Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Sonntag, 12. April 2015

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts. Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit.

 

Mein geliebtes Volk: Meine Liebe pocht in jedem von euch weiter. Meine Liebe ist das Licht Meiner Wahrheit und Meine Wahrheit ist die Stimme Meiner Barmherzigkeit.

Mein Volk, Mein Herz schmerzt mit jeder Kreatur, die sich von mir entfernt und verbirgt, dass das Böse fortschreitet und Meine Vergebung verkündet.

Meine Werke sind durch Meine Liebe und Gerechtigkeit zu Meinen geliebten Kindern gekennzeichnet. Ich biete euch in der Schöpfung alles, was ihr braucht und mehr, damit ihr nicht nach anderen Gewässern suchen müsst. Meine Kinder, die nicht mit dem, was sie haben zufrieden sind, tauchen ein in das Unbekannte und dringen in die Dunkelheit vor, die sie von mir entfernt. Der Mensch entwickelt Neugier, das ist nicht falsch, bis die Neugier den Willen des Menschen überwindet und ihn dazu bringt, in alles einzutauchen das nicht Mein Wille ist.

Der Mensch hat sich gegen diese Knechtschaft zu erheben, die ihn an die Sünde bindet, und um sich aus dieser Knechtschaft zu befreien, muss das menschliche Geschöpf sich in die Kenntnis der Liebe versenken und um die Liebe zu kennen muss er mich kennen.

Dem Sünder biete ich alle Meine Gnade, damit er umkehrt und sich dem wahren Leben zuwendet. Ich liebe euch so sehr, Kinder, dass diejenigen, die eine größere Strafe verdienen Meine Barmherzigkeit erhalten damit ihre Strafe geringer ausfällt. Wer mich sehr liebt, den umarmt und bedeckt Meine Barmherzigkeit.

Mein geliebtes Volk: Das Leiden ist ein Akt Meiner Barmherzigkeit für euch. Wenn ihr es mit Geduld und Liebe ertragt, wird es Früchte in Hülle und Fülle tragen und ihr werdet mir näher kommen. Mit Schmerzen schaue ich zu wie die Menschen mich verleugnen, lästern in ihren Momenten der Trauer, mich für ihr Unglück beschuldigen, ohne daran zu denken, dass, wenn sie um Meine Barmherzigkeit bitten, ich ihnen den Balsam Meiner Liebe gebe, aber nicht immer ist das, worum der Mensch mich gebeten hat, das Beste für sein Leben.

Kommt zu mir zu jeder Zeit, in keinem Wesen findet ihr Barmherzigkeit wie bei mir. Die Menschheit fördert, dass die Meinen weiterhin im Weltlichen und Sündigen verbleiben, aber wenn Meine Kinder entscheiden, die Welt zu verlassen, fühlen sie sich allein, und kommen wieder zu mir. Kinder, dieses Gefühl der Verlassenheit des Menschen soll nicht dazu führen, dass ihr ins Verderben fallt, noch dazu, menschlichen Trost zu suchen wegen der Sünde, die aus der Verunglimpfung und Schuld Meiner Kinder entsteht.

Mein geliebtes Volk: Das Leiden wird Früchte tragen, denn es geschieht zu eurem Wohl. Der Kummer reinigt und vermindert die Fehler und in jeder Reinigung wird die Seele mehr zu mir erhoben.

Meine Lieben, ich rufe euch auf, nicht zu vergessen, jederzeit zu Meiner Barmherzigkeit zu kommen, da sonst der Feind dies ausnutzt, damit ihr euch unglücklich fühlt und ihr Meiner Vergebung nicht würdig seid und so weiterhin im Schlamm bleibt.

Ich rufe alle auf, alle sind Meine Kinder, aber nicht alle wollen Mein Volk sein. Ich möchte euch umarmen, daher rufe ich euch auf, die ihr mich verlassen habt und in Meiner Schuld steht und wer nicht seinen Bruder liebt. Ich rufe euch, um euch Meine Liebe zu geben. Ich nahm den guten Dieb unter Meine Macht auf und er durfte an Meinem Königreich teilhaben. Kein menschliches Wesen auf der Erde soll sich vor mir verstecken. Jedes menschliche Wesen findet Meine Barmherzigkeit, wenn es wirklich bereut und den festen Vorsatz fasst, sich zu ändern.

Mein Volk: Ich handle mit Barmherzigkeit und Gerechtigkeit, bin barmherzig und das bringt mich nicht dazu, Meine Gerechtigkeit zu vernachlässigen. Ich lasse dem Menschen seinen freien Willen und die Früchte seiner Handlungen ernten.

Meine Barmherzigkeit zerstört nicht Meine Gerechtigkeit, sondern Meine Barmherzigkeit ist unendlich und in dieser Unendlichkeit, wartet Meine Gerechtigkeit bis zum letzten Moment, aber stets bleiben sowohl Barmherzigkeit als auch Gerechtigkeit in Meinem Handeln vorhanden.

In keinem Urteil fehlt Meine Gerechtigkeit noch Meine Wahrheit; in keinem Urteil fehlen Meine Güte und Meine Weisheit. Mein Volk kennt mich und weiß, von Meiner Barmherzigkeit, aber auch, dass ich ein gerechter Richter bin.

Die Menschen, die die Zerstörung der Menschheit verursachen und nicht umkehren, müssen das Urteil fürchten, da sie das Leben von Unschuldigen vernichten, die leiden. Menschen, die die Weltbevölkerung mit Brutalität reduzieren wollen und nicht umkehren, sollten Angst vor demTag des Gerichts haben! Menschen, die vorgeben, den Nächsten zu lieben, ohne ihn zu lieben, kreuzigen mich wieder und wieder. Sie müssen diesen Moment nutzen, um Buße zu tun, bevor sie den Moment der Meine Barmherzigkeit erreichen; jeder schaue auf sich selbst. Nach der Bekanntgabe verstehen viele Meiner Kinder nicht, wie Meine Liebe funktioniert und fallen in die Sünde zurück, bis Meine Hand schließlich aus heiterem Himmel die Strafe verhängt.

Mein Volk: Wie viel Böses verbreitet der Mensch auf der Erde! Wie wächst die Sünde in jedem Augenblick! Viel Elend sehe ich auf der Erde! So viele Schwierigkeiten, die Einheit der Meinen zu erreichen! So viele Kämpfe um die besten Positionen und um die bekanntesten Orte zu erreichen, in Momenten, in denen die Einheit mich anzieht, in Momenten, in denen die Brüderlichkeit mich anzieht! So viele Rivalitäten, obwohl alles Mein ist, nichts gehört dem Menschen!

Mein Volk: Der Respekt der einen für die anderen ist notwendig. Alle Arbeiten für Mein Reich, niemand arbeitet für eine sichere Zukunft, wenn es nicht für Mein Wort und auf Meinem Weg ist. Ich rufe euch auf, an Meiner Einheit teilzunehmen; wer getrennt von der Einheit mit mir geht, geht zum Abgrund.

Mein Volk: Gebet ist erforderlich. Es ist erforderlich, um euch mir zu nähern, von Herzen, damit ihr sicher bleibt. Ich zog mich zurück, um zu Meinem Vater zu beten; derjenige der kein Gebet kennt, ist weit von mir. Ich lade euch ein, den Rosenkranz (= mächtige Waffe gegen alles Böse) zu beten in diesem Moment, in dem der Dämon sich der Seelen bemächtigt, die im Schlamm stecken und nicht wünschen, sich aus dem Schlamm zu befreien.

Die Seelen, die zu mir ins Heiligtum kommen, gefallen mir und die Seelen, die Meinen Leib und das Blut in einem Zustand der Gnade empfangen. Ich mag die einfachen Seelen, die für die Einheit kämpfen und ihre Brüder lieben, nicht die Gesellschaft, die auf sie sieht sondern mich, weil sie wahr sind.

Meine Lieben, betet, dass die ganze Welt mich erkennt, die sich mir noch nähern will. Meine Lieben, betet für Peru, es wird leiden. Meine Lieben, betet für eure eigene Errettung, ich erwarte euch.

Kinder, kehrt zu mir zurück, Meine Arme bleiben offen für die, die zu mir kommen wollen. Ich wünsche euch wie das reinste Öl der besten Olivenbäume. Ich wünsche euch wie kristallklares Wasser, wo ihr mich anseht. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^