Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Montag, 2. März 2015

Dringendster Aufruf der Heiligsten Maria an die Bewohner ihrer geliebten Nation Kolumbien. Alto de Guarne (Ant.)

Oh Mein geliebtes Kolumbien, die Tage deiner Reinigung sind gekommen; sie werden schwer sein, gezählt und gemessen und der Übergang zum Ofen der Trübsal, damit ihr die Dunkelheit vieler Nationen erleuchten könnt und das Licht der Menschheit seid!

 

Kleine Kinder Meines geliebten Kolumbiens, der Friede Gottes sei mit euch und Mein mütterlicher Schutz stehe euch bei. Oh, Mein geliebtes Kolumbien, die Tage deiner Reinigung sind gekommen; sie werden schwer sein, gezählt und gemessen und der Übergang zum Ofen der Trübsal, damit ihr die Dunkelheit vieler Nationen erleuchten könnt und das Licht der Menschheit seid! Die gewählten Nationen werden von jenen geistig unterstützt, die der Himmel retten wird damit sie nicht ausgerottet werden, wenn die Göttliche Gerechtigkeit kommt.

Von Alto de Guarne, aus dem Mir gewidmeten Heiligtum; habe Ich einen dringenden Aufruf an die Bewohner Meines geliebten Kolumbien, damit am kommenden 13. Mai ein Tag des Gebetes, des Fastens und der Buße durchgeführt wird; dass alle seine Bewohner in Ketten beten für die Ereignisse, die in dieser geliebten Nation entfesselt werden. Wenn ihr nicht betet, werden diese Ereignisse viel Schmerz, Zerstörung, Verwüstung und Tod über eure Nation und ihre Einwohner bringen. Deshalb bitte Ich euch, kleine Kinder, dass ihr den Aufruf beachtet, den Ich euch mache, denn nahe sind die Tage der Reinigung für euer Land. Beachtet, dass Ich es euch im voraus ankündige, damit ihr euch auf diesen großen Tag des Gebetes, des Fastens und der Buße vorbereiten könnt, der am 13. Mai um 12.00 Uhr mittags beginnt und bis am 14. Mai um 12.00 Uhr mittags geht. Es ist dringend, dass ihr Meinen Aufruf beachtet, damit ihr und eure Nation der Reinigung standhalten könnt, der ihr gemäß dem Willen Meines Vaters ausgesetzt sein werdet.

Es gibt sehr viel geistige Armut und sehr viele Sünden und soziale Ungerechtigkeit in eurer Nation. Das Blut Meiner abgetriebenen Unschuldigen verlangt Gerechtigkeit vom Himmel, das Blut der niedergemetzelten Bauern verlangt Gerechtigkeit vom Himmel; die Sünde der Sodomie (widernatürliches Sexualverhalten, vor allem Homosexualität) in eurer Nation ist eine Beleidigung der Liebe und Barmherzigkeit Meines Vaters. Der soziale Zusammenbruch und die Ungerechtigkeit eurer Regierungen gegenüber den Bedürftigsten verlangen ebenfalls Gerechtigkeit vom Himmel. Die Prostitution, Drogensucht der Jugend und die niedrigen Instinkte vieler seiner Einwohner, lassen Mich weinen und lassen im Himmel weinen. So hat sich der Tag genähert, an dem Meine geliebte Nation Kolumbien gereinigt wird, damit sie den Plan der Rettung durchführen kann, für den Mein Vater sie bestimmt hat, um Licht für die Nationen zu sein.

Ich möchte, dass Meine Bevorzugten Meinen Ruf berücksichtigen und am 13. Mai um 12.00 Uhr mittags in allen Kirchen die Glocken läuten um anzukündigen, dass die Zeit des Gebetes, des Fastens und der Buße für Kolumbien begonnen hat. Ich bin es, eure Heilige Mutter, die euch bittet, Mich nicht zu enttäuschen: Versammelt eure ganze Nation um euch; sodass ihr mit einer einzigen Stimme mit Mir Meinen Rosenkranz betet und den Himmlischen Vater bittet, dass Er sich euer erbarme und barmherzig sei beim Durchgang seiner Göttlichen Gerechtigkeit durch Kolumbien.

Ich bitte die ganze katholische Welt, dass sie sich in diesen Tagen mit Kolumbien vereinige, damit Meine geliebte Nation die Prüfung ertragen und so den Plan der Rettung ausführen kann, den Gott für sie bestimmt hat.

Oh Mein geliebtes Kolumbien, deine Mutter ist mit dir und tritt für dich und deine Kinder ein; enttäuscht Mich nicht, denn ihr wisst gut, dass Ich euch liebe! Eure Mutter, die Heiligste Maria. Alto de Guarne (Ant.)

Es ist dringend, Meine kleinen Kinder, dass ihr diese Botschaft in eurer Nation und in der ganzen Welt bekannt macht.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^