Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Mittwoch, 13. Februar 2013

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein Volk, Mein geliebtes Volk, ich segne euch. In diesem Moment, in dem die Menschheit zwischen Angst und Spannung hin- und hergerissen ist, erscheine ich vor euch als König der Liebe und Herr aller Schöpfung, der Zeit und der Nicht-Zeit. Ich komme mit Meinen Worten der Liebe, um von Meinem Volk Ruhe, Glauben, Gehorsam und Geduld zu fordern.

Ihr wisst gut, dass Meine Gerechtigkeit eingehalten wird. Ihr wisst gut, dass die Sündhaftigkeit dieser Generation alle Grenzen überschritten hat. Aus diesem Grund habe ich die Zeit beschleunigt, so dass mit dem Weggang Meines geliebten und treuen Papstes aus dem Vatikan einmal mehr eine neue Etappe eröffnet wird, in welcher sich alle Prophezeiungen, die ihr gut kennt, zum Abschluss dieser Ära erfüllen werden.

Ich fordere euch auf zusammenzustehen, um Schulter an Schulter die Prüfungen zu bewältigen, die nicht einfach sind; ihr kennt sie gut, aber es ist anders, sie zu kennen als sie zu erleben.

Der Betrüger des Stuhles Petri wird sich in irgendeinem Moment auf Meinen Thron hier auf der Erde setzen, und Meine Kirche: mystischer Körper, wird total erschüttert werden. Die Verwirrung wird sich vieler Meiner Kinder bemächtigen, die nicht an einem klaren, starken und gehorsamen Glauben festhalten.

Die Angriffe werden nicht aufhören. In diesem Moment wird die Institution Meiner Kirche abgetrieben wie ein Schiff, wenn der Sturm über das Meer tobt. Die Wasser sind aufgewühlt, die Parteien haben ihre Machenschaften begonnen, aber ich, der ich sage, was im Himmel und auf Erden geschieht, werde die Zügel Meiner gesamten Kirche in der Hand halten.

Vertraut nicht den Aussagen über eine gestärkte Wirtschaft, vertraut nicht auf Allianzen und Absprachen, denn diese werden nur Schein sein, und von einem Tag auf den anderen, von einem Moment auf den anderen, wird die Menschheit jeglicher Kontrolle über ihre Güter beraubt sein.

Es wird Wehklagen geben, wenn der physisch hungernde Mensch über sein Niveau hinausgeht und seine Instinkte das Menschliche überschreiten. Die Hungersnot wird sich der Menschheit von einem Moment zum anderen bemächtigen, die raue See wird die Küsten überfluten, und die Verwüstung wird Meine Geschöpfe veranlassen, Tränen darüber zu vergießen.

Man hat mich so sehr verletzt, weil Meine Liebe dies verziehen hat, und heute ist es nicht Meine Gerechtigkeit, sondern die Gerechtigkeit der Schöpfung und der Elemente, die sich über den Menschen ergießt, damit er sich in hohem Maße bessere und bereue, was er getan hat. Aber während dieser Moment kommt, wird Meine Kirche durch den Schmelztiegel des Martyriums in den Händen des Antichrist gehen.

Euch, gläubiges und von mir sehr geliebtes Volk: Euch rufe ich auf, aufrecht am Glauben festzuhalten, nicht von Meiner Lehre abzuweichen und nicht zuzulassen, dass die Eucharistiefeier an Kraft verliere.

Zum Beginn einer weiteren Fastenzeit, komme ich zu Meinem Volk um zu verkünden, dass Mein Schmerz in dieser Fastenzeit keinem davor ähnelt. Mein Schmerz ist der Schmerz der Meinen, die vereint mit mir alle Angriffe und alle Gesichter des Schmerzes teilen werden.

Ich rufe euch auf, bedacht und innerlich ruhig zu sein und bitte euch, euch selbst inständig zu prüfen; besonders diejenigen, denen ich in diesem Moment wichtige Missionen anvertraut habe, welche inmitten des Leidens Meiner Kirche Früchte tragen werden. Diesen befehle ich, treu zu bleiben, sonst werden sie es nicht schaffen, zu mir zu gelangen.

Der Mensch ist frei, und wenn ich ihm eine Mission aufgebe, ist er frei, diese zu befolgen, zu akzeptieren oder sie zu lassen; aber die, die ich für wichtige Missionen berufe, wie es in den kommenden Momenten der Fall ist, habe ich vor Beginn der Schöpfung vorbestimmt, damit sie standhaft bleiben und die menschlichen Ablenkungen ignorieren und mich annehmen, denn die Erfüllung Meines Wortes und der verschiedenen Geschöpfen anvertrauten Missionen werden das Licht sein, das Leuchtfeuer, das Meine übriggebliebene Kirche leitet.

In eure Hände lege ich: Meine Missionare der Liebe und Erfüller Meines Willens, Meine übriggebliebene Kirche, damit sie nicht noch mehr zerfalle, wenn sie sich im Schmelztiegel befindet.

Die Pest wird die Menschheit hart geißeln wegen ihrer Schlechtigkeit, ihrer Übertretungen, ihrer Perversität und der Ignoranz derer, die mit der Macht in ihren Händen der ganzen Menschheit schaden, indem sie mächtige Waffen benutzen, mit denen sie Millionen Meiner Kinder Schaden zufügen werden. Bereite dich darauf vor, Mein Volk, Mein Kreuz zu teilen, eins mit mir zu sein, aber mit der Treue zu Meinem Kreuz wirst du das Himmelreich erlangen.

Niemand befindet sich weit entfernt von Meiner Liebe und Meiner Vergebung; den, der mich ruft und der bereit ist, sich für Meine Sache zu ändern, den werde ich zu Meiner Rechten haben. Obwohl er weiß, dass ihn die Freude und das ewige Leben erwarten, wird der Törichte fortfahren, stur auf sich selbst zu beharren, und er wird aus Stolz nicht nachgeben. Und der Stolze wird den Schmerz teilen, sich aus eigenem Willen weit von mir entfernt zu sehen. Gestattet euch nicht, euch zu verschließen, denn der, der sich verschließt, wird der sein, der dem Teufel seine Seele verkauft.

Mein Volk, Mein geliebtes Volk, betet für die Institution Meiner Kirche, damit Mein Heiliger Geist mit Klarheit und Kraft Meinen Willen ausübe, und so andere Absichten nicht gedeihen. Betet für Brasilien, es wird verwüstet werden. Bete, Mein Volk, bete für Pakistan, bete, Mein Volk. Betet für Chile, es wird leiden. Betet für diejenigen, denen ich Missionen aufgetragen habe. Betet für jene Opferseelen, die sich inmitten der Einsamkeit anbieten für die Leiden, die auf die ganze Menschheit zukommen. Betet, betet für eine ganz besondere Mission, die ich zwei Geschöpfen anvertraut habe, um Meine Kirche in den Momenten großen Leidens zu unterstützen, damit ihr deren Bedeutung und Tragweite völlig versteht.

Mein geliebtes Volk: Heute segne ich euch mit Meiner Liebe, heute öffne ich Mein Herz zum Beginn dieser Fastenzeit, damit sie nicht eine mehr sei, sondern die besondere Fastenzeit, in der Hingabe, Gehorsam und Selbstlosigkeit die Symbole der Widmung eines jeden von euch seien.

Heute öffne ich Mein Herz zum Beginn dieser Fastenzeit, damit jeder, der bereut, darin eingehe. Nie habe ich der Menschheit Meine Barmherzigkeit verschlossen, aber ehe sie Meine Barmherzigkeit sucht, erschaudert sie und lässt zu, dass Angst und Furcht sich ihrer bemächtigen aufgrund von Unwissenheit und Mangel an Glauben. Damit mindere ich nicht die große Bedeutung der Ereignisse, die heute Meine geliebte Kirche betreffen.

Predigt, ihr, die ihr mich kennt; bleibt standhaft, denn ihr seid in Meinem Herzen, und ich werde euch nie verlassen. Ich segne euch mit Meiner Liebe, ich segne euch mit Meinem Blut, ich segne euch mit Meinem Kreuz, ich segne euch mit Meiner Auferstehung. Mein geliebtes Volk, bleibe treu, denn ich bleibe bei euch.

Meine Geliebten: Ich segne euren Geist, ich segne euer Herz, ich segne eure Ohren, ich segne euren Mund, ich segne eure Augen, ich segne eure Hände, ich segne eure Füße. Befolgt Mein Wort. Euer Jesus.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^