Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Donnerstag, 8. Februar 2018

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk, als König und Herr des Universums segne Ich Mein Volk. Ich segne euch mit Meiner Liebe und Meinem ständigen Ruf, in Meinem Heiligsten Herzen zu bleiben.

Jedes menschliche Geschöpf lebt seine innere, persönliche Wahrheit, seine Gedanken, Hoffnungen, Träume, Wünsche, seinen Glauben. Alles ist wie ein inneres Meer, das nur das Geschöpf und Ich von Grund auf kennen. Diese innere Wahrheit unterliegt dem Einfluss ihrer Umgebung. Diese innere Wahrheit kann je nach Umfeld wachsen oder schrumpfen, doch im Grunde wissen nur das Geschöpf und Ich, was den meisten verborgen bleibt.

Mein Volk, du musst keine großen Reden schwingen, sondern großes Zeugnis sein. (Vgl. Mt 5,16) Diese Intimität, die ihr in eurem Inneren trägt, unterstützt euch nicht im Wachstum. Tatsächlich entstellt sie euch, da ihr die Wahrheit durch eure Taten und Werke nicht vermittelt.

Arm ist, wer für sich selbst lebt! Er ist wie ein bestelltes Feld, das Früchte trägt, die reifen und schließlich faulen, weil niemand sie probiert. Andere sind wie das Feld, das Laubbäume mit vielen Früchten trägt, die innen bitter schmecken. (vgl. Mt 3,8; 12,33) Andere werden verachtet, da sie klein erscheinen und nicht zu den bekannten Feldern gehören. Doch sind diese Felder mit kleinen Früchten und Laubbäumen diejenigen, die den besten Geschmack und die beste Qualität liefern, wenn man von ihnen kostet, denn Meine Kinder stehen nicht auf den hohen Hügeln, wo sie von allen erblickt werden, sondern in der Ebene, wo sie sich mit ihren Brüdern und Schwestern versammeln, um zu dienen.

O Mein Volk, es gibt drei verschiedene Arten von Geschöpfen. Zunächst diejenigen, die nur für sich selbst leben und keine Frucht des Ewigen Lebens tragen. Diese Geschöpfe sind, als wären sie die einzigen auf der Welt. Sie leben und lieben ihr Ich, sie leben mit leeren Händen. Andere Geschöpfe scheinen zu strahlen, leben im Schein, während sie vergessen, dass das gute Wort weder einem gleichgültigen Herzen entstammt noch einem Herzen, das seine Wahrheit nicht lebt. Und die mit der besten Qualität sind nicht etwa diejenigen, die sich vor den Augen aller präsentieren, sondern diejenigen, die alles für Mich geben, und obschon sie nicht glänzen, nach meiner Wahrheit leben, wirken und handeln.

Mein Wort wird von allen gehört, doch nicht alle gehorchen ihm, ergründen es, bewahren es, setzen es in die Tat um, denn für manche ist es wie der Wind, der kommt und geht. Die Menschheit lebt von der Vergänglichkeit, der Unverbindlichkeit, indem sie sich zu nichts verpflichten lässt. Doch so bin Ich nicht. Dies ist nicht der Glaube, den Ich von Meinen Kindern verlange.

Verwirrung und Dunkelheit vermischen sich, um diejenigen zu ergreifen, die das Leben im Sinne des Evangeliums, der Erfüllung Meiner Wahrheit und der Rettung der Seele aus der Ferne betrachten. Verwirrung angesichts des Unerwarteten, denn wenn sie sehen, das alles scheinbar weitergeht, wägen sie sich in Sicherheit und verachten und verspotten die Offenbarungen von Mir und Meiner Mutter. Sie leben, doch wie und bis wann, wissen sie nicht. Ich weiß es sehr wohl und daher dränge Ich zum inneren Wandel und zur Umkehr.

Sie meinen, gebührend zu handeln und zu leben, doch in den meisten Fällen ist es nicht so. Handelt gemeinsam für eine bessere Welt, lauft nicht im Dunkeln, wenn ihr über das Licht Meines Heiligen Geistes verfügt. (vgl. Jes 9,2; Joh 2,9)

Akzeptiert nicht, was man euch sagt, wenn es mit Meinem Worte unvereinbar ist. Ich ändere Mich nicht, Kinder, Ich Bin Liebe, Ich Bin Barmherzigkeit, doch wer Mich nicht kennt, muss sein Leben ändern. Wenn er in Sünde lebt, muss er bereuen und umkehren.

Ich weise den Sünder nicht zurück und vergebe ihm immer wieder, doch finde Ich kein Gefallen an der Sünde und den Machenschaften des Bösen.

Nach großen Ereignissen und der Läuterung Meines Volkes werde Ich in Meinem Zweiten Kommen erscheinen und das Himmelszelt wird sich verfärben. Mein Licht wird jede Existenz überstrahlen. Die Elemente werden stillstehen, die Tiere werden verstummen, die Menschen werden niederknien und erstaunt die Schönheit Meiner Heere sehen, die Mein Licht scheinen lassen werden, indem sie Mir den Weg durch die Wolken ebnen. Ihr werdet eine schwache Vision vom Thron Meines Vaters haben und ein Abbild Meines Heiligen Geistes sehen.

Danach werde Meine Heere im abendlichen Dämmerlicht erscheinen und den Himmel mit Meiner Liebe brennen lassen. Die Gewässer werden sich nicht mit lautem Geräusch bewegen, sondern mit sanftem Geplätscher, um Meine Ankunft nicht zu beeinträchtigen. Nachdem die Erde erschüttert wurde, wird ihre Vegetation die schönsten und reinsten Farben hervorbringen. Aus dem Hause Meines Vaters wird die Heilige Stiege auf die Erde niederkommen und diejenigen, die gelebt und gelitten haben, die verfolgt, unterdrückt, zum Verstummen gebracht wurden, Sklaven und Märtyrer, alle werden sich erheben und begeistert rufen: "Mein Herr und Gott!"

Meine Mutter wird sich euch zeigen, und alle werden sie sehen. Ich werde die Spreu vom Weizen getrennt haben. Und alles wird erneuert, Mein Volk wird weiße Kleider wie aus Schnee tragen und die Liebe Gottes wird in den Herzen Meiner Kinder neu geboren werden.

In diesem Moment hat der Mensch ein großes Übel begangen: Sich der Liebe Gottes zu widersetzen und zuzulassen, dass seine körperlichen und geistigen Sinne mit dem Bösen vergiftet werden und der Geist die anderen Sinne kontrolliert, damit sich diese nach dem Ungebührlichen sehnen.

Wer sicher sein möchte, muss nach Meinem, in der Heiligen Schrift verankerten Willen leben und ihn erfüllen.

Du, Mein Volk, bist nicht frei von Sünde, und wenn du nach Heiligkeit in Form einer leeren Leinwand suchst, wenn du jenseits von Mir wirkst und handelst, wirst du mit dem Staub der Sünde stärker behaftet sein.

Das menschliche Geschöpf muss sich die Reinigung durch die Hand des Menschen selbst erhoffen, was vermeidbar gewesen wäre, wenn es den Rufen Meiner Mutter gefolgt wäre.

Die Plage dieser Sünden lastet auf der Erde und vergiftet die Lauen. Die Elemente geisseln die Menschheit. Große Vulkane erwachen und Meine Kinder leiden darunter.

Die Erde erbebt in Ecuador und Chile, und abermals in Japan und Italien.

Mein Volk muss beten, bevor es dunkel wird. Ich halte euch in Meinen Händen, Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^