Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Mittwoch, 8. März 2017

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk, wie sehr Ich euch doch liebe! In diesen Zeiten sucht ihr nach Attributen, um auszudrücken, was Ich bin. Doch dazu braucht es nur ein Wort: Liebe! Würdet ihr verstehen, was Meine Liebe ist und in ihr leben, würde in euch eine sprudelnde Quelle von Liebe, Hoffnung, Glaube, Hingabe, Verständnis entspringen und euer Bewusstsein würde euch helfen, keine Zeit mit Oberflächlichkeiten zu versäumen, die für eure Seele nicht gut sind. Ich liebe alle Menschen und bin eins mit jedem von euch.

Die Menschen haben die Spaltung selbst herbeigeführt: "Denn wie der Leib eine Einheit ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus." (1. Korinther 12,12)

Ich komme, um euch wachzurütteln. Ich komme zu denen, die sich erneuert haben, zu den Gewissenhaften. Ich komme zu denen, die mit Göttlicher Liebe lieben. Ich liebe euch und was liebt ihr? Wie liebt ihr Mich? Wann liebt ihr Mich?

Dort, wo euer Herz schlägt, liegen eure Interessen verborgen, doch die Menschen hegen Interessen entgegen dem Willen Meines Hauses.

Eure Herzen wurden durch die Gier nach materiellen Werten vergiftet. Ihr habt ein Herz, doch widmet ihr euch materiellen Dingen wie Autos, Immobilien, der neuesten Technologie sowie dem irdischen Streben nach Ruhm, Anerkennung, Ehrerbietung, Bekanntheit, der Anhäufung von Besitz, dem Aufbau von Macht sowie dem Misstrauen und der Geringschätzigkeit gegenüber euren Nächsten. Doch ... all dies bin Ich nicht! Dies ist nicht Mein Volk!

Geliebtes Volk, du widmest dich der Anhäufung irdischer Güter. Hierfür müsst ihr bezahlen und es ist gerecht, dass ihr dafür bezahlt. Habt ihr geglaubt, dass ihr für eure Erlösung nicht bezahlen müsst? Ich habe für euch bezahlt, und ihr müsst nichts weiter tun, als euch zu wandeln und auf den rechten Wege zurückzukehren, um das Gute in euch aufzunehmen und an eure Mitmenschen weiterzugeben.

So frage Ich euch: Wie könnt ihr die Liebe zu Mir verleugnen? Und Ich antworte euch: Ihr verleugnet Meine Liebe, da ihr Angst habt, euch selbst und eure Engherzigkeit zu erkennen. Ihr fürchtet euch davor, in euch zu gehen und die große Leere wahrzunehmen, welche die Liebe gegenüber eurem Nächsten verhindert. Daher begnügt ihr euch damit, euch selbst zu lieben.

Ihr verhindert eure eigene Erlösung, indem ihr unkontrolliert weltliche Güter anhäuft und euren niederen Gelüsten nachgeht, wobei ihr die Entwicklung zum Höheren und Unendlichen vernachlässigt.

Der Mensch ist so sehr von der Anhäufung niederer Güter besessen, dass das Gute, welches von Mir stammt, ins Böse umgekehrt wird, wodurch das Gute in unangemessener und unrechtmässiger Weise missbraucht wird. Eure Sinne sind nicht von der erforderlichen Güte erfüllt, denn ihr nehmt alles, was die Welt euch gibt, gedankenlos an.

Mein geliebtes Volk, es ist schmerzhaft für Mich, wenn ihr und all diejenigen, die ihr Leben in Meinem Sinne verbringen, in Banalitäten versunken, nicht auf Mich fokussiert seid, nicht auf die Wahrheit Gottes schaut.

Ihr seid nicht weise, denn Weisheit führt nicht zu Hochmut, sondern nährt die Seele und die inneren Fähigkeiten, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Ihr verwechselt Glückseligkeit mit materiellem Wohlstand, denn dem Menschen fällt es leicht, Irrwege zu beschreiten. Glücklich ist derjenige, der Mich ohne jede Furcht umarmt, nicht wer Macht-orientiert auf Mich zukommt, denn das Streben nach Macht sorgt nicht für Zufriedenheit.

Mein geliebtes Volk, zunächst musst du dich selbst erkennen, auf dass du Mich anschließend von der inneren Erkenntnis beseelt finden mögest. Wer sich selbst erkennt, beschreitet den rechten Weg, auf dem er nicht gegen sein menschliches Ich ankämpft, sondern mit ihm kommuniziert, um herauszufinden, welcher Teil seines Ichs Mir zugewandt und welcher Teil Mir abgewandt ist. In der Wahrheit, sich selbst zu erkennen, liegt die große Chance verborgen, seinen Weg zu korrigieren und in Meine Liebe einzutauchen und den Teil des menschlichen Ichs zu zähmen, der euch ins Böse führt.

Die Menschheit hat Mich und Meine göttliche Liebe verleumdet und verletzt, daher sind die heutigen Zeiten, in denen ihr Mich verleugnet und Mich als euren Gott ablehnt, von derart grosser Freizügigkeit und Sünde gekennzeichnet.

So komme Ich zu euch, um euch an Mein wahres Wesen zu erinnern, das in der Seele verborgen liegt, ebenso wie an den Zustand der Gnade und die Erfüllung des Gesetzes Gottes.

Mein Volk, der Mensch hat begriffen, dass er nicht alles Wissen des Universums besitzt und sich daher immer wieder aufs Neue prüfen muss.

Einige Meiner Kinder missachten Meine Rufe, in Erwartung, die Wissenschaft möge beweisen, was Ich euch bereits verkündet habe. Heuchler!

Ihr haltet am Irdischen und am Vergänglichen fest, ihr verachtet Meine Hingabe, lebt nur für den Moment und kritisiert euren Nächsten, was euch immer wieder zu Fall und nicht zu Mir, sondern zunehmend in die Gewalt des bösen Unterdrückers der Seele, bringt.

Mein Volk, in diesen Zeiten der geistlichen Vorbereitung rufe Ich euch, nicht länger in diesem Zustand der Sturheit zu verharren, die lediglich eure physische, nicht aber eure geistliche Entwicklung vorantreibt.

Nicht alle, die Mir folgen, erfüllen tatsächlich Meinen Willen, doch jene Wenigen werden nicht abgehalten, solange sie Liebe, Barmherzigkeit, Hoffnung und das Gebet praktizieren und Geduld mit denen haben, die Mich nicht lieben.

Ich rufe Mein Volk immer und immer wieder, auf dass es mit denen geduldig sei, die Mich auf der Seite zu lassen wünschen.

In diesen Zeiten befällt das Böse alles um sich herum, insbesondere die Familien, um unüberbrückbare Gräben zu schaffen. Die Familien leiden unter den Angriffen des Bösen und werden von Satan missbraucht, um Meine Kinder zu entmutigen und von Meinem Willen zu trennen. Lasst nicht zu, dass das Böse die Familien entzweit, setzt euren Weg stetig fort, vertraut auf den Schutz Meiner Mutter und haltet euch an Meine Gesetze.

Die Jugend wird unerbittlich angegriffen, und so müssen sich diejenigen, die Mir folgen und Meiner Kirche angehören, diejenigen, die sich Mir gegenüber verpflichtet haben, vom Irdischen, den Drogen, der Perversion abwenden, um fern aller schädlichen Einflüsse Satans von Meiner Existenz in ihrem Wesen zu zeugen.

Ich fordere von euch Hingabe. Die liebevolle Hingabe seitens Meines Volkes. Hingabe, indem ihr den Anweisungen Meines Hauses folgt, um nicht verloren zu gehen.

Mein Volk, so wie die Menschheit fortwährend verfolgt wird, so leidet die Erde unter der Zerstörung des Menschen. Der Missbrauch der Menschheit hat zur Abnutzung der Erdkruste geführt. Veränderungen, die einst mehrere Millionen von Jahre andauerten, wurden vom Menschen in kurzer Zeit herbeigeführt. Der Mensch ist zum größten Feind der Erde geworden und vernichtet in unbarmherziger Weise das Wenige, was ihm noch bleibt.

Die Menschheit wird unter den Folgen einer bröckelnden Erdkruste leiden, die von ihr selbst verursacht wurden und sie geschwächt hat. Das Erdreich wird sich zum Entsetzen Meiner Kinder weiter absenken. Dort, wo es Meere gibt, werden sich Gebirge erheben.

Der Mensch hat sich die Erde zu eigen gemacht und nach Gutdünken verändert. In diesen Zeiten bekommt er den Missbrauch gegenüber der Erde, die er verunreinigt hat, am eigenen Leibe zu spüren. Die Menschheit leidet an Krankheiten aller Art, die durch den Missbrauch gegen die Erde entstanden sind.

Betet Kinder, betet für Polen. Das Land leidet unter den Naturgewalten und der Agitation des Menschen.

Betet Kinder, betet. Denkt daran, dass Ich euch gesagt habe, der dritte Weltkriege entwickle sich schrittweise. Das Leid des Menschen wird langwierig sein. Die Verunsicherung und das Machtstreben treten als erste Kennzeichen dieses Krieges zutage.

Betet, Meine Kinder, betet. Spanien leidet und die Sonne wird das Blut zeigen.

Betet, Meine Kinder. Chile wird erschüttert und das Land wird vom Meer überflutet.

Betet, Meine Kinder, betet. Meine Kirche leidet unter Verwirrung.

Mein geliebtes Volk, ein jeder von euch soll Mir in dieser Fastenzeit wahrlich ein Opfer darbringen. Seid Zeugen Meiner Liebe gegenüber eurem Nächsten, seid barmherzig und vergebt denen, die Mich nicht kennen oder aus Verachtung ignorieren.

Vergesst nicht, dass der Krieg um die Seelen weitergeht und der Böse niemals ruht.

Betrachtet euren Nächsten immerzu mit den Augen Meiner Mutter. Seid aufrichtig und taumelt nicht vor dem Bösen. Mein Wort gilt bis in alle Ewigkeit.

Mein Volk, Ich liebe dich. Du bist der Augapfel Meiner Augen. Bleibt standhaft! Die irdischen Wege sind nicht Meine Wege! Schau empor! Fürchte dich nicht vor den kommenden Zeichen!

Meine Kinder, helft eurem Nächsten und schenkt ihm den Mut, zurückzuschauen und seine Fehler mit Hilfe eures Zuspruchs zu korrigieren. Seid Zeugnis Meiner Liebe.

Wenn ihr möchtet, begleite Ich euch. Jeder Mensch ist gleichermaßen wertvoll für Mich und wenn der Mensch sein sündhaftes Leben bereut, werde Ich ihn ansehen wie am ersten Tage. Dann werde Ich ihn mit Meiner Liebe erfüllen und an der Hand geleiten, auf dass ihn nichts von Mir trenne.

Möge Mein Segen euch in diesen Zeiten des Schmerzes begleiten. Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^