von jeder weltlichen Verunreinigung; die Menschen, die darin wohnen, müssen in Verbindung mit Gott stehen, und Friede, Harmonie und Gebet müssen darin herrschen. Niemand darf fernab von Gottes Geboten sein und es mögen dort keine Menschen wohnen, die in freier Verbindung leben oder im Ehebruch oder in der Todsünde. Wenn junge Erwachsene dabei sind, müssen diese sich an Mein Unbeflecktes Herz weihen und dürfen keine weltliche Musik hören, noch Musik von Meinem Widersacher, noch dürfen sie Unzucht treiben mit ihren Partnern. Alle, die in diesen Häusern leben, müssen nach den Moralprinzipien Meines Vaters leben, nur dann werden sie als Meine Marianischen Zufluchtsorte ausgewählt werden.

Der Ictus oder das Fischsymbol wird das Zeichen Meiner Marianischen Zufluchtsorte sein. Ihr müsst dieses Zeichen an eurer Haustür anbringen; innerhalb dieser Tür müsst ihr platzieren: einen Stopp, das Glorreiche Kreuz von Dozulé, das Heilige Antlitz Meines Sohnes, eine Medaille des Heiligen Michael, eine Wundertätige Medaille und eine Medaille oder ein Bild Meines geliebten Gatten Joseph. All dies muss von einem Meiner auserwählten Kinder (Priester) gesegnet werden.

Meine Kinder, diese Häuser, die als Meine Zufluchtsorte auserwählt sind, werden von der Hand Meines Vaters und von Meiner Hand geschützt werden, wenn der Engel der Göttlichen Gerechtigkeit vorübergeht und die Schale der Bitternis über die Menschheit ausgießt. Ich bitte euch, Meine Kinder, dass ihr beginnt, diese Häuser, die diese Voraussetzungen erfüllen, vorzubereiten, um Meine Kinder in den Zeiten der Verfolgung aufzunehmen. Meine Kinder, lasst in diesen Häuser keine Ungleichbehandlung, keinen Stolz oder Eifersucht zu; im Gegenteil, die Wohltätigkeit und Liebe sollen offen stehen, um Meine Kinder zu empfangen, die vom Laufen in der Wüste müde und belastet sind. Beginnt ab jetzt, Meine Zufluchtsorte herzurichten; denn die Schöpfung ist im Begriff, ihre Umwandlung zu beginnen, und die Zeit der Göttlichen Gerechtigkeit klopft an die Türe. Der Friede Gottes sei mit euch und Mein mütterlicher Schutz möge euch bewahren. Eure Mutter, die Heilige Maria.

Wehe euch, die ihr Meine Brüder und Schwestern und Meine Gesalbten verurteilt, bloßstellt, verleumdet, verdammt und misshandelt. Ich versichere euch, wenn ihr nicht von Herzen bereut, wird euch sehr bald vergolten werden.

Gründonnerstag, 5. April 2012, 18.30 Uhr – Aufruf des Heiligen Sakraments an die Menschheit.

Meine Kinder, der Friede sei mit euch. Ich manifestiere Mich zusammen mit Meiner Mutter auf unterschiedliche Weise, damit diese Menschheit unseren Aufruf zur Bekehrung beachtet und bereut, bevor der große und schreckliche Tag Meines Vaters kommt. Der Kosmos befindet sich in einer angespannten Ruhe, die zum Nachdenken einlädt. Sehr bald kommen alle Elemente in Tumult, und die Schöpfung und ihre Geschöpfe werden die Schritte der Göttlichen Gerechtigkeit fühlen. Ganze Nationen werden verschwinden, weil sie gegen die Göttliche Barmherzigkeit rebellieren und sie ablehnen. Sogar der letzte Buchstabe Meines Wortes wird sich erfüllen, alles, was unbekannt ist, wird bekannt werden und die Wahrheit wird erglänzen. Denn Ich bin der Weg, die Wahrheit, und das Leben. "Ich bin das Licht der Welt. Wer Mir nachfolgt, der wandelt nicht in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben." (Joh 8,12)

Meine Kinder, nutzt diese letzten Tage gut, damit ihr Mir Gesellschaft leisten könnt; denn wahrlich, Ich sage euch, dass Ich für eine Weile nicht bei euch sein werde, aber in einer anderen Zeit werdet ihr Mich in Meinem Himmlischen Jerusalem wieder sehen, wo Ich auf euch warte. Und Ich werde bei euch und unter euch sein bis zum Ende der Zeiten. Wohnt dem Heiligen Opfer bei, so oft ihr mit Mir Mahl halten könnt, und bezieht eure Familie und eure Verwandten in alle Heiligen Kommunionen ein, die ihr empfangt, damit eure Familie geistig unter Meinem Schutz bleibt.

Wiederum sage Ich euch, opfert Mir eure rebellierenden Verwandten und eure Feinde im erhabenen Moment der Wandlung auf, und Ich, euer Meister, werde die rebellischen Herzen heilen und mit der Kraft des Heiligen Geistes alle Mächte des Bösen brechen. Betet für eure Feinde, fastet und tut Buße für sie, und Mein Vater, der auf die Stille hört, wird diese Seelen von der Macht der Finsternis befreien. Bittet Meine Mutter, Meine Engel und Meine seligen Seelen, vor Meinem Vater Fürsprache einzulegen für die Rettung der Sünder innerhalb eurer Familie und der ganzen Welt.

Meine Kinder, warum greift ihr einander an? Es verletzt Mich und macht Mich traurig, Uneinigkeit zwischen euch zu sehen. Wenn ihr sagt, dass ihr zu Meiner Herde gehört, warum handelt ihr nicht als Brüder und Schwestern? "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Denn mit dem Urteil, mit dem ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird euch gemessen werden." (Mt 7,1-2)

Geißelt Mich nicht mit der Peitsche eurer Zunge, denn ihr wisst gut, dass Ich in eurem Nächsten bin. Denkt daran, was Mein Wort sagt: "Nur einer ist Gesetzgeber und Richter, Er, der Macht hat zu retten und zu verderben. Du aber, wer bist du, dass du den Nächsten richtest?" (Jak 4,12)

Bittet Meinen Vater, euch Unterscheidungsvermögen zu geben, und nähert euch Meinem Tabernakel mit Fasten und mit Gebet, und Mein Vater wird euch Seinen Geist senden, der euch die Wahrheit zeigen wird. Zieht nicht gegen eure Brüder vor Gericht, wodurch ihr euch von rein weltlichen Gefühlen und weltlichem Denken einholen lasst. "Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet!" (Mt 26,41)

"Wenn nun ihr, die ihr doch böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisset, wieviel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes geben, die ihn bitten!" (Mt 7,11)

Verleumdet nicht, noch richtet über eure Brüder. "Gehet hin und lernet, was das heißt: Barmherzigkeit will Ich und nicht Opfer; denn Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu berufen, sondern Sünder." (Mt 9,13)

Hört damit auf, einander zu verleumden, denn das kommt nicht von Gott. Wehe jenen von euch, die Meine Brüder und Schwestern und Meine Gesalbten verurteilen, bloßstellen, verleumden, verdammen und misshandeln. Ich versichere euch, wenn ihr nicht von Herzen bereut, wird euch sehr bald vergolten werden! Verhaltet euch wie der Zöllner im Tempel, demütig und schlicht im Herzen, damit ihr von Meinem Vater gerechtfertigt werden könnt. Meinen Frieden gebe Ich euch, Meinen Frieden hinterlasse Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Himmelreich ist nahe. Ich bin euer Heiliger Jesus, der Geliebte, der nicht geliebt wird.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^