Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Freitag, 18. September 2015

Aufruf des Sakramentalen Jesus an Seine Kinder.

Meine Kinder, die Stunde der großen Gräuel nähert sich, Mich überwältigt die Verlassenheit und die Traurigkeit. Kommt betet und wacht mit Mir!

 

Mein Friede sei mit euch, Meine Kinder. Kleine, Ich kündige euch an, dass Mein Widersacher die Schöpfung überflutet mit Geistern der Gewalt, des Grolls, des Hasses, des Streits, der Unzucht, des Ehebruchs und allen anderen Sünden des Fleisches; er sucht damit den Geist Meiner Kinder zu beunruhigen und Blut fließen zu lassen; viele werden durch diese geistigen Angriffe verloren gehen. Mein Widersacher greift den Geist Meiner Kinder an um Verwirrung, Chaos und Tod zu säen.

Deshalb Meine Kleinen müsst ihr am Tag und in der Nacht eure geistige Waffenrüstung tragen und in jedem Augenblick diese geistigen Attacken zusammenstauchen, damit die Brandpfeile keinen Schaden an eurer Psyche anrichten können. Jeder, der Angriffe in seinem Geist bekommt, sage: "Jesus und Maria rettet mich, Blut Christi beschütze mich, bedecke und verteidige mich." Ich versichere euch, wenn ihr diese Stoßgebete macht entfernen sich diese giftigen Gedanken von eurem Verstand. Befolgt nicht das Spiel Meines Widersachers, denn wenn ihr der Attacke nicht Einhalt gebietet, wird er in eurem Geist Festungen errichten bis er die vollständige Kontrolle über euer Sein hat; und macht, dass ihr Aktionen gegen euren Willen ausführt.

Meine Kinder, ernährt euch so oft ihr könnt von Meinem Körper und Meinem Blut; besucht Mich in Meinen Tabernakeln; leistet Mir Gesellschaft, denn erneut nähert sich die Stunde Meines Kalvaria. Ich werde den Händen der Ruchlosen übergeben, die Meine Gottheit schänden, auf Meinem Körper herumtrampeln und Mein Blut verschütten. Meine Kinder, die Stunde der großen Gräuel nähert sich, Mich überwältigt die Verlassenheit und die Traurigkeit. Kommt betet und wacht mit Mir! Leistet Mir Gesellschaft, geht nicht weit an Meinen Häusern vorbei; tretet einen Moment ein und plaudert mit Mir, ihr wisst nicht wie Ich Mich über eure Gegenwart freue; Mein Schmerz und Meine Traurigkeit wird schwächer wenn ihr Mich besucht. Ich werde keinen ohne Meinen Segen gehen lassen; kommt, Ich Bin die Quelle des lebendigen Wassers, das euren Durst stillt; Ich Bin das vom Himmel gekommene Manna. Esst Meinen Körper und trinkt Mein Blut und Ich versichere euch, wenn ihr es würdig und in der Gnade tut, werdet ihr morgen die Freude Meines Ewigen Lebens erhalten.

Oh Meine Kinder, Ich erwarte euch, Meine Häuser sind immer noch offen! Ihr dürft diese Gelegenheit nicht vorübergehen lassen, denn Ich gebe allen, die Mich besuchen kommen, Gnaden in Fülle, die euch morgen helfen, wenn ihr in Meine Gegenwart kommt. Ich klopfe an die Türe eures Herzens und eurer Seele; öffnet Mir und lasst Mich nicht vorbeigehen; Ich bin am weggehen, denn die Ruchlosen werfen Mich aus Meinen Häusern. Lasst Mich in eueres eintreten, denn Ich bin ein Pilger der Liebe, der kommt um euch Seine Erlösung zu bringen. Ich erwarte euch bei Meinen Tabernakeln, zögert nicht, denn der Tag geht zu Ende und die Nacht beginnt.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^