Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Sonntag, 27. April 2014

Dialog zwischen Unserem Herrn Jesus Christus und seiner geliebten Tochter Maria des Lichts

 

Christus: Mein geliebtes Volk: An dem heutigen Tag, feiert Meine Kirche Meine Barmherzigkeit, die Tore Meines Barmherzigen Herzen bleiben geöffnet in der Hoffnung, dass diejenigen, die es wünschen eine besondere Gnade erhalten, die sie von Meinem Willen empfangen werden.

Meine Barmherzigkeit verschließt sich nicht, wenn ein Geschöpf mit zerschlagenem und demütigem Herzen und mit entschlossenem Willen vor mich tritt. Für mehr als zweitausend Jahre, wache ich nun über Menschheit, rufe sie eindringlich und unerbittlich:

Sucht Meine Anwesenheit in der Welt und eure Freude daran; ihr werdet sie sonst nicht finden. Sucht Meine Anwesenheit in den einfachen Dingen, die, die Freude und Ermutigung für einige Minuten bringen; ihr werdet sie sonst nicht finden. Meine Liebe, weißt du wie mich das menschliche Wesen aufsucht?

Maria des Lichts: Ich denke, dass ihnen Sicherheit gibt, was sie mit ihren Augen sehen können; Dich sehen sie nicht.

Christus: Ich rufe die kleinen und einfachen, die starken und mächtigen der Welt auf, ich rufe alle auf, um euch zu vergeben, selbst dem Schuldigsten. Ich brauche den Menschen nicht, Meine Herrlichkeit und Mein Königreich kann von keinem Geschöpf verkleinert werden. Aber wenn es nicht durch das Kreuz geschieht, gibt es keinen Weg zu mir, die Menschen haben Angst vor Meinem Kreuz und verachten es. Jeder trägt ein persönliches Kreuz mit sich, wenn dieses auf dem Lebensweg verloren geht schreitet ihr ohne es voran, dies ist ein Zeichen, dass ihr nicht an Meiner Seite bleiben wollt. Meine Liebe, weißt du, ob alle menschlichen Wesen mich lieben?

Maria des Lichts: Ich würde gerne mit ja antworten, aber nicht alle lieben dich.

Christus: Ich als König, frage Meine Kinder: Was habe ich euch getan, dass ihr mich nicht liebt? Ich kenne die Antwort: Zu Hause reden die Eltern nicht über mich, nur in Meinem Tempel hört man von Meiner Barmherzigkeit und der Mensch wächst mit dem Gedanken, dass ich ein tauber und stummer Gott bin, so stürzen sie sich in unverschämte Vergnügen, beleidigen mich ohne zu zögern, verachten Meine Barmherzigkeit, weil sie sich nicht ändern wollen, aber im Jenseits werden sie die Macht Meiner göttlichen Gerechtigkeit erleiden, sie werden leiden, weil sie mich verachtet haben.

Ich habt euch sicherlich in diesem Moment einen gutwilligen Aufruf erwartet, ... aber Meine Barmherzigkeit ist so unendlich, dass sie sich ausbreitet, um euch auf den Weg der Wahrheit zu bringen. Wer nicht sein Kreuz trägt und mich sucht, wird nicht auf Meinem gleichen Weg schreiten.

Es ist ein Leben voller Vergnügens, und dann, was wird danach sein? Alle werden den Kalvarienberg erreichen und einige werden das Kreuz erheben, andere haben dieses auf ihrem Weg abgelegt, zu denen auch diejenigen gehören, die mir am Altar dienen. Meine Liebe, ist der Menschheit sich der Erlösung bewusst?

Maria des Lichts: Mein Herr und Mein Gott ... wie weh mir diese Antwort tut!

Christus: Ich schaue auf die Erde und sie selbst liegt im Sterben, ich schaue auf die sterbenden Menschen, ich schaue auf Meine Kirche und ich quäle mich. So viele Meiner Kinder haben Mein Kreuz auf dem Weg abgelegt, um unbeschwerter zu schreiten, diejenigen, die mich nicht lieben, wollen Meine Gesetze und Gebote in den Schatten stellen.

Was Meine Kirche erleidet, ist nicht mal ein Bruchteil, von Meinem Leid und von dem, was ich erleiden musste ... So viele Wesen suchen Meine Kirche scheinheilig auf ... dies verletzt mich sehr. So viele Fehlinterpretationen dessen, was nicht interpretiert werden brauch, sondern dem einfach nur gehorcht werden muss ... dies verletzt mich sehr. Viele verleumden Meine Kirche! Und dies verletzt mich sehr. Viele peitschen sie aus, um Zwietracht zu schaffen. Dies verletzt mich sehr.

Meine Kirche wird triumphieren, am Ende wird sie triumphieren; bevor dies geschieht werdet ihr euch zerteilen und mich verletzen und Mein größter feind wird hinter euch stehen. Eine Trennung wird notwendig sein, damit ihr euch über das Böse und das Gute, das diesem folgen wird, bewusst werdet.

Ich rufe Mein Volk auf beständig zu bleiben und euch nicht zu trennen, ihr werdet von dem Menschen selbst auf die Probe gestellt werden und von dem Bösen, das die Seelen ergriffen hat und den Menschen einen Gott vorspielt, der nicht ich bin, dieser wird sie mit schrecklichsten Brutalität erfüllen.

Die Natur selbst wird erschöpft sein und sich gegen den Menschen auflehnen. Ich suche Ruhe in Meinen Gläubigen, die Restlichen, die Mein Kreuz tragen und sich nicht von Diesem trennen werden.

Meine Barmherzigkeit sucht den Menschen, ruft sie, bittet sie, aber sie kommen zu der Begegnung mit mir, begleitet von dem Bösen, bereiten Kriege vor, die in jedem Moment ausbrechen können, die Völker werden in blutigen Schlachten kämpfen, die sich weltweit ausbreiten werden.

Das Leid der vergangenen Generationen war nur ein Vorzeichen der Dinge, die kommen werden. Meine Gerechtigkeit wird nicht lange warten, ich muss den Menschen suchen, der sich vor mir versteckt. Der Mensch wünscht Meine Barmherzigkeit nicht, mit der ich ihn unablässig suche, denn ich will keine Meiner Seelen verlieren; so komme ich mit Meiner Gerechtigkeit, um Meine Seelen zu retten.

Der Mensch ist starrsinnig und, wenn ich vor ihn trete, sehe ich seine Schwächen und seine Resistenz mir gegenüber, ich sehe, dass es notwendig ist ihn zu berühren, ja, ihn zu berühren, da er dies, anstatt einer Strafe, zum Überleben braucht, um in Meine Arme zurückzufinden. Aber so nicht mit denjenigen, die unter der totalen Herrschaft des Bösen leben; diese verleugnen mich und tauchen tief in den Schlamm ein, weit weg von mir. Aber ich komme, um Meine Gläubigen zu retten. Meine Lieben, weißt du wie sehr ich leide?

Maria des Lichts: Ja, mein Lieber, ich weiß ...

Christus: Ich leide, wenn ich die leidende Menschheit sehe, die mir nicht erlaubt einzugreifen, da sie eine Barriere zwischen ihr und mir aufgebaut hat. Mein Kreuz sieht, wie ihr in der Nähe derer schreitet, die euch nicht akzeptieren, Meine Legionen werden euch erkennen und euch küssen, schreitet weiter neben den Menschen, in der Hoffnung, dass diese alles überdenken, zurückkehren und euch erkennen. Aber die Welt bietet genügend Ablenkungen und verstummt die Klagen, mit berauschenden Getränken und Liedern, die den Geist vernebeln und den Geist dem Bösen näher bringen, damit dieser gegen mich handelt.

Ich werde diese Unentschlossenen treffen, um erneut Mein Reich in mitten aller Geschöpfe zu erbauen. Meine Barmherzigkeit wird keine unrechtmäßigen Besitzer treffen, sondern sich über alle Meine Kinder mit Freude ausbreiten und diese werden Mein Volk und ich ihr König sein.

Betet Meine Lieben, Meine Barmherzigkeit fordert das Gebet für Japan, denn die Erde wird beben. Betet in Meine Barmherzigkeit für Chile. Betet in Meine Barmherzigkeit für Vereinigten Staaten, die Natur wird es leiden lassen. Ich segne euch.

Wer sich an Meine Barmherzigkeit wendet, wird die Freude im voraus genießen. Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Ave Maria, der Unbefleckten Empfängnis ohne Sünde.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^