Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Sonntag, 29. Mai 2016

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk: Wie Ich euch liebe! Ohne Meine Kinder hätte Ich niemanden, den Ich lieben könnte. Ich bin König, doch was wäre ein König ohne Kinder? Mein Volk, begebt euch in Mein Herz und trinkt von der Quelle der Barmherzigkeit, die für diejenigen sprudelt, die auf den Weg des Ewigen Lebens zurückkehren möchten.

Ich rufe euch zur Einheit auf. Meine Kinder sind bescheiden und kämpfen für die Einheit, solange sie von den Richtlinien Meines Wortes, das in den Schriften enthalten ist, oder den Geboten, Sakramenten und anderen Werken der Nächstenliebe nicht abweichen.

Ich rufe euch zur Einheit auf, in Zeiten, in denen ihr große menschliche Grausamkeiten erlebt. In solchen Zeiten, müsst ihr nicht nur die Türen eurer Häuser, sondern vielmehr das Tor des Herzens öffnen, um diejenigen zu empfangen, die Mich nicht kennen, aber erkennen möchten.

Diejenigen unter euch, die behaupten Mich zu kennen, sollten sich fragen: Kenne ich Jesus Christus wirklich? Seht ihr Mich in eurem Nächsten oder seht ihr in eurem Nächsten ein Wesen, das nicht den Weg geht, wie ihr es möchtet?

In dem Maße, in dem ihr Mich liebt, in diesem Maße sollt ihr euren Nächsten lieben, damit die Demut Meine Demut ist, die Geduld Meine Geduld ist, die Toleranz Meine Toleranz ist, die Gnade Meine Gnade ist, und die Strenge, die ist, die ihr gegenüber euch selbst anwendet.

Mein Volk, jeder steht vor seiner eigenen Waagschale, jedes Werk oder jede Handlung wird in diese Waagschale geworfen, und Ich sehe, wie die Liebe gegenüber sich selbst schwerer wiegt, als die Liebe gegenüber dem Nächsten und Meinen Wünschen.

Ich bitte euch, doch ihr seid ungehorsam ... Ich verkünde euch Meine Liebe und ihr missachtet Mich, ignoriert Mich. Wisst ihr eigentlich, wie sehr ihr Mich damit verletzt?

Nein, Mein Volk, ihr seid euch über die Beleidigungen nicht im klaren, die ihr Mir damit entgegenbringt. Aus diesem und aus weiteren Gründen, gibt es nur noch wenige, die in Meinem Sinne leben und handeln.

Ich bedaure, dass ihr Mich empfangt, ohne eine Einheit zu bilden, ohne euch Meiner Tatsächlichen und Wahren Gegenwätigkeit in der Eucharistie bewusst zu sein. Wie könnt ihr auf Mich zukommen, um Mich zu empfangen, während die Makel der Sünde an euch haften? Ihr möchtet nicht erkennen, wer Ich bin.

Ich weise diejenigen zurecht, die Ich liebe, sodass Ich sie im Verhalten, im guten Beten und Handeln, in dem, was gut ist, leite.

Mein Volk, ihr müsst euch Mir grenzenlos hingeben, um die Gaben, Werte und Gnaden zu empfangen, die Ich Meinem Volk schicke. Wer sucht, findet den Weg, aber nicht allein durch die Endlichkeit des Menschen. Stattdessen muss auch der Verstand durch Meinen Geist erleuchtet werden. Wer mit seiner Seele, seinem Geist, seinem Herzen und seinen Kräften, mehr von Meinem Haus als von allem Weltlichen sein möchte, muss der Gnade gegenüber aufgeschlossen sein, damit sie sich gegenüber dem Nächsten vergrößert, und das Gute sich wie die Strahlen der Sonne ausbreitet, um alles und Jeden zu erhellen.

Kinder, der Wille, die Vernunft und das Denken können nicht wachsen, wenn das Gute in euch fehlt. Ihr werdet in der Teilnahmslosigkeit verharren, die das menschliche Wesen prägt, um mehr Böses zu verrichten und schließlich das Ewige Leben zu verlieren.

Mein Volk, nutzt die Freiheit, um euch mit gutem Willen dem Erwerb der Heiligen Güter zu widmen. Erfüllt Meinen Willen, damit die Ewigen Gesetze, durch die Bemühungen jedes Einzelnen von euch, den Fluss des Heiligen Geistes bei Meinen Kindern erreichen.

Mein Geliebtes Volk, dieser Moment ist wertvoll, lasst nicht zu, dass das Böse euch noch weiter von euren Brüdern und Schwestern entfernt. Seid Zeuge Meiner Liebe, und zieht so diejenigen an, die fern von Mir orientierungslos im Weltlichen wandeln.

Mein Volk, das Böse streckt alle seine Tentakel auf der Suche nach Seelen aus, um sie in die ewige Verdammnis zu führen. Wäre Mein Volk nicht durch das Böse eingeschränkt, so würde es nicht von sich aus nach dem Guten streben. Das Böse besteht aus der freiwillig akzeptierten Bequemlichkeit, Zügellosigkeit, Torheit und Ignoranz. Und dies, Mein Kinder, ist das, was die Tentakel des Bösen erreichen. Sie bleiben anziehend, damit ihr leichte Beute werdet.

Dies sind Momente der Verwirrung für Meine Kinder. Wird das Unrecht als gut bezeichnet, so gebt Acht! Unrecht bleibt Unrecht und verändert sich niemals. Die Verwirrung breitet sich mit dem Wind aus, und im Streben nach Zügellosigkeit wird Mein Volk geteilt. In jenem Moment werden die Tentakel des Antichristen ihr wahres Gesicht zeigen, doch dann wird der Mensch schon längst Opfer der Seuche sein, die seinen Verstand befallen hat.

Das sind Zeiten, in denen ihr euch entscheiden müsst, fern vom menschlichen Ego, fern von Hochmut und Sünde zu leben und die Sünde als das zu anzusehen, was dem Gesetz des Volkes Gottes widerspricht.

Betet, Meine Kinder, betet, denn diejenigen, die auf Mich zukommen, um Mich zu empfangen, sind Meiner würdig.

Betet, Meine Kinder, betet. Die Nahrung wird knapp werden, die Macht widerstrebt dem Menschen und die Natur unterbricht die Nahrungsmittelproduktion. Betet, Meine Kinder, betet in Momenten der Unbedachtheit. Betet, Meine Kinder, betet für Japan und Indien, denn sie werden stark erschüttert werden. Betet, Meine Kinder, betet, denn Mexiko und die Philippinen werden stark überflutet werden.

Mein Volk, erhöre nicht die Verkündigung Meines Wortes, erkenne nicht Meine Wahrheit, im Streben die Würde Meiner Kinder zu vernichten und wiederzuerlangen. Der Kommunismus greift unsichtbar an und baut so seine Macht gegenüber den Völkern aus. Er erscheint gütig, doch seine Macht ist der Feind Meiner Kinder.

Meine Kinder, ihr leidet unter dem Horror des stillen Krieges, der sich weltweit ausbreitet, ein Krieg gegen den Menschen, mit Zustimmung des Machtmenschen, ein Krieg gegen das Volk, das Hunger erleidet, nicht nur körperlicher, sondern auch geistlicher Art, und das angesichts dessen auf die falschen Idelogien des Teufels hereinfällt. Der Teufel nimmt immer stärker den Willen des Menschen ein, und führt eine Toleranz gegenüber der Sünde herbei.

Mein Volk, die Dunkelheit erreicht die Erde plötzlich und ohne jede Erklärung. Haltet euch im Geiste bereit, in Kontakt zu Meiner Mutter, die euch nicht im Stich lässt. Aus dem All droht eine Gefahr, die von der Wissenschaft verleugnet wird.

Die im Besitz der Eliten befindlichen Labore treiben die Geißel Meiner Kinder, die ewige Krankheit, voran.

Die Sonne wird sich zeigen, ohne vonseiten der Menschheit als Gefahr angesehen zu werden.

Mein Volk, soziale Unruhen breiten sich weltweit aus. Schließt euch nicht der Gewalt an.

Ein Politiker findet den Tod aufgrund eines Mordes, der von seinen Vertrauten im Vorfeld geplant wurde.

Mein Volk: Komme zu Mir, nähere dich Meiner Mutter. Fürchtet euch nicht. Haltet unveränderlich an der Achtung der Gebote fest. Gehorcht Meinem Worte. Meine Kinder haben Glauben, auch wenn sie das Licht nicht sehen können. Sie werden durch das Licht des Parakleten erleuchtet sein.

Betet, schickt stets ein Gebet zum Himmel, denn es wird euch nähren. Praktiziert das Gebet. Meine Liebe erfüllt in besonderer Weise diejenigen, die Mich erkennen. "Ich bin der Herr, dein Gott." (Jes 41,13) Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^