Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Sonntag, 18. September 2016

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein Volk: Ich segne euch. Ihr werdet nicht von Mir verlassen, in keinem einzigen Augenblick. Seid Meine eigene Liebe, seid aufrichtig, gerecht, wohltätig, gütig, behutsam im Umgang mit euren Brüdern und Schwestern, seid freundlich gegenüber euren Mitmenschen, das rechte Verhalten ist die Lobpreisung gegenüber Mir.

Jeder sollte sich dessen bewusst sein, in welchem geistlichen Zustand er sich befindet. Wenn ihr euch dies vor Augen führt, werdet ihr euch bessern und euch der Finsternis und Missetaten gegenüber eurem Nächsten entledigen. Manche Meiner Kinder schauen einzig und allein in ihr Innerstes, wenn es um den direkten Umgang mit Mir geht. Meine Kinder müssen ein Spiegelbild Meiner Liebe sein. Ich bedaure, dass für manche Meiner Kinder dieses Wort in ihrem Leben keine Berücksichtigung findet.

Die Liebe wurde durch den Egoismus ersetzt, indem die Möglichkeit, sein verhärtetes Herz zu erweichen, abgelehnt wird, was zu egoistischen und hochmütigen Wesen führt, welche die Handlungen und Taten gegenüber ihrem Nächsten weder tolerieren noch respektieren, während sie sich gegen ihre Brüder und Schwestern erheben. Wer auf diese Weise handelt, wird zu einem Sturm für seine Brüder und Schwestern, für seine Familie und für sich selbst.

Kinder, ihr sollt nicht über andere herrschen, ihr sollt geliebt und nicht gefürchtet werden.

In Meinem Volk werden alle gebraucht, alle sind Brüder und Schwestern, alle helfen sich gegenseitig, alle sind großzügig und tragen alle die Situationen, in denen ihnen von einem Nächsten geholfen wurde, im Gedächtnis und im Herzen. Meine Kinder, es ist wichtig, die guten Taten eurer Brüder und Schwestern gegenüber euch nicht zu vergessen, denn das ist Teil der Liebe. Lasst nicht zu, dass der Stolz, der sich durch die Geister des Bösen innerhalb der gesamten Menschheit ausbreitet, die Demut zerstört, welche euch innewohnen soll. Ihr werdet Meine Unterstützung finden, wenn ihr danach strebt, und was einst Leid war, wird Freude sein, wenn ihr zulässt, dass Mein Geist eure Schwächen korrigiert.

Mein Volk: Das Denken und das Gedächtnis ist für manche von euch zu einem großen Hindernis geworden, um den Weg zum wahren Frieden fortzusetzen. Sie leben in der Vergangenheit, in dem, was nicht gewesen ist und vergessen unseren Willen, sehnen sich nach vergangenen Situationen, was zu einer großen Macht erwächst, die sie aufhält. Wer der Vergangenheit nachtrauert, wird auf dem Weg feststecken, dieses Hindernis der Vergangenheit wird ihn blockieren und ihn daran hindern, die Zeichen der Zeit zu erkennen, und sich unserem Willen hinzugeben.

Einige klammern sich an die Vergangenheit, leben inmitten der Erinnerung, in den Zeiten der Bitterkeit, in denen sie einst gelebt haben, und so entstehen Kummer, Groll oder Verärgerung, immer wieder, bis die Blockade Wurzeln schlägt, sie unterdrückt und in ein Leben in ständigem Kummer stürzt. Der Mensch lässt zu, dass die Vergangenheit ihn quält und so dient das Böse dazu, euch zu blockieren. Ihr, Meine Kinder, müsst Mir eure Gedanken schenken und zulassen, dass Mein Geist euch führt und begleitet, um über Meine Versprechungen nachzusinnen, damit Ich alles unter Unsere Göttliche Herrschaft stelle und das, was euch bedrückt, euch nicht mehr an der Hingabe gegenüber unserem Willen hindern möge.

In diesen Zeiten gibt es so viele 'Kinder', die sich damit abfinden, die Erlösung aus weiter Ferne zu betrachten, da sie meinen, die Erlösung nicht erlangen zu müssen. So begnügen sie sich damit, die Erlösung aus weiter Distanz zu betrachten. Daher rufe Ich Meine Gesandten beständig dazu auf, zu Zeugen Meiner Handlungen und Taten zu werden, denn der Mensch trägt Mein Wort in seinem Gedächtnis und Ich möchte von euch, dass ihr an der wahren Liebe, dem rechten und gebührenden Gehorsam, dem erforderlichen Glauben und der rechten Führung Meiner Gesandten festhält, damit Mein Volk sich nicht in Banalitäten verliert.

Meine Kinder sollen beständig durch Mein Wort gestärkt werden, Meine Kinder sollen sich an Meinem Worte laben, damit der Böse diejenigen nicht aus dem Hinterhalt angreifen kann, die Mich nicht kennen.

Ihr sollt nicht über euch selbst urteilen, denn dies liegt nicht im Ermessen des Menschen, stattdessen sollt ihr stets das Gute in euren Handlungen und Taten sehen bzw. das, was nicht so gut gelaufen ist, von der positiven Seite sehen.

So führe Ich euch zur Reinigung eurer Sinne, damit ihr euch auf diesem Wege von den persönlichen Rechtfertigungen entledigt und zulasst, dass Ich euch die Hindernisse aufzeige, die in euch verwurzelt sind und euch von der Hinwendung zu Mir abhalten.

Diese Generation lästert in großem Maße über unseren Willen, verübt große Frevel, wie es der Mensch nie zuvor getan hat, schätzt Meine Mutter gering, indem sie ihre jungfräuliche Reinheit und ihre Mutterschaft gegenüber der gesamten Menschheit verleugnet. Diese Generation sündigt ständig gegen Meinen Heiligen Geist, wobei sie vergisst, dass das Leben des Menschen von unserem Willen abhängig ist. Sie glaubt nicht an die Verkündung Meines Wortes und verspottet die Rufe Meiner Mutter, während sie die für diese Generation so dringende Reinigung ablehnt, bevor die Gerechten verloren gehen.

Die Sünde ist die Nahrung der Menschheit, wodurch sich die Heere Satans auf Erden ausbreiten, die sich auf der ganzen Welt gegen Meine Gotteshäuser auflehnen, mit dem Wunsch, jede gegenwärtige Erinnerung an Mich auf Erden auszulöschen. Angesichts solcher Taten lässt die Warnung nicht auf sich warten, damit einige Meiner Kinder auf den Weg der Wahrheit zurückkehren.

Ich bestehe auf dem Wissen Unseres Göttlichen Wortes, damit ihr, im Bewusstsein dessen, Unsere Göttlichkeit mit aller Intensität und Wahrheit liebt.

Der feste, starke, entschlossene Glaube, der unvergängliche Glaube, der zu allen Zeiten, in jeder Situation gelebt wird, ist notwendig, um die Schrecken des Bösen überwinden zu können.

Die Gabe jedes einzelnen Meiner Kinder ist notwendig, ebenso wie der Entschluss, in unserem Willen zu leben, die Bereitschaft zur Einheit und Brüderlichkeit.

Kinder, ihr seid kein Teil des Weltlichen, lasst nicht zu, dass das Weltliche euch kontrolliert. Ihr sollt in beständiger Hoffnung und in Erfüllung unseres Willens leben. Wendet euch nicht dem Weltlichen zu. Ihr seid kein Teil des Weltlichen, keines Meiner Kinder gilt dem Weltlichen, niemand soll von Satan unterdrückt leben müssen.

Ihr seid ein Teil Meiner Selbst, Ich habe euch mit Meinem Blut erlöst. Nährt euch in der Eucharistie von Meinem Leib, indem ihr dafür bereit seid. Vereinigt euch mit Mir im Tabernakel und kämpft, auf dass das Leben ein fortwährender Akt der Liebe in euch und gegenüber eurem Nächsten sein möge.

Ich wünsche Familien, die in Meiner Liebe und in Meinem Frieden in Meiner Einheit leben. Wenn in den Familien kein Friede herrscht oder dieser für einige Zeit fehlt, beherrschen die bösen Geister die Familien und entfachen eine Rebellion; dies führt dann dazu, dass manche das Verhalten der anderen nicht gern sehen und ein Familienmitglied den Handlungen der anderen Familienmitglieder intolerant gegenübersteht und kleine Angelegenheiten zu großen Stürmen erwachsen.

Kinder, der Teufel greift den Menschen an, greift die Einheit an, greift die Familie an, sät Zwietracht und raubt dem Herz des Menschen seine Liebe, damit der Mensch nicht die Notwendigkeit verspürt, zu einem Tempel Meiner Liebe gegenüber seinem Nächsten zu werden.

Der Kampf Satans richtet sich gegen Meine Liebe, gegen die Einheit, letztendlich gegen die Familie, gegen die Moral, gegen Meine Mutter, da er weiß, dass ihn Meine Mutter in Verbindung mit dem Erzengel Michael und den Himmlischen Heeren vernichten und in die Untiefen der Hölle zurückwerfen wird.

Mein Volk, missachtet Meine Rufe nicht, dass Satan und die bösen Geister, die sich in der Menschheit ausgebreitet haben, auf der ständigen Suche nach Opfern sind, die sie gefangennehmen können. Meine Kinder sollen einander nicht bekämpfen, denn ein solcher Kampf stärkt das Böse.

Verteidigt Mich nicht, denn das, was kein Teil von Mir ist, wird fallen und das, was ein Teil von Mir ist, wird die Vorherrschaft erringen. Verwirrt Mein Volk nicht mehr als es durch das Böse verwirrt wird. Betet stattdessen und tut Buße.

Betet, Kinder, betet für Italien, denn es wird bis zur Erschöpfung leiden. Die Natur lehnt sich gegen Italien auf, das Land wird aufs Schwerste von denen angegriffen, die Mich nicht lieben, sie werden sich auf den Vatikan stürzen.

Betet, Meine Kinder, betet für Frankreich, das Land hat den Frieden verloren, es lebt in konstantem Terror.

Betet, Meine Kinder, für Nicaragua, es wird von der Natur getroffen, es wird erzittern und unter seinen Vulkanen leiden.

Betet für Costa Rica, denn es wird erschüttert werden.

Betet für Venezuela, die Natur wird sich mit aller Härte zeigen.

Betet für Kolumbien, denn es wird stark erschüttert werden.

Kinder, setzt die Reinigung der Sinne fort. Und in dieser Woche wird neben der Reinigung des Blicks, die Reinigung des Gehörs fortgesetzt, denn dies bestimmt, inwieweit die Gedanken und das Gedächtnis hören und inwieweit sie erkranken.

So denke nun daran, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tue Buße. Wenn du nun nicht wachst, werde Ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht merken, zu welcher Stunde Ich über dich kommen werde. (Offb 3,3)

Wenn ihr hört, dass Ich euch dazu aufrufe, nicht zu sündigen, müsst ihr wissen, dass es Mein Wunsch ist, euch zu führen, auf dass ihr euer Gedächtnis reinigen und die Freiheit finden möget.

Mein Volk, es ist unverzichtbar, dass jedes Meiner Kinder die Reinigung seines Gehörs fortsetzt. Die körperlichen Sinne des Menschen müssen vom Geiste durchdrungen werden. Setzt euren Gehörsinn, euer Hörvermögen eine Woche lang fort. In jedem Augenblick sollt ihr euch der Reinigung des Hörvermögens widmen, bis es bereit ist, unserem Willen zu gefallen, und dem Wachstum der Seele zu dienen.

Erster Tag der zweiten Woche

"Ich schenke das Hörvermögen an diesem Tag, den Hochheiligen Herzen Jesu Christi und der Hochheiligen Mutter Maria.

Ich schenke Ihnen das Hörvermögen in diesen Zeiten im Sinne der Göttlichen Herrlichkeit und zum Wohl der Seelen.

Bei jeder gegenwärtigen Handlung, bleiben mein Gedächtnis und meine Gedanken aufmerksam, wachsam, um nicht das aufzustauen, was mein Gehör vernimmt und damit die Sünde zurückgehalten wird, welche die Hochheiligen Herzen beleidigen würde.

Gib mir die Kraft, um nur das zu hören, was dem Wohle meiner Seele und meines Nächsten gilt.

Ich rufe nach Dir, Gottesmutter, um mich als Deinen Schüler anzunehmen, mich in meinem Leben zu begleiten und meinen Weg zur Begegnung mit Deinem Sohne zu führen."

Beim Erwachen bringe ich folgendes dar

"Ich habe Ohren, womit ich das Gute und Böse höre. Von diesem Moment an bringe ich meine fortwährende Anstrengung dar, damit diese Gabe dazu dienen möge, geistlicher zu werden, indem der Wunsch Gottes nach meiner persönlichen Erlösung an erster Stelle steht.

Ich bin bereit, mein Gehör von allen Sünden zu befreien, während ich bei allem, was ich höre, nach dem Plan Gottes strebe, während ich mich an das Gute erinnere, das mir jeder meiner Nächsten gebracht hat, und in der Schöpfung die Größe des Ewigen Vaters erhöre.

Ich möchte mit meinem Gehörsinn nicht mehr sündigen, ich schenke ihn den Hochheiligen Herzen, auf dass ich als Dein Geschöpf, mein Herr, von der Sünde befreit werde.

Ich möchte nicht, dass das, was ich gehört habe, weiterhin schlechte Gedanken verursacht oder dass ich die Göttliche Güte verachte, die mich inmitten der Gnade hält.

Die Hochheiligen Herzen mögen mein Gedächtnis und meine Gedanken stützen, damit mein Gehör nur das Gute vernimmt.

Ich stoppe meinen freien Willen und unterwerfe ihn unmittelbar und schenke ihn den Hochheiligen Herzen, um mich von der Schuld zu befreien, und so mein Gehör zu formen, damit mein Gedächtnis nur das erreicht, was dem Wohl meiner Seele dient, und damit ich Gutes gegenüber meinem Nächsten verrichte.

Meine Ohren sollen durch das reinigende Wasser der Liebe, das den Hochheiligen Herzen entstammt, gereinigt werden. Amen."

"Ich lasse mit meiner Mutter die Bemühungen am Morgen Revue passieren und vermerke die Schwächen."

Vor dem Schlafengehen

"Ich danke den Hochheiligen Herzen Jesu und der Mutter Maria, die ich darum bitte, mir beizustehen, um zu einem besseren Kind Gottes zu werden."

Vater unser, drei Ave Maria und Ehre.

Kinder, kommt zu Mir und schenkt Mir euer Leben. Ich segne euch. Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^