Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Montag, 17. Dezember 2018

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts zur Vorbereitung auf den 24. Dezember

 

Brüder und Schwestern: In dieser zweiten Hälfte der Adventszeit, in der wir zur Teilnahme in der Freude Christgeburt eingeführt werden, überrascht uns unsere Heilige Mutter, und wie die Luft, die sich ununterbrochen ausbreitet, auf diese Art spricht uns unsere Mutter und rührt unseren Herzen direkt.

Und im Herzen, spricht sie uns näher und persönlich an, und sie bittet uns, dass wir in die Liebe zum Jesuskind, in diese unendlichen Liebe, welche mit seinem Blick, die Rettung der Seelen im Voraus bittet hineingehen.

Erneut begegnet uns Unsere Mutter und sensibilisiert uns, uns zu verbrüdern, uns bewusst in den göttlichen Tugenden zu machen: Glaube 22. Dezember, Hoffnung 23. Dezember, und Nächstenliebe 24. Dezember, und ganz subtil führt sie uns auf die Spuren Ihres Göttlichen Sohnes.

Luz de Maria

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, zur Gedenkfeier der Geburt Meines Sohnes wünsche Ich, dass Meine Kinder im Herzen ganz einstimmig für eine größere spirituelle Kraft vereint werden.

Die Einheit des Gottesvolkes ist in diesem Moment unverzichtbar. Erkenntnis ist erforderlich: Selbsterkenntnis mit den dazugehörigen Elenden und gleichzeitig Kenntnis Gotteswortes, damit ihr nicht in Verwirrung geratet.

Ihr müsst die Ausreden, mit denen ihr Meinem Sohn begegnet weglassen, und somit keine Schuldgefühle beim Loslassen des weltlichen haben.

Geliebte Kinder, der Weg in diesem fast ewigen Moment ist lang. Als Mutter weiß Ich, dass der Glaube in jedem von euch durch die Hefe der Liebe zu Meinem Sohn inmitten des Wartens auf das nahende Ende anwächst.

Das Vaterhaus sieht, wie Seine Kinder achtlos weitermachen. Darum sollt ihr innerhalb dieser Unendlichkeit Gottes am eucharistischen Mahl teilhaben, damit jeder von euch in die Vereinigung mit dieser unendlichen Wahrheit der Liebe Gottes eintretet und ihr in Ihm nicht nur in das zeitlose Warten, sondern auch in das Warten auf die Wahrheit eintaucht.

Als Menschen wartet ihr manchmal geduldig, manchmal ungeduldig, auf die Erfüllung dessen, was Mein Sohn und Ich euch offenbart haben. Es gibt so viele Fragen und bei einigen Menschen wird Neugier zu einem schlechten Berater. Die Suche nach etwas mehr führt euch auf Irrwege, doch alles, was ihr braucht in eurem Inneren verborgen liegt.

Das Herz muss das Warten im Glauben und den Glauben im Warten zu lieben wissen. Damit das Warten euch nicht zur Verzweiflung führt, müsst ihr Apostel sein, die ununterbrochen und ohne Unterlass daran arbeiten, ihrem Nächsten Gutes zu tun. Dem menschlichen Geschöpf fehlt es an so viel Liebe, dass es sie nicht erkennt. Dankbar zu sein, ist etwas Vergangenes, was der Mensch vergessen hat. Der Ehrgeiz hat Geister, Gedanken, Sehnsüchte, Bestrebungen, Werte vereinnahmt und der Mensch ist in der inneren Leere eingeschlafen.

Angesichts dessen komme und bitte Ich euch, Kinder Meines Herzens, dass ihr zusammen mit Uns an dieser Krippe, Tabernakel der Liebe, in den Blick Meines kleinen Kindes hineingeht und von dem berührt werdet, der geboren wird und noch nicht spricht, doch auch ohne zu sprechen, das Ewige Wort ist.

In die Krippe hineinzugehen, in der Mein Sohn geboren wird, bedeutet also, in die Demut denjenigen hineinzugehen, der weiß und erkennt, jedoch weder hochmütig ist noch Schmeicheleien akzeptiert, im Wissen, dass die Seele anschwillt und der Mensch Demut leicht in Hochmut verwandelt.

In der Krippe hat alles eine geistliche Bedeutung: Jedes Stück Holz, jedes Stück Stroh, jeder Stein, jeder Lichtstrahl, der durchdringt, jede Pflanze, die zwischen den Steinen wächst. Alles transzendiert aus einer Gegenwart, in der Mein Sohn von Mir genährt wird, damit Er künftig das vom Himmel niedergelassene Brot Gottes, Genuss der Engel und Nahrung der Seele sei.

Mein Kind sieht so zerbrechlich aus, sodass Josef Angst davor hat, Es in seinen Armen zu halten, und im Laufe der Jahre wird Josef Ihm beibringen, Holz zu verarbeiten, das später das Heilige Holz sein wird, an dem Er sich für die gesamte Menschheit aufopfert.

Derjenige, der in diesem Moment verehrt wird, wird wie in diesem Moment verachtet werden.

Er wird anonym geboren und stirbt im Angesicht derer, die Ihn für die Errettung des menschlichen Geschlechts verurteilen.

Die Krippe ist ein Mysterium der Demut und Größe, von König zu Diener und von Diener zu König von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, an diesem 22., 23. und 24. Dezember, um 15.00 Uhr Ortszeit wünsche Ich, dass ihr in dieses Mysterium der Liebe Gottes eintaucht, das alle Menschen im Herzen vereint, indem ihr für 15 Minuten innerlich still werdet und über euer Wirken und Tun nachdenkt.

Am 22. Dezember

sollt ihr hinausgehen und einen oder mehrere hungernde Menschen aufsuchen und ihnen physische Nahrung sowie den niedergeschriebenen Satz "Jesus wird geboren und liebt dich" darbieten.

Am 23. Dezember

sollt ihr im Anschluss an die Stille und nachdem ihr das Licht der Wahrheit gesehen habt im Namen Meines Sohnes jemanden aufsuchen, der unter Freiheitsentzug steht und ihm ein besonderes Nahrungsmittel sowie den niedergeschriebenen Satz "Jesus wird geboren und braucht dich" zukommen lassen.

Am 24. Dezember

sollt ihr im Anschluss an die Stille und nachdem ihr euch ohne Augenbinde und ohne Maske gesehen habt folgendes tun:

- Wenn ihr einen Nächsten um Verzeihung bitten müsst, so tut dies aus vollem Herzen oder lasst es andernfalls sein.

- Wenn ihr Neid gegenüber einem Nächsten verspürt habt, wenn ihr einen Nächsten zurückgewiesen habt und ihr hierzu bereit seid, so sucht diesen Nächsten auf und sagt ihm, dass ihr in liebt.

Geht anschließend auf die Suche nach Unschuldigen, denen alles genommen wurde und bietet ihnen einen Mantel, welchen Meinem Sohn verwehrt wurde. Gebt einem oder mehreren Kindern eine Decke oder Nahrung und sagt ihnen, dass Wir, Mein Sohn Jesus und diese Mutter, sie lieben, und gebt ihnen den Kuss, den die Hirten Meinem Sohn gaben, um den Verrat wiedergutzumachen, durch den die Menschheit Meinen Sohn beleidigt hat.

Ich bitte euch darum, euch auf dieses Triduum geistlich vorzubereiten und euch mit dem Vaterhaus zu versöhnen. Nehmt an der Eucharistie teil, wenn ihr dies im Angesicht der Heiligen Dreifaltigkeit wollt und könnt. Geht die verbindliche Verpflichtung ein, mit allen Kräften, Mächten und Sinnen darum zu kämpfen, euch zu ändern und für immer und ewig zu einem neuen Menschen wiedergeboren zu werden.

Jeder von euch möge um 12.00 Uhr nachts in jedem Land an der Krippe, oder wo auch immer er oder sie sich befindet, zu Meinem Göttlichen Kind sprechen und sich Ihm als gehorsamer und treuer Diener ergeben.

Geliebte Kinder meines Unbefleckten Herzens, möge dieses Weihnachten keine weitere inmitten Verpflichtungen werden, bei denen ihr Meinen Sohn vergesst.

Verehrtes Jesuskind, das Du still in der Krippe liegst, und denjenigen mit der Liebe Gottes betrachtest, der kommt, um Dich anzubeten. Ich bitte Dich inständig, möge mein Gedächtnis meine Fehler nicht verdüstern, möge mein Geist kein Gefäß des Bösen sein, sondern ein Licht, das die Finsternis vertreibt.

Ich möchte nicht scheinen, sondern möchte, dass Du mit Deiner Liebe in meinem Leben und für die gesamte Menschheit scheinst. Amen.

Ich trage euch in Meinem Bauch, als Mutter der Menschheit, und reiche euch auf Geheiß Gottes Meine Hand, um euch zu stützen. Meine Liebe ist in euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^