Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Montag, 12. Februar 2018

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Mein mütterlicher Segen ergießt sich über der gesamten Menschheit.

Das Volk Meines Sohnes ist die Frucht der Liebe Gottes, und als solche müsst ihr reagieren und den endgültigen Weg zur Bekehrung wiederaufnehmen.

Geliebte Kinder Meines Herzens, die Fastenzeit beginnt. Daher lade Ich euch ein, euch zu erneuern, indem ihr überall, wo ihr euch befindet, Träger und Verbreiter des Guten werdet.

Um Zeugen zu sein, müsst ihr in der Wahrheit leben, dann wird das Wirken und Handeln spontan nach dem Willen Gottes erblühen. Dies gelingt euch, indem ihr euch von den Gelegenheiten der Sünden abwendet. Einige entschuldigen sich, indem sie Mir sagen, sie wüssten nicht, was Sünde sei, da sie zu viele Faktoren umfasse.

Sünde ist alles, was vom in den Geboten, in den Sakramenten, in den Werken der Barmherzigkeit, in den Seligkeiten und im Geist der Wahrheit ausgedrückten Willen Gottes abweicht.

Ich wende Mich an dich, Kind, du, das Mein Wort in diesem Moment nach dem Willen Gottes liest: Der Mensch kann nichts bewirken, ohne dass der menschliche Wille es zulässt. Was dich von den Pflichten deines Standes abhält, ist das Gegenteil des Guten.

Einige Meiner Kinder verachten Meine Rufe. Sie lesen sie, doch setzen sie sie nicht in die Tat um, was dem liebendsten Herzen Meines Sohnes größte Schmerzen zufügt. Dieser Moment ist dazu bestimmt, dass jeder über das Wissen nachsinnt, das er in Bezug auf die Liebe Meines Sohnes für die Menschheit besitzt. Daher könnt ihr nicht behaupten, aus Unwissenheit zu sündigen: Wem viel gegeben ist, wird viel von ihm verlangt werden. (Lk 12,48)

Die Rufe des Himmels dringen weder in die verhärteten Herzen noch in die von Schmutz gesättigten Sinne ein. So ändert ihr euch nicht, da ihr die Welt mehr liebt als Gott.

Ich sehe, dass sich so viele Meiner Kinder versammeln und sich in einigen Augenblicken begeistert fühlen, und dann, wenn die Aktivitäten in den verschiedenen religiösen Gruppen vorüber sind, enden diese Inbrunst, diese Freude, diese Versprechen, diese Sehnsucht nach den Gaben des Himmels, sie enden und gehen vorüber, so als schöpfte man Wasser mit der Hand und versuchte, es nicht durch seine Finger rinnen zu lassen.

Der menschliche Geist hat sich nicht darauf vorbereitet, weder die Gebote Meines Sohnes noch Seine Bitten noch Meine Offenbarungen gegenüber der Menschheit ernst zu nehmen und verantwortungsvoll zu behandeln.

Die Menschheit ist verdorben, da sie mit so vielen Sünden lebt, die durch den missbräuchlich angewandten freien Willen entstehen. Die Menschheit ist verdorben und rechtfertigt ihr böses Wirken und Tun durch weitere Sünden, mit denen sie immer weiter in die dunklen Räume des Feindes der Seele versinkt und ihm den Weg ebnet, damit er die unvorbereitete Menschheit ergreift, weil der Mensch es so zugelassen hat.

Ihr seid nicht würdig, euch Kinder Meines Sohnes zu nennen, wenn ihr im Wissen um den Wert jeder einzelnen Seele diese in die Sünden in ihren unterschiedlichen Formen stürzen lässt.

Die menschliche Natur ist verändert, niedergetreten und erniedrigt, mit dem Wohlgefallen derer, die die Pflicht haben, das Gesetz Gottes, die guten Sitten zu bewahren und die Familie und das menschliche Leben zu schützen.

Geliebte Kinder, ihr befindet euch vor dem großen Verrat, der im Mystischen Leib Meines Sohnes entstanden ist, um das Volk Meines Sohnes in die Hände des Usurpators zu legen, damit es als Beute des höllischen Feindes schwer erschüttert, verfolgt, gepeinigt und gemartert werde.

Kinder, schaut, wie die Zeit schnell vergeht und ebenso schnell wird auf euch, Gläubige Meines Sohnes, das Schisma der Kirche zukommen, wegen der Rebellion des Menschen gegenüber dem Gesetz Gottes.

Ich bin eure Mutter und leide unter all dem Ungehorsam Meiner Kinder, trotz aller Rufe, und unter der Gleichgültigkeit gegenüber den Zeichen Meines Gegenwart an eurer Seite.

Ihr kommt nicht voran, wenn ihr euch nicht bekehrt. Ihr tragt keine Früchte, wenn ihr trockene Holzscheite seid. Erneuert euch, Kinder, entschließt euch, bessere Kindern Gottes zu werden. Handelt nicht länger wider der Natur, nach der Gott euch geschaffen hat.

Dieser Moment der Verwirrung kommt den Feinden Meines Sohnes gerade recht. Sie ergreifen Sein Volk und verwirren es angesichts der mangelnden Erfüllung des Göttlichen Wortes durch das menschliche Geschöpf.

Der gegenwärtige Mensch beschreitet Irrwege. Einige fordern Antworten des Himmels, andere begehren, was ihnen nicht gebührt, andere beneiden die geistlichen Güter ihrer Brüder und begeben sich auf die Wege des Teufels, um sich mit scheinbaren Gaben und Tugenden zu schmücken.

Geliebtes Volk Meines Sohnes, die Verwirrung lässt euch nicht klar sehen. Kehrt um und werdet zu Erfüllern des Gesetzes Gottes und kehrt zur Ruhe zurück. Strebt nach Versöhnung mit dem Hause des Vaters und mit eurem Nächsten, um geradeaus zu gehen.

Nähert euch in dieser Zeit der Eucharistie, beachtet die Fastentage, gebt das, was euch am meisten Opfer abverlangt zum größeren geistlichen Nutzen.

Die Fehler der Menschheit führen dazu, dass sich der Lauf der Zeit hin zu überraschenden Ereignissen auf Erden und über ihr fortsetzt.

Das Gebet ist für euch unverzichtbar, Meine Kinder. Helft einander, ihr sollt nicht leben, ohne eurem Nächsten zu helfen. Haltet euch vor Augen, dass Meine Kinder Gott nicht verleugnen, Gott nicht verraten, Sein Wort erfüllen und dadurch zu Verteidigern des Gesetzes Gottes werden.

Die geistliche Verwirrung wird im Laufe der Zeit zunehmen und die Menschen werden mit ihren terroristischen Handlungen überwiegend Scharfrichter der Schutzlosen sein. Bedrohungen durch Bakterien werden Realität sein. Gnadenlos werden sie die Schwächsten angreifen und die Spannungen in der Welt erhöhen.

Ihr, Meine Kinder, sollt Erfüller der Liebe Meines Sohnes, gehorsam und demütig sein, ohne den Glauben zu verleugnen. Alle müssen dringend auf den wahren Weg zurückkehren.

Nutzt diese Fastenzeit zur Bekehrung. Rettet die Seele! Ich segne euch, Ich liebe euch. Mama Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

BITTE DER HEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA: SÜHNOPFER ZU DEN BEIDEN HEILIGEN HERZEN

Ich rufe euch auf, an jedem dritten Montag im Monat über einen Zeitraum von neun Monaten dieses Jahres Wiedergutmachung zu leisten, als Opfer gegenüber Unseren Heiligen Schmerzhaften Herzen:

- gegen Häresien,

- gegen Heidentum,

- gegen den Tod Unschuldiger,

- mangels Erfüllung ihrer Weiheversprechen seitens einiger Meiner Priestersöhne,

- gegen den Mangel an Liebe des Menschen zu seinen Nächsten.

Diese Wiedergutmachung Meiner vorherigen Bitten soll durch das Glaubensbekenntnis beginnen und anschließend durch das Gebet des Heiligen Rosenkranzes und den Empfang Meines Sohnes in der Eucharistie fortgesetzt werden, in gewissenhafter Bereitschaft des Herzens, mit Seele, Kräften und Sinnen, damit dieses Opfer gleichzeitig denjenigen zukommt, die diese Gnaden darbringen:

- Ich werde im Leben desjenigen, der dieses Opfer erfüllt, in jedem Moment seines Lebens Fürsprache für den Frieden halten.

- Ich werde Trost in Zeiten des Leids sein.

- Ich werde Fürsprache halten, damit ihr eure Sünden nicht verbergt und nicht zu Werkzeugen des Bösen werdet.

- Ich werde wachsam bleiben und jedes Anzeichen von Hochmut abwenden.

- Ich werde euch dabei helfen, die Gnade der Demut zu erreichen.

- Ich werde eure Wohnungen immerzu segnen.

- Nach Verfügung der Heiligsten Dreifaltigkeit werde Ich Meinen Priestern die Tugend des Dienstes gegenüber Meinem Sohn mit allen ihren Kräften gewähren. Dadurch werden sie zu solchen, die die Seelen veranlassen, sich Meinem Sohn hinzugeben, indem sie wahrhaftige Hirten, Prediger, Liturgen und Meister der Liebe Meines Sohnes zum Volk werden.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^