Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Dienstag, 6. Februar 2018

Dringender Aufruf von Jesus dem Guten Hirten an Seine Herde.

Ungläubige, die Zeit Meiner Gerechtigkeit ist gekommen; euer Unglaube wird euer Verderben sein!

 

Meine Herde, Mein Friede sei mit dir.

Bleibt bereit und wachsam, denn vom Himmel nähert sich die Züchtigung für diese sündhafte Menschheit. Ein himmlischer Körper von großem Ausmaß richtet sich auf die Erde und beim Eintritt in ihre Umlaufbahn wird er auseinanderfallen und tausende Feuerbälle werden durch Meinen Willen die gottlosen Nationen züchtigen.

Ungläubige, die Zeit Meiner Gerechtigkeit ist gekommen; euer Unglaube wird euer Verderben sein! Ihr wollt die Aufrufe des Himmels nicht beachten, ihr verspottet Meine Botschaften und Botschafter; Ich sage euch: Es nähert sich die Stunde in der ihr die Erfüllung all dessen sehen werdet, was geschrieben steht und für eure Ungläubigkeit werdet ihr keine Zeit zum bereuen haben. Ihr seid eine Rasse mit starrem Nacken, wenn ihr nicht mit ehrlichem Herzen bereut und den Allerhöchsten um Verzeihung bittet, werdet ihr sicher verloren gehen.

Alles wurde bereits angeordnet und es gibt kein zurück, der Himmel hat euch Zeichen in Mengen gesandt, damit ihr euch vorbereitet, aber ihr ungläubigen Kinder seid zugebunden; ihr weigert euch Meine Gerechtigkeit zu akzeptieren, weil Gott gemäß euch nur Barmherzigkeit ist und die Menschheit nicht strafen wird. Dummköpfe, Ich bin Barmherzigkeit, aber Ich bin auch Gerechtigkeit! Ich erinnere euch an einige biblische Berichte, wo Mein Wort von der Gerechtigkeit spricht, hört: Dann regnete der Herr auf Sodom und Gomorrha Feuer und Schwefel vom Himmel. Und vernichtete von Grund auf jene Städte und die ganze Umgebung, alle Einwohner der Städte und alles was auf dem Erdboden wuchs. (Genesis 19,24-25) Ich bestrafte Mein Volk, weil sie Meine Gebote gebrochen hatten und während 40 Jahren wanderten sie durch die Wüste. (Numeri 14,34-35) Ich erlaubte Meinem Diener Moses nicht das gelobte Land zu betreten, weil er Meine Barmherzigkeit anzweifelte, an den Felsen zu schlagen aus dem Wasser sprudelte um den Durst Meines Volkes zu löschen. (Numeri 20,12) Erinnert euch an die Plagen mit denen Ich den Pharao von Ägypten und sein Volk züchtigte. Diese und weitere Berichte Meines Wortes sind ein Beweis, dass Ich auch Gerechtigkeit bin, damit ihr nicht den Fehler macht, dass Ich nur Barmherzigkeit bin und dass Ich nicht kommen werde euch zu züchtigen. Denkt daran: Barmherzigkeit und Gerechtigkeit, das ist Mein Wesen.

Wacht endlich auf, Kinder des Unglaubens, bezweifelt Meine Worte nicht weiter! Denn Meine Worte sind Worte des Ewigen Lebens, die kein Sterblicher bestreiten kann. Die Zeit geht zu Ende, ungläubige, undankbare und sündige Menschheit; wartet nicht bis zum letzten Augenblick mit eurer Bekehrung, denn in Wahrheit sage Ich euch: die Pforten des Königreichs der Himmel werden sich vor euch schließen, wenn ihr in eurem Unglauben fortfahrt; wie die törichten Jungfrauen werdet ihr außerhalb des Banketts bleiben. Kommt zu Mir, der Ich der Weg, die Wahrheit und das Leben bin, damit ihr morgen die Freude der Ewigen Rettung erreichen könnt.

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe. Euer Meister, Jesus der Gute Hirte.

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, Schafe Meiner Herde.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^