Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Freitag, 23. August 2013

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk: Ich Bin das strahlende Licht. Ich Bin die Mittagssonne. Ich Bin das Licht, das am Himmel scheint. Ich Bin der Stern, der den Himmel schmückt, und gleichzeitig die müden Füße von denjenigen, die sicher laufen. Ich Bin die Hände, die nicht nur empfangen, sondern die alles, was sie besitzen, geben. Ich Bin das Herz, das brennt und mit der ewigen Liebe zu Seinen Geschöpfen schlägt. Ich Bin die Sprache, die ausdrückt, wie viel diese Generation in diesem Moment erlebt. Ich Bin die Augen, die sehen, aber jenseits von dem, was die menschlichen Augen sehen. Ich Bin gleichzeitig der Gedanke und das Gedächtnis. Ich Bin das Gewissen, das von Moment zu Moment zu euch eilt, damit ihr auf dem richtigen Weg bleibt. "Ich Bin, der Ich Bin."

Meine Geliebten, Mein geliebtes Volk, von dem, der immer wieder, wieder und wieder kommt, von dem, den ich mich hingebe und mich weiterhin mit ganzem Herzen hingeben werde ...

Ich Bin die Augen, die Augen, die ständig aufgrund der Ungerechtigkeit des Menschen weinen.

Ich Bin die Augen, die beim Betrachten der unzähligen unschuldigen Kinder weinen, die verwerflich aufgrund eines gestörten Geistes umgefallen sind und in die Hände des Satans geraten sind.

Ich Bin die Augen, die die Herzen und den Geist durchsuchen, aber jenseits von dem, was ihr vielleicht denken könnt.

Ich Bin zu jeder Generation gekommen, um ihr Mein Wort zu erklären. Aber Ich Bin nicht allein gekommen, sondern mit Meiner Mutter, die viele verachten und ignorieren, dass sie existiert: Meine Fürsprecherin, das Lieblingskind Meines Vaters, die, die der Tempel und das Sanktuarium des Heiligen Geistes ist. Und wie erwecken sie den Heiligen Geist in ihnen, wenn sie nur ihre Gaben lieben und den Tempel und das Sanktuarium von Ihm verachten?

Amen zu Meiner Mutter, aber dort, wo sie sie lieben, ist sie die Verteidigerin Meines Volkes, an ihr habe ich Meine Kirche übergeben und der, der ihr keinen Schutz bieten, ist wie jener, der eine Binde über seine Augen trägt. Sie wird wandern, aber immer wird sie auf Hindernisse auf ihrem Weg treffen.

Mein geliebtes Volk: Wie wenig Bewusstsein haben die Mächtigen, die die Völker unterjochen! Wie wenig Liebe haben sie für mich und wie wenig Dankbarkeit gibt es in Meinem Haus! Ich Bin gleichzeitig Liebe und Gerechtigkeit. Ich komme bald mit einer Waage in Meinen Händen und vor mir wird sich jeder von euch mit seinen Werken und Taten präsentieren, um auf Meiner Waage gewogen zu werden, denn ich bin nicht nur Liebe, sondern auch Gerechtigkeit, sonst wäre ich nicht Gott.

Ich werde für diejenigen, die mir treu sind, kommen, für diejenigen, die mir zuhören und Meine Rufe und Meine Mutter nicht verachten. Ich werde für diejenigen kommen, die wissen, mit Glauben zu gehen, obwohl sie sich durch Entbehrungen und Rückschläge des Lebens Blasen an ihren Füßen laufen.

Ich komme für diejenigen, die entscheiden, zu sagen: "Ja, Herr, ich bin hier!" Aber nicht nur mit Worten, sondern mit vollem Glauben, Werken und Handlungen und Zeugnis von dem ablegen, wozu sie sich bekennen.

Ich komme für Mein Volk, ich komme für den, der leidet, ich komme für das Volk, das an Unterdrückung leidet, für das Volk, das in diesem Moment unter den Auswirkungen einer missbräuchlichen Wissenschaft mit dem vorherrschenden Wunsch, sich der großen Nationen der ganzen Erde zu bemächtigen, leidet.

Wie leidet Mein Herz und wie viele Tränen weint Meine Mutter, wenn sie eine Menschheit sieht, die gegen sich selbst kämpft, die ihr Herz und die Werte zerstört hat, nicht nur im täglichen Leben, nicht nur gegen sich selbst, sondern auch die geistigen Werte zerstört hat!

Mit welcher Bitterkeit schaue ich auf diejenigen, die vor Mir den Glauben bekennen und nicht ehrlich sind, sondern Instrumente sind, die vom Teufel benutzt werden, um den Reichtum des Antichristen zu erhöhen! Jener, der sich selbst der Mächtige nennt, den sie dienen, obwohl sie von seinen höllischen Zielen wissen.

Der Mensch, der sich selbst von einer Klippe stürzt, und die kollektive Menschheit werden durch die egoistischen Wünsche einiger weniger Herrscher zum Gemetzel und Leid geführt:

Mein geliebtes Volk: Ihr seid nicht allein, ich wohne in euch, gehe mit euch, sehe mich in euch und spreche in euch, aber ...

Ich wohne nicht in denjenigen, die gegen Menschheit und gegen Meine Schöpfung kämpfen.

Ich wohne nicht in denjenigen, die den Geist der Menschen erniedrigen.

Ich wohne nicht in denjenigen, die das Leben Meiner Kinder an sich reißen.

Ich wohne nicht in denjenigen, die mit einer zerstörerischen Wissenschaft wirken.

Sie wissen sehr genau, was kommt und ich erkläre dies die Meinigen, da es notwendig ist, den Menschen ständig daran zu erinnern, ihm treu zu bleiben. Der Mensch vergisst sehr leicht und lässt sich durch banale und weltliche Angelegenheiten ablenken.

Ich rief Meine Jünger, mir auf allen Wegen zu folgen, mir bis zum Kreuz und darüber hinaus zu folgen. Somit habe ich euch gerufen, Meine wahren Kinder, die keine Angst haben, ihre Stimme gegen die Grausamen und Mächtigen zu erheben und sich nicht fürchten, Meine Wahrheit von Liebe und Gerechtigkeit zu verkünden.

Ihr, dieselben, die in der Vergangenheit die Netze zum Meer ausgeworfen haben, um einen größeren Fang zu erzielen, geben mir ständig klares Wasser, um den Durst der Seelen zu stillen, jene Seelen, die ständig in Meinem Herzen vorherrschen und für die ich brenne.

Ihr, die ich genau wie beim Aufruf Meiner Jünger, einlade, mir zu folgen und alles aufzugeben; ihr, Meine Treuen, Meine wahren Kinder, die ihre Brüder in den Augenblicken des Schmerzes helfen, euch ... segne ich mit Meiner unendlichen Liebe.

Mein geliebtes Volk: Ich kann nicht, als Gott, der ich bin, Mein Wort an eine Welt und eine Menschheit richten, die stolz auf ihre Werke und Handlungen ist, und sie preisen; ich würde nicht die Wahrheit sprechen, wenn ich sie als perfekte Menschheit erkläre und ich sie nicht vor der Sünde und zukünftigen Reinigung warne. Ich wäre nicht Gott, wenn ich auf diese Weise handeln würde. Meine Liebe überwiegt für euch und das ist der Grund Meiner ständigen Aufrufe und die Meiner Mutter.

Sie müssen bewusst und im Geist und in der Erinnerung immer hell wach sein, die Überzeugung, keine Einheit zu sein, wird überwunden. Nur als Einheit, über diese, werden wir den anderen Stärke verleihen.

Meine Instrumente müssen vereint sein, ihre Missionen sind so unterschiedlich, wie die Finger der Hände, aber bei allen muss dieser Wunsch der Einheit vorherrschen, damit alle sich an der Hand nehmen und eine unbezwingbare Mauer bilden und die Meinigen schützen und warnen und gegen jene kämpfen, die Meine Aufrufe verringern und Meine Instrumente Lügen nennen, da sie Meinen Willen erfüllen.

Dies ist zurzeit Mein Wille: Mein Volk warnen, damit sie sich durch Mein Wort bekehren und zu Meiner Herde zurückkehren; damit sie sich immer von allen Weltlichen und von der Sünde fernhalten.

Ich rufe euch auf, mich ehrenvoll und mit einem reuigen und demütigen Herzen in der Eucharistie, in der ich mich befinde, zu empfangen. Ich lade euch ein, mir im Sanktuarium Gesellschaft zu leisten, Seelen zu sein, die Zeit finden, und die mir keine Hindernisse im Weg stellen, und die mich verlassen, um ihre Gebete an die gesamte Menschheit zu senden.

Es sind schwierige und gefährliche Zeiten, in denen der Verstand, gegeißelt durch die Macht des höllischen Feindes, der Menschheit Schmerzen bringt, und nur durch wahre Einheit im Geist und in der Wahrheit wird Meine Kirche siegreich sich erheben, wie sie sich zu allen Zeiten erhoben hat: Liebt euch, wie ich mich selbst liebe, nicht gespalten oder in Streit miteinander, sondern in Einheit. Seid Abbilder Meiner Liebe und tragt die Liebe Meines Wortes in euch, wo immer ihr auch hingeht, aber insbesondere in euch selbst, um Meine Güte, Meine Wohltätigkeit, Meine Geduld widerzuspiegeln, aber vor allem den Glauben an mich zu haben. Es sind keine Momente des Zögerns, es sind Momente, in denen Meine Wahrheiten bekannt gegeben werden und lauwarm aus Meinem Mund entweichen werden.

Mein geliebtes Volk: Strengt euch an, strengt euch an, strengt euch an, da dieser Moment ein Segen für diejenigen ist, die sich über die Ernsthaftigkeit dieses Moments bewusst sind. Dieser Moment ist auch Segen und Wohltat für diejenigen, die sich mir annähern.

Ich verharre vor dem verlorenen Gehör, dem verlorene Kind, dem Arbeiter, der am Ende des Nachmittags angekommen ist. Ich komme, um alle zu versammeln, die ihr Leben ändern möchten. Ich Bin Liebe, ich liebe alle, ich möchte alle retten, aber es ist dringend notwendig, dass sie sich zur Verfügung stellen und sich dem menschlichen Willen ausliefern und mich in ihrem Leben akzeptieren. Ich Bin unendliche Liebe, ich warte auf jede Seele, als ob sie die einzige wäre, um sie mit Gold von mir zu schmücken.

Mein geliebtes Volk, hier habt ihr von Nation von Nation, von Volk zu Volk, von Seele zu Seele mich, damit ich Mein verloren gegangenes Volk vereine. Wir werden vereint gehen, uns den Hindernissen stellen, nicht alleine bleiben, alles erforderliche erhalten, aber dieser Christus benötigt euren Glauben und die Öffnung des menschlichen Willens, um sie mit Meiner Liebe und Meiner Hingabe zu füllen und zu sättigen.

Betet Kinder, betet für die Zukunft. Betet für die großen Nationen.

Meine Liebe ist immer noch vorhanden, ich gebe euch nicht auf, ich weise euch auf Meine Liebe hin. Alle und jeder einzelne von euch, die wünschen, sich nicht abzuspalten, sind das wertvollste Juwel Meines Hauses. Verbleibt in Meinem Frieden. Im Namen von Meinem Vater, in Meinem Namen und in unserem Heiligen Geist.

Die Stärke Meines Hauses und der Friede sei mit euch. Euer Jesus.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^