Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Dienstag, 24. April 2018

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, empfangt Meinen Segen und Meine Hilfe. Ich rufe euch auf, auf dem Pfad Meines Sohnes zu bleiben, der als guter Hirte Seine Schafe kennt und will, dass Seine Herde an Seiner Seite bleibt (vgl. Joh 10, 14-16).

Meine Kinder erleben die kritischen Zeiten, vor denen Ich sie in Meinen früheren Erscheinungen gewarnt habe, wobei der Verlust der ewigen Rettung die größte Gefahr bildet.

Der Teufel lauert euch auf, indem er dem menschlichen Willen unentwegt Ideen einpflanzt, um euch von Meinem Sohn abzubringen. Der Böse nutzt hinterhältige Mittel, derer ihr euch nicht bewusst seid, vor allem wenn ihr euch nicht auf das Wirken und Handeln nach dem Beispiel Meines Sohnes konzentriert und ihr auch nicht bereit seid, die Hindernisse des menschlichen Egos zu überwinden, die euch daran hindern, wahre Erfüller des Willens Meines Sohnes und von allem, was er euch gegeben hat, zu sein.

Geliebte Kinder, jeder Moment des Lebens muss für das geistliche Wachstum genutzt werden und nicht für Rückschritte, indem ihr eurer Fantasie im Hinblick auf alles, was sie euch suggeriert, freien Lauf lasst. Alles muss durch das Sieb der Unterscheidung gehen, da nicht alle Absichten euch zum Guten führen können. Als Mutter rufe Ich euch auf, gehorsam zu sein und den Zusammenhalt und Frieden im Herzen zu bewahren.

Kinder, gute Absichten sind im Überfluss vorhanden, doch nicht alle führen euch auf den Weg des Guten. Das menschliche Geschöpf ist seinen persönlichen Genüssen und Vorlieben zugewandt, so dass sich in manchen Augenblicken das durchsetzen will, was seiner Bequemlichkeit dienlich ist, ohne Rücksicht auf seinen Nächsten zu nehmen.

Wer dem Willen Gottes folgt, wird in Situationen geraten, in denen er verstehen wird, dass weder Bequemlichkeit noch persönliche Zufriedenheit noch individuelle Wünsche, ihn wahrlich zu diesem Schatz Gottes führen, sondern, im Gegenteil dazu, das Bemühen, sein persönliches Ego zur Brüderlichkeit zu führen und freiwillig zu öffnen, damit es zuhört und äußere Kriterien gelten lässt. Genau das ermöglicht es euch, zu erkennen und kein Leben wider euren Nächsten zu führen. Weise ist derjenige, der zuhört und lernt, nicht derjenige, der seine Ohren verschließt und glaubt, alles zu kennen und zu wissen (vgl. Spr 19,20; Jak 3,13-18). Dies, Kinder, nennt sich Bescheidenheit, und Meine Kinder profilieren sich, indem sie bescheiden sind (Vgl. Mt 11,29).

Geliebte Kinder, das menschliche Geschöpf findet Gefallen daran, sich durchzusetzen und nicht nachzugeben, Gefallen an seinem persönlichen Gefühl zu haben und nicht an den Empfehlungen seines Nächsten. Dies verhärtet das Herz und führt es auf den aufgezwungenen Weg des Ichs. Dieser Weg ist für die Seele gefährlich, denn solche Geschöpfe gefallen dem Bösen, so dass er mit Raffinesse in sie eindringt, und dies führt nicht zur Einigkeit, sondern zum Gegenteil. So führt der Böse zu Zwietracht, wo es Brüderlichkeit gibt, er verursacht Konflikte, wo er Gefasstheit sieht, er bringt Meine Kinder dazu, sich abzuwenden, wo er den Gehorsam gegenüber Meinem Sohn sieht. So handelt der Teufel und dies ist das ständige Hindernis der Menschheit.

Der Teufel ist hartnäckig, auflauernd und infiltriert auf hinterlistige Weise die Orte, an denen Mein Sohn Seine Liebe, Seine Barmherzigkeit, Seinen Frieden und Seine Güte gesät hat. Seid klug, Meine Kinder, lasst nicht zu, dass die Hinterlist des Teufels das Werk Meines Sohnes in jedem von euch zum Stillstand bringt.

Für den Triumph Meines Unbefleckten Herzens muss ein jeder von euch sich Meinem Sohn mit allen seinen Kräften, Fähigkeiten und Sinnen hingeben, das Wort Gottes kennen, sich in die Heilige Schrift vertiefen, beten, die begangenen Sünden bereuen, Meinen Sohn angemessen vorbereitet empfangen und ein wahrer Botschafter der Dreifaltigen Liebe sein, um dem zu widerstehen, was der Teufel über dem Volk Meines Sohnes ausschütten wird.

Greift in Zeiten der Verwirrung auf das Gesetz Gottes zurück, in dem ihr zu jeder Zeit und an jedem Ort den Willen Gottes finden werdet (vgl. Ps 19,8; Rom 12,2).

Kinder Meines Unbefleckten Herzens, das Böse breitet sich ohne Unterlass aus; verbreitet ihr das Gute ohne Unterlass.

Die Menschen leiden und die Katastrophen lassen nicht auf sich warten; die vom Bösen kontaminierten Geister verfolgen weiter ihr Ziel, die Menschheit ins Chaos zu stürzen.

Ich rufe euch auf, zu beten, ja, Kinder, zu beten. Vergesst nicht, dass wenn ein Volk mit dem Herzen betet, es erhört wird, und so wie die Heilige Dreifaltigkeit Ihren Kindern zuhört, so werdet ihr vorzeitig vor allem gewarnt, was die Menschheit erleiden kann, damit ihr betet und ein jeder von euch zum Fürsprecher seines Nächsten und der gesamten Menschheit wird. (Vgl. 1 Joh 5,14-15; Joh 14,13-14; 1 Tim 2,1-8)

Das Licht, das die Seele ausstrahlt, die betet und das Gebet in die Tat umsetzt, kommt vom Hause des Vaters aus gesehen der ganzen Menschheit - und für euch unvorstellbar - der ganzen Schöpfung zugute.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich überhöre nicht das flehen derer, die Mich um Hilfe anrufen. Bleibt beständig, standhaft, damit ihr nicht zur Beute des Feindes der Seele werdet.

Die Menschheit gehorcht Meinem Sohn nicht, hat ihren eigenen Weg eingeschlagen, und Ich rufe euch, Gutes zu tun und Boten des Friedens zu sein (vgl. Mt 5,9).

Ich segne euch mit Meiner Liebe. Ich liebe euch, Kinder. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^