Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Freitag, 12. Juni 2020

Aufruf des Sakramentalen Jesus an Sein treues Volk. Botschaft an Enoch

Ich bin das Lamm Gottes, das bei jeder Weihe Meiner treuen Hirten vom Himmel herabkommt. Jede geweihte Hostie ist geistige Nahrung für Meine Schafe!

 

Mein Friede sei mit euch, geliebte Kinder

Wie traurig fühle Ich Mich in Meinem liebenden Herzen, wenn Ich die Verachtung, die Demütigung und das Sakrileg sehe, die Ich von vielen Meiner Hirten und Meinen Kindern erhalten werde, wenn Meine Häuser wieder geöffnet werden! Ich sage euch, dass Mein heiliges Opfer nicht mehr dasselbe sein wird. Der Vorwand der Pandemie wird viele Meiner Priester und Hierarchen Meiner Kirche dazu bringen, Meine Göttlichkeit zu entweihen, indem sie Meinen Körper und Mein Blut Meiner Herde in der Hand geben, als wäre es ein Stück Brot. Untreue Hirten! Wisst ihr nicht, dass Ich in jeder geweihten Hostie lebendig und real bin und Mich als geopfertes Lamm, als geistige Nahrung für Mein Volk gebe? Was für ein Mangel an gesundem Menschenverstand! Was für ein Mangel an Nächstenliebe für Mich und Meine Herde, den ihr begehen werdet, wenn Mein heiliges Opfer wieder beginnt!

Ich bin das Lamm Gottes, das bei jeder Weihe Meiner treuen Hirten vom Himmel herabkommt. Jede geweihte Hostie ist geistige Nahrung für Meine Schafe. In jeder von Meinen Priestern geweihten Hostie wird das Geheimnis der Transsubstantiation von Meinem Körper und Blut ausgeführt. Ich bin es, in Meiner ganzen Göttlichkeit, der vom Himmel herabkommt, um Leben zu werden, sich Seiner Herde als geistige Nahrung zu geben und im Herzen jedes Meiner treuen Leute zu wohnen, die Mich mit Würde empfangen. Ich bin nicht irgendein Stück Brot. Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Ich bin das spirituelle Manna, das den Hunger stillt und den Durst Meiner Herde stillt. Ich bin Dein dreieiniger Gott, der kommt, um dir Leben in Fülle zu geben. Ich, Ich frage euch: Verdiene Ich solch einen üblen Missbrauch durch einige Meiner Hirten, die an Mein Volk verteilen, als wäre es ein Stück Brot? Verdiene Ich solch abscheulichen Missbrauch, wenn Ich von vielen Meiner Kinder unwürdig oder in der Hand empfangen werde? Wahrlich, Ich sage euch: Jeder, der Mich unwürdig oder in Meiner Hand gibt oder empfängt, ist "schuldig der Fahrlässigkeit" und begeht ein Sakrileg, wenn er es nicht bereut und repariert. Wie ihr Mich in dieser Welt behandelt, werdet ihr auch in der Ewigkeit behandelt, wenn ihr vor Mir erscheint.

Überdenkt, Hirten Meiner Kirche; Überdenkt törichte Schafe, damit ihr morgen nichts zu bereuen haben! Ich bin das Lamm Gottes, das sich der Liebe hingibt und in der Einfachheit jeder geweihten Hostie zum Leben wird. Vergesst es nicht, damit ihr Meine Göttlichkeit nicht weiter misshandelt!

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Tut Buße und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe.

Euer Lamm, Jesus im Sakrament

Macht Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt, Meine Herde

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^