Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Sonntag, 20. Januar 2013

Dringender Ruf von Maria Rosa Mystica an die Menschheit.

Alle, die das Tier anbeten und sein Malzeichen annehmen, werden den Wein des Zornes Gottes trinken! (Apokalypse 14,9-10)

 

Kinder Meines Herzens, der Friede Gottes sei mit euch. Die Tage der großen Prüfung nähern sich. Alles scheint ruhig zu sein, doch die Realität sieht anders aus. Schon hat die Verwandlung der Schöpfung begonnen. Ihr müsst euch daran gewöhnen in extremen Witterungsbedingungen zu leben, denn an vielen Orten wird der Sommer übermäßig heiß sein und an anderen wird der Winter nicht aufhören. Die Sonne erwärmt die Erde, wie sie es nie zuvor getan hat und es wird Schneefall geben an Orten, wo man es nicht erwartet. Hohe Temperaturen und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt werden viele Orte der Erde unbewohnbar machen.

Der totale Zusammenbruch der Wirtschaft ist nahe und Papiergeld wird seinen Wert verlieren. Viele Reichtümer werden auf dem Boden rollen und viele werden verzweifeln, wenn sie ihre Imperien zusammenstürzen sehen. Das Wasser wird an vielen Orten knapper werden und Durst und Hunger werden viele Nationen heimsuchen. Stürme des Krieges stehen bevor. Die Gesandten des Bösen wollen den Frieden destabilisieren, um den Weg für den Antichristen zu bereiten und auf der Erde sein Regime der Versklavung und Unterwerfung der Nationen zu errichten. Es wurde bereits begonnen die Markierung der Bewohner vieler Nationen der Erde mit dem Malzeichen Meines Widersachers zu realisieren.

Die Menschheit wird betrogen und viele werden verloren gehen aus Mangel an Erkenntnis. Das Versprechen einer besseren Versorgung mit medizinischen Dienstleistungen wird bewirken, dass viele sich markieren lassen und damit ihre Seele verlieren werden. Der Mikrochip ist das Zeichen des Tieres von dem die Apokalypse im dreizehnten Kapitel spricht. Ich rufe dringend alle Meine treuen Kinder auf, die im Heiligen Wort Gottes und in Seinen Botschaften sachkundig sind, dass sie all jene unterweisen, die in geistlicher Lauheit wandeln und von all dem, was kommen wird, in Unkenntnis sind. Sagt Meinen Kindern, dass der Mikrochip, der als Förderung der Regierungen für eine höhere Lebensqualität angeboten wird, das Zeichen des Tieres ist; dass es besser ist, zu sterben, als sich das Malzeichen implantieren zu lassen, denn sobald ihr dies getan habt könnt ihr es nicht mehr rückgängig machen und ihr werdet das Leben des Geistes verlieren.

Liebe Kinder, lasst euch nicht auf so subtile Weise täuschen von den Söhnen der Finsternis. Erkennt die Wahrheit und die Wahrheit wird euch frei machen. Haltet euch fest an eurem Himmlischen Vater und an eurer Himmlischen Mutter und seid versichert, dass Wir euch nicht verloren gehen lassen. All jene, die das Tier anbeten und sein Malzeichen annehmen, werden den Wein des Zornes Gottes trinken. (Apokalypse 14,9-10) Gott wird all denen, die das Tier anbeten und sein Malzeichen annehmen, ein bösartiges Geschwür senden. (Apokalypse 16,1-2) Ihre Körper werden mit unheilbaren Wunden übersät werden. Sie werden getrennt werden von der Herde Meines Sohnes und der ewige Tod wird ihr Lohn sein.

Liebe Kinder, strebt nicht nach Schätzen noch Reichtümern dieser Erde, denn sehr bald wird alles vergehen. Sucht euren wahren Schatz, der Gott ist und so werdet ihr die Freude des Ewigen Lebens finden. All jene, die Reichtümer und materielle Güter genießen, Ich bitte euch, dass ihr Barmherzigkeit mit euren notleidenden Brüdern übt, denn es kommen die Tage des Sturzes des Götzen des Geldes und nur eure Familie wird bestehen und das, was ihr für eure Brüder tut. Hängt euch an nichts und an niemanden und rühmt euch nicht eurer Schätze, noch eurer Macht, denn nichts von dem wird euch das Leben garantieren. Sucht Gott und setzt eurer Vertrauen in Ihn, sodass ihr morgen den Schatz des Ewigen Lebens genießen könnt. Eure Mutter, die euch liebt, Maria Rosa Mystica.

Macht Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^