Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Mittwoch, 20. Februar 2013

Dringender Aufruf von Jesus im Heiligsten Sakrament an die katholische Welt.

Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus Romanus.

 

So spricht der Herr: Mit dem Rücktritt Meines Stellvertreters werden die Tage der Reinigung Meiner Kirche beginnen. Der Stuhl Petri wird frei, damit all das beginnt, was über Meine Kirche dieser letzten Zeit geschrieben steht. Die Zeit Meines Feindes und seiner Boten des Bösen ist bald da; wo das Aas ist, da versammeln sich die Geier.

Meine Kirche beginnt ihren schmerzhaften Kreuzweg; den Kreuzweg, der nötig ist, damit eine Neue Kirche wiedergeboren werden kann, die im Glauben gestärkt, voll der Charismen des Geistes und vollständig dem Dienst an Meinem Volk hingegeben ist. Demut, Nächstenliebe, Armut und vor allem Liebe werden das Wesen Meiner Neuen Kirche sein.

Bereite dich also, Meine Herde, Mein Volk, denn es wird eine geistige Katastrophe kommen, die die Grundlagen Meiner Kirche erschüttern wird, aber nicht in der Lage sein wird, sie einzureißen, denn Ich werde da sein, um sie zu stützen. Viele Meiner Diener, die Meinem Evangelium und Meiner Lehre treu sind, werden ihr Blut vergießen, um Meine Kirche zu verteidigen; andere werden fliehen und ein Rest wird sich von den Rebellen verführen lassen. Mein Volk, betet und wachet, denn das Gethsemani Meiner Kirche bricht an. Der falsche Papst ist bereit, sich mit dem falschen Messias zu verbünden und mit der Entweihung Meines Heiligtums zu beginnen. Alle Verräter sind schon in Erwartung des falschen Gottes; die Show wird bald beginnen; die Stunde der Dunkelheit ist nahe. Der Sohn des Menschen wird neuerlich zum Tode verurteilt von seinen eigenen Verwandten. Das Kreuz, das Meinem Volk aufgeladen wird, ist schon bereit. Fürchte dich nicht, Mein Volk. Folge Mir, denn Ich gehe euch mit Meinem Kreuz voraus.

Es gibt keinen Weg zurück, alles muss erfüllt werden. Himmel und Erde werden vergehen, aber Meine Worte werden nicht vergehen. In der Mitte der Trübsal werde Ich Meine Warnung senden und Mein Volk wird gereinigt und im Geiste gestärkt werden, um die Tage der großen Prüfung durchzustehen.

Wenn Mein täglicher Gottesdienst abgeschafft wird, beginnt die Zeit des großen Gräuels und der Verfolgung. Dann wisst, dass Ich nicht in der Stille Meines Tabernakels sein werde und ihr alle müsst zu den Zufluchtsorten fliehen, die Meine Mutter euch zeigen wird. Dort werdet ihr sicher sein und Meine Mutter wird die Wohnung sein, wo ihr in diesen Tagen bleiben könnt. Sucht sie und Meine Mutter wird euch die noch vorhandenen Kirchen zeigen, wo ihr Meine Priester finden werdet, die Meinem Evangelium und Meiner Lehre treu sind, die euch Meinen Leib zu essen und Mein Blut zu trinken geben werden.

Bleibt daher vereint mit Mir, mit Meiner Mutter und mit Meinen Himmlischen Heerscharen, damit nichts und niemand euch schaden kann. Betet für die Erneuerung Meiner Kirche und verlasst Meinen Benedikt nicht. Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus Romanus.

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Fürchtet euch nicht, Ich Bin mit euch bis zum Ende der Zeiten. Euer Geliebter, Jesus im Heiligsten Sakrament.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^