Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Donnerstag, 22. Januar 2015

Aufruf des Sakramentalen Jesus an Seine Hirten und an Seine Herde.

Meine Kirche ist auf dem Punkt eine große Prüfung zu durchlaufen, die ihr Fundament erschüttern wird, sie aber nicht stürzen kann!

 

Friede sei mit euch Hirten und Schafe Meiner Herde. Viele Meiner Hirten haben sich an den Modernismus dieser Welt und an das Fleisch verloren. Das verletzt zutiefst Meinen Mystischen Leib, verkörpert durch Meine Kirche. Die Korruption, der Ungehorsam und die Sünden des Fleisches vieler Meiner Bevorzugten sind offene Wunden an Meiner Seite. Das Schisma ist am Kommen, im Innern Meiner Kirche gibt es Verwirrung; Meine Purpurträger sind gespalten. Meine Kirche ist auf dem Punkt eine große Prüfung zu durchlaufen, die ihr Fundament erschüttern wird, sie aber nicht stürzen kann! Die geistige Hekatombe (großes Opfer) nähert sich und viele Meiner Kinder werden den Glauben verlieren.

Oh, welchen Schmerz fühle Ich in Meinem Herzen, zu sehen, wie wenige von all Meinen Bevorzugten übrigbleiben, die Mir gestern Loyalität und Treue schworen! Die überwiegende Mehrheit wird Mir den Rücken kehren und Mich verraten wie Judas, wenn die Krise Meiner Kirche kommt. Mein Herz wird von neuem mit der Lanze der Undankbarkeit durchbohrt; Bluttränen schießen aus Meinen Augen, den Sitz Petri durch Meinen Widersacher besetzt zu sehen.

Jeden Tag nimmt der spirituelle Ungehorsam vieler Meiner Bevorzugten weltweit zu; in Europa sind heute viele Meiner Häuser Museen und viele andere wurden verkauft oder werden als Grabgewölbe verwendet, mit Beinhäusern um Asche aufzubewahren, oder als Orte, um andere Götter zu verehren. Wenn die Krise Meiner Kirche kommt, bleibt nur Mein Kontinent der Hoffnung fest, und es wird diese amerikanische Erde sein, von wo aus Ich Meine Neue Kirche errichten werde.

Oh, wie weh tut es Mir zu sehen, dass in vielen Meiner Häuser Meine Hirten das Amt der Eucharistie an Meine Laienkinder delegiert haben. Der Priester setzt sich und es sind die Laien, die kommen und Meinen Leib und Mein Blut an Meine Schafe austeilen, Meine Göttlichkeit schändend. Welche Trauer verursacht es Mir, all das zu sehen, die Art, wie Ich durch Meine Bevorzugten verachtet werde, und die Art, wie Ich geschändet werde durch Hände ohne priesterliche Salbung! Oh Hirten Meiner Kirche, warum erlaubt ihr anderen, Mich zu geisseln, diesen Schimpf gegenüber Meiner Göttlichkeit! Wisst ihr nicht, dass diese Abscheulichkeit zu eurer und auch Meiner Laienkinder Verdammung führen kann? Millionen Seelen von Priestern und Laien gingen verloren durch das Schänden Meines Körpers und Meines Blutes! Viele andere sind in den Tiefen des Fegefeuers begraben, weil sie Mich unwürdig oder in die Hand empfingen. Ich sage euch, wenn ihr diesen Schimpf hier auf der Erde nicht wiedergutmacht, werdet ihr es morgen beklagen, wenn ihr in die Ewigkeit kommt.

Höre Mein Volk, Meine Herde: Die priesterliche Salbung ist die Gnade, die Mein Heiliger Geist Meinen Bevorzugten erteilt, damit sie mit Meiner Göttlichkeit bekleidet sind. Wenn Sie wüssten, wie groß es ist, Priester zu sein; Ich selbst benötige die priesterliche Salbung, um Mich in eurer Mitte lebendig zu machen. Die gesalbten Hände eines Priesters sind Meine Hände, die Meiner Herde Meinen Leib zu essen und Mein Blut zu trinken geben. Hört Mir zu: Ich habe keine außerordentlichen Ämter der Eucharistie eingesetzt, dass kommt nicht von Meiner Seite.

Das ist das Werk Meines Widersachers durch die kirchliche Freimaurerei, die das Fundament Meiner Kirche untergraben will, um damit das priesterliche Amt zu beenden.

Es sind viele Gnaden, die verloren gehen, wenn ihr die Kommunion in die Hand empfangt oder sie von der Hand eines Laien empfangt. Es ist nicht dasselbe, wie wenn ihr sie von Seiten eines Priester erhaltet. Meine Laienkinder, von neuem sage Ich euch, es sind Meine Priester, an die Ich dieses Amt delegierte; es ist nicht an euch, Meine Göttlichkeit zu beleidigen, damit ihr nicht Gefangene der Schuld seid; geißelt Mich nicht mehr, indem ihr Mich berührt und austeilt, denn ihr seid nicht würdig für dieses Amt.

Ich bitte Meinen Vikar, die Hierarchie Meiner Kirche und Meine Priester, dass sie dieses abscheuliche Verbrechen stoppen. Keine außerordentlichen Minister der Eucharistie (Anmerkung: Kommunionhelfer) mehr! Übt eure Ämter aus, die Ich euch verliehen habe, und delegiert dieses Amt nicht an Meine Laienkinder, denn ihr seid die Hirten Meiner Herde, die direkt Verantwortlichen dieser Beleidigung Meiner Göttlichkeit.

Meine Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Ich Bin euer Brot des Lebens, der Sakramentale Jesus.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^