Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Sonntag, 8. Mai 2016

Botschaft von der Heiligen Jungfrau Maria an ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Ich suche Zuflucht, pilgere von Herz zu Herz Meiner Kinder, um Ihnen die Unterstützung Meiner Mutterschaft zu geben und sie zu Meinem Sohn zu führen: Der Weg, die Wahrheit und das Leben. (Joh 14,6)

Geliebte Kinder, ihr sollt euch nicht von dem Göttlichen Willen trennen, in dem die ganze Ordnung konzentriert ist: das Gute, die Tugenden und Gaben für diejenigen, die bereits sind, ihren Geist zu öffnen.

Mein Sohn ruft sie ununterbrochen dazu auf, nach dem Göttlichen Willen zu leben, das heißt: Gehorsam gegenüber dem Göttlichen Gesetz, den Anordnungen, und als lebende Beweise der Göttlichen Liebe und als Missionare des in der Heiligen Schrift offenbarten Wortes zu leben, das durch die Rufe der Liebe und den Alltag, der das Volk Meines Sohnes teilt, verbreitet wird.

Meine Lieben, ihr müsst verstehen, dass der Himmel jedem von euch eine Mission anvertraut hat, auf dass ihr beispielhaft nach den Gebeten und Handlungen Meines Sohnes leben und für das Ewige Heil kämpfen möget, nicht nur für euer eigenes, sondern auch für das eurer Brüder und Schwestern.

Diese Generation hat das Gesetz, das der Vater Seinen Kindern gab, übertreten: Universelles und Ewiges Gesetz. Dieses Gesetz hat dem persönlichen menschlichen Gewissen die Kenntnis von Gut und Böse mittels des Verstandes verliehen, damit ihr in Freiheit leben und frei wählen könnt, wie es das Recht des Menschen ist. Diese Generation wählt das Böse, in dem sie sich entgegen ihrer Vernunft dem Göttlichen Gesetze verweigert, sich auflehnt und die Erleuchtung des Heiligen Geistes ablehnt.

Geliebte Kinder: Der Menschliche Wille braucht die Göttliche Hilfe, um sich weiterhin kraftvoll einem Leben in Fülle zu widmen. In diesem Moment lehnt die Menschheit mit aller Deutlichkeit die Göttliche Hilfe ab und begrüßt das Böse, zu dem sie keinen Zugang haben sollte. Das Böse behindert die menschlichen Fähigkeiten und die Menschheit wird im Übel, im Bösen, handlungsunfähig. Der Mensch sieht in diesem Moment nur sich selbst. Es kommt ihm nicht in den Sinn, dass es auch noch etwas anderes außer ihm gibt. Alle sind Kinder Meines Sohnes, doch nicht alle haben das Ewige Leben verdient.

Ihr sollt nach dem Vorbild Meines Sohnes beten und handeln, Seinem Willen entsprechen, nach den Geboten leben, die Seligkeit annehmen und die Sakramente erfüllen, um zu würdigen Erben des Ewigen Lebens zu werden.

Alle wurden von Meinem Sohn erlöst, doch nicht alle erleben die Erlösung oder deren Verlängerung. Daher akzeptieren nicht alle die Teilhabe an Seiner Liebe und an dem Ewigen Heil. Nicht jeder hat sich den Himmel verdient, jeder muss sich ihn erarbeiten.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, nutzt euren Verstand und stellt euch selbst die Fragen: Was habe ich gegeben? Was verdiene ich?

Mein Sohn belügt euch nicht, wenn Er euch das Ewige Leben verspricht. Der Mensch weiß nur nicht, was das Ewige Leben ist. Er gibt sich auch nicht dem Seelenheil hin, da er nicht weiß, was die Seele ist und wie er sie retten kann.

Meine Kinder sehen, was ihnen widerfährt, doch sie sehen nicht, was sie anrichten, und denken schon gar nicht darüber nach, wie sie den menschlichen Willen nutzen könnten. Meine Kinder, es ist eben genau der menschliche Wille, der über das Beten und Handeln des Menschen entscheidet.

Der Mensch sagt, die Gnade komme von Gott. Und die Gerechtigkeit? Die Göttliche Gerechtigkeit ist die Rechte Gerechtigkeit der Gerechten, die nicht gegeben wird, wenn der Mensch sie nicht verdient, sie nicht auf sich lenkt.

Angst, Unsicherheit, Zaudern, Verwirrung, Ungehorsam, Auflehnung und Widersprüchlichkeit sind Eigenschaften, die Menschen geringen Glaubens und deren große Zweifel entlarven.

An die Zukunft zu glauben oder nicht daran zu glauben, in der Krise, in großer Not, in Zeiten von Aufständen, Seuchen, politischen Umstürzen, Raub, Mord und Verfolgung, u. a., zusammen mit den Geißeln, die aus dem Universum auf die Erde niedergegangen sind und den Zeichen und Signalen der Elemente, sind ein Beweis für die geistliche Unreife des Menschen, eine Unreife vor dem Hintergrund einer immer näher rückenden Wirklichkeit, die nur der Mensch allein durch aufrichtige Reue und konstanten Wandel aufhalten kann.

Meine Kinder, Mein Unbeflecktes Herz bittet euch, auf den rechten Weg zurückzukehren. Hört auf die Stimme des Seelenhirten, verwechselt das göttliche Wort nicht mit dem gesprochenen Wort des Menschen. Lernt das Heilige Wort kennen und lasst euch von dem Heiligen Geist führen. Verweigert euch nicht, sondern lasst euch von dem Licht in die Höhe führen.

Geliebte Kinder, die Sonne befindet sich in konstanter Aktivität, vom Himmel wird ein großes Zeichen auf die Erde niedergehen. Der Meteorit wird Verwüstung anrichten. Ignoriert die Macht nicht, ignoriert sie nicht. Alle wurden von Mir und Meinen Sohn gewarnt. Dieses Zeichen wird Schrecken verbreiten und auf seinem Wege Tod mit sich bringen. Der Tsunami wird sich erheben und binnen weniger Augenblicke das Leben an sich reißen.

Das Böse ist unermesslich gewachsen, der Teufel hat den Menschen mit seinem bösen Geist infiltriert, sein Denken verändert und sein Herz gegenüber der Liebe und dem Leben verschlossen. Noch nie hat es auf dem Antlitz der Erde eine Generation mit einem so gering ausgeprägten Willen gegeben, die der Teufel unterwirft, während er den Glauben an Meinen Sohn zunichte macht.

Die Unmoral, die Gottlosigkeit in der heutigen Gesellschaft, ist weltweit ein großes Warnsignal, dass Ich im Rahmen Meiner Botschaften verkündet habe, doch die Menschen wollen es nicht als solches anerkennen. Der Egoismus unter den Menschen ist so groß, dass sie einander den Tod bringen, indem sie vergiftete Kritik äußern, um die Mission zu zerschlagen. Dabei bemerken sie nicht, dass der Teufel an Macht gewinnt, während eine Teilung zwischen den Kindern Gottes entsteht.

Eltern bekommen Angstzustände, ihre Kinder lehnen sich auf, die Lüge keimt auf und gewinnt an Boden, der Feind blendet die Jugend, die jegliche Scham verloren hat, in einer vom Wahnsinn des Teufels durchseuchten Atmosphäre.

Die Jugend stürzt sich ins Verhängnis. Wie werden die Eltern trauern, die es vernachlässigt haben, ihren Kindern Meinen Sohn nahezubringen!

Betet, Meine Kinder, betet, weltweit schließen Fabriken, die Wirtschaft kollabiert und der Mensch sucht nach Schuldigen.

Betet, Meine Kinder, betet für Argentinien, das unter dem Menschen leidet. Der Schmerz wird sich ausbreiten. Das Wetter wird unerträglich werden und noch mehr Schmerz verursachen. Die Umwälzung steht kurz bevor, die Gemüter sind erzürnt.

Betet, Meine Kinder, betet für die Vereinigten Staaten, denn das Land wird schwer erschüttert, Schwäche wird sich ausbreiten. Die Menschen haben einen schweren Fehler begangen. Die Politik wird enden, wie nie zuvor.

Betet, Meine Kinder, betet für Italien, gestürzt in einen Alptraum voller Qual. Die Vulkane brodeln, die Schlafenden erwachen, der Vesuv schreit und die Menschen laufen ziellos umher. Die materiell Wohlhabenden werden bereit sein, ihren Reichtum zu teilen, doch wird es zu spät sein, viel zu spät.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Am 13. Mai wünsche Ich Mir eine weltweite Kette von Rosenkranzgebeten. Jedes menschliche Wesen soll sich Unseren Heiligen Herzen hingeben. Es ist wichtig, dass sich die Menschheit vereint und das Rosenkranzgebet ununterbrochen auf der ganzen Welt betet.

Betet für Russland, denn es wird derjenige erwachen, der in scheinbarer Ruhe schlief.

Betet Meine Kinder, liebt und ehrt Meinen Sohn, bleibt im Glauben verankert, auf dass die Stürme euch vor dem Eintritt des großen Tyrannen der Menschheit nicht beugen können.

Die Erde spricht zu dem Menschen, doch der Mensch hat sie nicht erhört, bis zu dem Augenblick der großen Versklavung durch das Böse. Das Weltliche bleibt bestehen und wird weitere Seelen in seinen Bann ziehen, indem es das Böse unkontrolliert walten lässt. Meine Kinder werden das Gefühl haben zu sterben. Entfernt euch nicht von Meinem Sohn. Seid angemessen vorbereitet, um ihn zu empfangen.

Ihr, Meine Kinder, wartet mit Geduld und Glauben. Ihr werdet Zeugen des Friedensengels werden, den Mein Sohn Seinen treuen Kindern schickt, damit sie durch das Übel des Antichristen nicht unterdrückt werden.

Kinder Meines Unbefleckten Herzens, rettet eure Seele, ruft Mich, denn Ich bin bei euch, um euch zu Meinem Sohn zu führen. Ich bin die Mutter jedes Einzelnen von euch und als Mutter, führe Ich euch ins Licht.

Bittet um die Unterstützung des Heiligen Geistes, wandelt nicht im Alleingang.

Mein Sohn ist das Leben und das Leben ist Hülle und Fülle. Fallt nicht vom Glauben ab. Ich rufe euch, damit ihr euch vorbereitet und euch nicht dem Verfall preisgebt. Seid Eins mit der Liebe Meines Sohnes. Kommt, Ich führe euch auf den Weg des Guten.

Gesegnet sei jeder einzelne von euch, der dieses Wort liest und in die Tat umsetzt. Ich segne euch. Ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Weihe an das Heiligste Herz Jesu (Luz de Maria, Juni 2009)

Heligstes Herz Meines geliebten Herrn Jesu Christi,

Quell unendlicher Barmherzigkeit,empfange am heutigen Tage die volle Hingabe Meines Lebens.

Nimm mein Leben, dass ich Dir darbiete

Dein Hochheiliges Herz sei Quell der Gnade,

nicht nur für mich, sondern für die gesamte Menschheit,die sich in diesem Augenblick, gemeinsam mit mir, in Deinen Schutz begibt.

Dir schenke ich mein Herz, auf dass es nur Dich lieben werde, Dir schenke ich meinen Blick, auf dass ich Deine Liebe an jedem Ort sehen werde,

Dir schenke ich mein Gehör, auf dass es Dein Rufen hören werde, Dir schenke ich meine Gedanken an dieses Gebet;Unter Deinem Schutz erklingt stets die Hymne der Ehrerbietung, Dir schenke ich meine Hände und meine Füße, auf dass sie Dir folgen werden, Gesegnet seien unsere Brüder und Schwestern.

Heililgstes Herz Meines geliebten Herrn Jesu Christi

heute nehme ich Dich an, als meine Zufluchtsstätte in allen Momenten voller Angst und Leid,

ich nehme Dich an, als Beschützer und Wächter meines Lebens, besonders in den Momenten der Versuchung.

Heiligstes Herz Meines geliebten Herrn Jesu Christi,

ab dem heutigen Tage wende ich mich voll und ganz an Dich.

Ich bitte Dich, mich in diesem Leben zu beschützen, auf dass mich niemand und nichts von Dir trennen möge.

Unendlicher Quell der Barmherzigkeit, nimm mein Leben an, im Gegenzug verspreche ich, Dich zu lieben und Dich niemals zu verleugnen.

Ich bitte Dich, nimm dieses Weihegebet an Dich an,

und halte mich ab diesem Moment in Deinen Händen. Amen.

Weihe an das Unbefleckte Herz der Heiligen Jungfrau Maria (Luz de Maria, August 2011)

Ich ... wende mich an Dich, Mutter, an Deinen Schutz und Deine Begleitung; denn inmitten dieser stürmischen Welt möchte ich nicht alleine wandern.

Ich stehe vor dir, Mutter der Göttlichen Liebe, mit meinen leeren Händen, jedoch mit meinem Herzen voller Liebe in Hoffnung auf Deine Fürbitte.

Ich bitte Dich, mich zu lehren, durch Deine Liebe die Hochheilige Dreifaltigkeit zu erfahren, um weder Deinem Ruf noch der Menschheit gleichgültig gegenüberzustehen.

Nimm meinen Geist, meine Gedanken, mein Bewusstsein und Unterbewusstsein, mein Herz, meine Wünsche, meine Erwartungen und vereine mein Wesen in dem Willen der Dreifaltigkeit,

wie Du es getan hast, auf dass die Worte Deines Sohnes nicht auf unfruchtbaren Boden fallen werden.

Mutter, Verbündete der Kirche, Mystischer Leib Christi: leidend und verachtet in diesem Augenblick der Dunkelheit, zu Dir erhebe ich Meine bittende Stimme, auf dass die Uneinigkeit zwischen den Menschen und Völkern durch Deine Liebe aus der Welt geschaffen werde.

Heilige Gottesmutter, feierlich widme ich Dir heute dieses Weihegebet, mein gesamtes Leben von Geburt an. Im vollen Besitz meiner Freiheit, weise ich den Teufel und seine Machenschaften in die Schranken und gebe mich Deinem Unbefleckten Herzen hin. Begleite mich ab diesem Augenblick und nimm meine Hand, und stelle mich zur Stunde des Todes deinem Göttlichen Sohne vor.

Mutter der Güte, trage Sorge dafür, auf dass meine Weihe von den Engeln zu jedem Herzen getragen werde und ewiglich in jedem Menschen wohnen möge. Amen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^