Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Montag, 6. November 2017

Dringender Aufruf von Jesus, dem Höchsten und Ewigen Priester an Sein treues Volk.

Mein Volk, als Höchster und Ewiger Priester bitte Ich euch um viel Gebet und Wiedergutmachung für Meine Priester. Meine Kirche ist in der Krise, das Schisma nähert sich, lasst sie nicht fallen!

 

Mein Friede sei mit dir, Mein Volk.

Meine Kinder, jeden Tag wird der geistige Kampf mehr zunehmen; die Mächte des Bösen greifen Meine Herde an, der stärkste Angriff ist gegenüber Meinen Bevorzugten und Instrumenten, für die Mission, die sie erfüllen müssen. Betet viel, Meine Kleinen, für Meine Priester und Hierarchien Meiner Kirche, denn Mein Widersacher greift sie stark an. Denkt bei euren Gebeten an sie, lasst sie nicht allein, denn Mein Widersacher versucht den Sturz des Priesteramtes, das Ich ihnen verliehen habe.

Der Rosenkranz Meiner Mutter mit den schmerzhaften Geheimnissen, der Rosenkranz zu Meinen Wunden und der Rosenkranz zu Meinem Kostbaren Blut sind mächtige Waffen, welche die Pläne des Königreiches der Dunkelheit zerstören. Meine Kinder, versenkt Meine Priester in Meine Wunden, damit der Böse sie nicht von ihrem priesterlichen Amt entfernt; betet und macht wieder gut für Meine Bevorzugten und besonders für jene, die sich verloren haben im Modernismus, im Fleisch, in der neuen Ära, im Streben und den Vergnügungen dieser Welt.

Mein Volk, viele Meiner Bevorzugten glauben schon nicht mehr an das Geheimnis der Transsubstantiation Meines Körpers und Meines Blutes; einige zelebrieren Mein Heiliges Opfer wie Wettläufe und andere nur um es zu erfüllen. Was für einen großen Schmerz fühle Ich in Meinem liebenden Herzen, solche Priester in Meiner Kirche zu sehen, die das heilige Amt des Priesters beflecken! Ihre Gleichgültigkeit und Faulheit lassen Mein Herz bluten. Wie sehr leide und weine Ich, so viele Meiner Priester zu sehen, die durch die neue Ära verführt wurden! In vielen Meiner Kirchen hat es Priester die praktizieren Yoga, Reiki und weitere okkulte Techniken. Und das Traurigste ist, sie verseuchen damit Meine Herde und machen all dies, als wäre es göttlich.

Viele Meiner Häuser sind zu Häusern der Welt geworden, sie veranstalten darin Feste und Basare und Aktivitäten, die nicht vom religiösen Leben sind. In vielen Meiner Häuser hat es Priester, die unreine Handlungen begehen; der Geist von Asmodeus ist in sie eingedrungen. Welche Traurigkeit fühle Ich all diese Entwürdigung im Innern Meiner Kirche zu sehen! Alle schweigen, niemand steht auf; dieses schuldhafte Schweigen ist eine Beleidigung Meiner Gottheit, die Mich zutiefst traurig macht und den Himmel weinen lässt.

Viele Meiner Bevorzugten verraten Mich heute wie Judas, sie haben sich verführen lassen durch die Welt und das Fleisch und sie haben die Türen Meiner Häuser Meinem Widersacher geöffnet. In vielen Meiner Häuser wohnt Mein Heiliger Geist bereits nicht mehr. Oh untreue Priester, wenn ihr nicht bereut und wiedergutmacht für eure Beleidigungen, versichere Ich euch, dass der ewige Tod euer Lohn sein wird! Wenn ihr in die Ewigkeit kommt, wird sich das Gewicht Meiner Gerechtigkeit über euch untreue Priester entladen und ihr werdet wie ein gemästetes Schaf sterben! Ich habe einen dringenden Aufruf an die untreuen Priester Meiner Kirche, damit ihr vor dem Kommen Meiner Warnung euren Weg begradigt; denn wenn ihr es nicht macht, wird der Ort der euch erwarten wird, wenn ihr in die Ewigkeit kommt, das Reich der Dunkelheit sein.

Mein Volk, als Höchster und Ewiger Priester bitte Ich euch um viel Gebet und Wiedergutmachung für Meine Priester. Meine Kirche ist in der Krise, das Schisma nähert sich, lasst sie nicht fallen. Mein Volk, macht Ketten des Gebetes, des Fastens und der Buße für Meinen ganzen Klerus; damit die Weisheit und das Licht Meines Heiligen Geistes die Kirche und Meine Priester auf dem Weg der Rettung führe.

Euer Meister, Jesus der Höchste und Ewige Priester.

Gebt Meine Botschaften allen Meinen Bevorzugtem bekannt.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^