Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Dienstag, 24. Oktober 2017

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk, empfangt Mein Wort aus der Liebe, die sich für jeden von euch in Meinem Heiligen Herzen belebt.

Mein Volk ist nicht fern von Meinem Wort, sondern empfängt es und nimmt es als Gesetz und Regel im Leben an.

Meine Kinder salben Mein Herz und lindern den Schmerz, der Mir durch den Ungehorsam jener zugefügt wird, die sich immer wieder gegen Mich auflehnen.

Im Haus Meines Vaters gibt es viele Wohnungen (Joh. 14,2), in denen genügend Platz für jeden ist, der seine Sünden reinwaschen muss. Sobald er dies getan hat, wird er das Ewige Leben erlangen. Wohnungen für diejenigen, die ihr Herz Unserem Göttlichen Willen geöffnet haben und dem Ruf und der Verkündigung gefolgt sind.

Mein geliebtes Volk, Meine Kinder werden auf ihrem Weg immer wieder mit Neuheiten konfrontiert. Dies sollte sie zum Nachdenken bringen, da sich in der Heiligen Schrift Antworten darauf finden lassen, was die Menschheit tun muss.

Denkt daran, dass Ich euch durch Mein Wort davor gewarnt habe: Viele falsche Propheten werden aufstehen und sagen, sie seien Meine Auserwählten. (Mt. 24,11) Diejenigen, die Mich eingrenzen, sind nicht von Mir auserwählt.

Betet und fastet, um zu gelehrigen Werkzeugen nach Meinem Willen zu werden und erreicht so die Vereinigung und umfassende Verbindung mit Unserem Willen und Meiner Mutter.

Ich warne euch aus Liebe. Ich möchte nicht, dass ihr den Lastern der irdischen Welt folgt, die ohne Unterlass Einfluss nehmen, indem sie den Menschen von innen auffressen und dem Geist Schaden zufügen, die Gedanken durcheinander bringen und die ethischen Werte untergraben, bis das menschliche Geschöpf nur noch eine leere Hülle ist und alles annimmt, was ihm angeboten wird. Der Böse ist klug, Kinder, sehr klug.

Ihr seid Teil Meines mystischen Leibes, in dem verschiedene Perspektiven und Unterschiede vorhanden sind, da nicht alle den gleichen Prinzipien folgen. Das liegt daran, dass Mich nicht alle durch und durch kennen, mit dem Bewusstsein und der Bereitschaft, so zu leben, wie Ich es von ihnen verlange.

Mein Mystischer Leib muss eins sein, denn nur die Einheit Meiner Kinder ist in der Lage, die Ausbreitung Meiner Liebe, des Glaubens, der Hoffnung, der Wohltätigkeit und des Gehorsams gegenüber Meinen Geboten zu erreichen.

Damit dies in Erfüllung geht und auf den Großteil aller Seelen übergeht, ist die Einheit erforderlich, in der alle Meine Kinder handeln, indem sie einander nützlich sind. Nicht jeder hat die gleichen Tugenden oder die gleichen Gaben. Nicht alle sind auf die gleiche Tätigkeit spezialisiert. Es ist genau diese Vielfalt, in der die Einheit erblüht, damit alle von Nutzen sind und von Meiner Liebe zeugen.

Ich rief euch dazu auf, Teil Meiner Familie zu werden und einander zu lieben, wie Ich euch liebe. (Joh. 13,34) Ich habe euch die Lehren verkündet, damit ihr sie in die Tat umsetzt.

Mein Vater hat euch die Erde, das Universum und alles, was in ihm existiert, dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, übergeben. Ihr besaßt außergewöhnliche Gaben, damit es euch an nichts, außer an Göttlichkeit, mangelt. Der Mensch hat diese Verbindung zerstört, da er nach eigenem Gutdünken leben wollte, Meinem Vater gegenüber ungehorsam war und nicht dem Ziel folgte, nach dem er erschaffen wurde. Von diesem Moment an ließ es Mein Vater zu, dass sich in jeder Etappe der Menschheits-Generationen diese Trennung, für die sich der Mensch einst entschieden hatte, wieder gutmachen und die Einheit zu Unserer Dreifaltigkeit wiederherstellen lasse. Doch es war nicht möglich. Generationen über Generationen wurden immer stärker vom Bösen vergiftet, während der Böse die Erfüllung der Offenbarungen Meiner Mutter gegenüber der Menschheit und dessen, was euch verborgen bleibt, kennt.

Die Menschen kommen, um an der Heiligen Messe teilzunehmen, doch nicht aus Liebe, sondern aus Zeitvertreib. Sie glauben, dass sie sich Christen nennen können, wenn sie immer wieder ein Gebet wiederholen, das sie weder spüren noch verinnerlichen. Sie empfangen Mich in Sünde, während sie sich bemitleiden, sich auflehnen, und so kritisch mit ihrem Nächsten umgehen; diese Heuchelei bereitet Mir Übelkeit und sie erweisen sich dadurch als unwürdig.

Ignoranten! Mein Volk ist ignorant, da es sich geistig nicht mit Mir befasst, um Mich zu erkennen. Es ist ignorant, da es nicht zu Mir kommt und die wahre Bedeutung des Begriffs Einheit verkennt.

Es erkennt nicht, dass die gesamte Schöpfung mit dem Menschen verbunden und der Mensch ein Teil der Schöpfung ist. Mein Vater hat dem Menschen die Rohstoffe geschenkt, dass er sie vermehre, doch stattdessen löscht er sie unwiederbringlich aus.

Der Mensch wandelt auf Erden, ohne den Einfluss der gesamten Schöpfung auf ihn und die Einheit zwischen ihm und der Schöpfung zu erkennen. Was von Meinem Vater erschaffen wurde, hat sich in der Erfüllung des Zwecks, zu dem es erschaffen wurde, fortgesetzt. Aber nicht so der Mensch: Er lehnt sich im Gegenteil immerzu gegen Meinen Vater auf.

Die Elemente der Schöpfung, der Mond und die Sonne, wirken sich immerzu auf den Menschen aus. Infolge dessen haben die Aktionen und Reaktionen des Menschen wiederum Auswirkungen auf die Schöpfung. Das Gute, das der Mensch schafft, wirkt sich auf die gesamte Schöpfung aus. Das Böse, das der Mensch verursacht, wirkt sich auf die Schöpfung aus, was zu einer entsprechenden Reaktion führt.

Der Mensch vergisst, in die Höhe zu schauen. Er wandert mit dem Blick zum Boden gerichtet, sieht weder Mond noch Sterne noch Wolken noch die Zeichen der Zeit.

Es gibt eine große Entfremdung des Menschen in Bezug auf die Schöpfung und diese fürchtet den Menschen, der ihr Schaden zugefügt hat. Dies ist die Folge eines verhärteten Herzens und des Mangels an Liebe im Menschen, wodurch er daran gehindert wird, seine Umwelt gebührend wahrzunehmen. Der Mensch hat vergessen, dass alles in der Schöpfung eine Einheit bildet.

In diesem Moment glaubt Mein Volk, dass die Tage kürzer geworden sind, doch tatsächlich ist der Mensch selbst derjenige, der den Tag so verkürzt, dass er sich in Luft auflöst. Er ist nicht für all das dankbar, was er besitzt, und er dankt Meinem Vater nicht Tag und Nacht.

Der gewöhnliche Mensch sieht den Mond und staunt, ohne weiter darüber nachzudenken. Kinder, der Mond hat großen Einfluss auf die Erde und die Stabilität der Erdrotation. Würde sich der Mond von der Erde entfernen, so würden sich Nord- und Südpol umkehren. Interessiert das den Menschen?

Der Mensch entwickelt sich technologisch weiter. Ein Teil dieser Technologie dient dem guten Zweck, der andere Teil wird missbräuchlich verwendet, und aus diesem Grund hat er den Punkt, den er nicht hätte überschreiten dürfen, nicht verhindert. In diesem Moment seht ihr euch großen Phänomenen ausgesetzt, die euch – ohne Technologie – in eine unvorstellbare Welt führen werden.

Der Einfluss der Sonne und ihre direkten Auswirkungen auf die Entwicklung des menschlichen Lebens sind hinreichend bekannt. Kinder, der Mensch neigt dazu, auf die erhöhte Sonnenaktivität mit Unbeholfenheit zu handeln und zu reagieren.

Die meisten von euch, Meine Kinder, leben ohne sich die geringste Kenntnis dessen anzueignen, was Ich euch verkündet habe.

Die Sonne erhöht ihre Aktivität, wodurch der Mensch ihr stärker ausgesetzt ist, was sich nicht nur auf die Gesundheit auswirkt, sondern auch auf Technologie und Natur. Alles reagiert auf das Böse, herbeigeführt durch den Missbrauch des freien Willens des Menschen.

Kinder, ihr werdet euch fragen: "Wozu erzählt Christus uns das?" Ich antworte: Damit ihr erwacht und euch dazu entschließt, eure Umwelt zu erkennen, nicht nur die unmittelbare, sondern auch über das, was außerhalb der Erde geschieht und mit der Menschheit in Verbindung steht.

Mein geliebtes Volk, in diesem Moment der Verwirrung bist du verpflichtet, dich von den verwirrten, menschlichen Geschöpfen zu distanzieren. Unsere Dreifaltigkeit hat dir die Gaben verliehen, damit du wachsam bleibst und deinen Verstand nutzt, um zu Mir zu gelangen, die Liebe Meiner Mutter zu Ihren Kindern zu entdecken und zur Wohnung Unseres Heiligen Geistes zu werden.

Es genügt nicht, zu behaupten, dass ihr Meine Kinder seid, wenn dies nicht der Wahrheit entspricht. Es genügt nicht, in Meine Gotteshäuser zu kommen, um Mich in der Eucharistie zu empfangen, wenn ihr nicht gebührend dazu vorbereitet seid. Die im Zustand der Todsünde empfangenen Kommunionen stürzen euch in den Feuersee, sofern ihr vor eurem Tode nicht das Sakrament der Beichte erlangt und Buße tut. Daher sollt ihr jeden Moment so leben als wäre er der letzte und angemessen vorbereitet sein.

Mein geliebtes Volk, in ihrem ständigen Transformationsprozess sendet die Erde der Menschheit Warnsignale und, als eine Art Forderung nach Wiedergutmachung dessen, was der Mensch ihr zugefügt hat, leidet sie unter ständigen Krämpfen, die den Menschen in Mitleidenschaft ziehen und durch die er geläutert werden wird.

In diesem Moment erbebt die Erde ohne Unterlass an der einen oder anderen Stelle. Das Klima geißelt viele Länder. Das Feuer ruht nicht. Infolge der Gleichgültigkeit des Menschen gegenüber Unserem Willen nimmt die Schöpfung den Menschen als etwas jenseits Unserer Dreifaltigen Liebe wahr.

Diese Generation ist in vergangene Sünden zurückgefallen und hat die Sünde immer wieder neu entfacht, wodurch Unsere Gottheit und Meine Mutter schwer beleidigt wurden.

Betet, Kinder, betet für die Vereinigten Staaten, denn sie leiden unter der Natur und werden schwer erschüttert.

Betet, Kinder, betet für Argentinien, denn es wird erschüttert und die Finsternis in den Herzen einiger Geschöpfe stürzt dieses Land in tiefes Leid.

Betet, Kinder, betet für Spanien. Blut wird vergossen und das erschütterte Erde dieses Landes wird gegeißelt werden.

Betet, Kinder, betet für den Mittleren Osten. Blut wird vergossen und aus der Atmosphäre kommt ein seltsames Phänomen auf den Menschen zu.

Betet, Kinder, betet für Russland. Dieses Land befindet sich in Alarmbereitschaft und wird ausgespäht.

Mein geliebtes Volk, korrigiere die Beleidigungen gegen Unsere Geweihten Herzen. Sei demütig, aber weise, um die Größe Unserer Göttlichen Liebe nicht aus den Augen zu verlieren und Dankbarkeit zu empfinden.

Eine neue Mode der Jugend wird Terror verursachen, was das Werk des Bösen sein wird.

In diesem Moment haben einige Meiner Kinder Schmähungen, Häresien gegen Unsere Göttlichkeit verbreitet, und ein jedes von ihnen wird sich dafür verantworten müssen, da sie eine schwere Beleidigung darstellen.

Geht euren Weg nicht, ohne über das Klima nachzudenken, nachzusinnen und es zu beobachten. Was die Wissenschaft als Auswirkungen des Klimawandels bezeichnet hat, bezeichne Ich als Zeichen dieser Zeit.

Mein geliebtes Volk, missachte diese Zeichen nicht, sondern beobachte sie. Sei bereit und entschließe dich dazu, ein wahres Kind nach Unserem Willen und dem Willen Unserer Heiligen Mutter zu werden.

Ich liebe euch mit Ewiger Liebe. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^