Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Mittwoch, 11. September 2019

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Luz de Maria

 

Mein geliebtes Volk: Ich überschütte jene Meiner Kinder mit Gnaden, die aufmerksam Meinen Willen befolgen und die ihr Leben ändern, um auf Meinen Weg zurückzukehren.

Meine Kinder kennen keine Falschheit, sie kennen nur Mein Gesetz. Ihre Herzen müssen frei sein von Unebenheiten die verhindern, dass Unser Wille stetig in sie hineinströmen und die Liebe Gottes für Ihre Brüder in ihnen überwiegen kann.

Wenn in ein menschliches Geschöpf Meine Liebe nicht mehr einströmen kann, die ich für alle Menschen empfinde, so fügt es Mir große Schmerzen zu. Denn so kann es nicht mehr in Gemeinschaft mit Meinem Hause oder in Gemeinschaft mit Meinen Heiligen leben. Dieses Geschöpf wird in einem Zustand gefangen gehalten, in dem es Teil dieser Gemeinschaft, aber gleichzeitig auch nicht ihrer Teil ist.

Die Menschheit ist in Dunkelheit getaucht und das Licht Meiner Liebe stellt für sie eine ständige Gefahr dar, weil sie keinen festen Glauben besitzen, der frei von menschlichem Egoismus ist. Der Dämon greift Meine Kinder dort an wo es besonders schmerzt, um ihnen so ins Ohr zu flüstern, dass sie sich von Mir abwenden müssen. So erreicht er, dass sie verloren gehen.

Mein geliebtes Volk, in dieser bedeutsamen Zeit der Menschheitsgeschichte, bedeutsam für ein jedes einzelne Geschöpf, muss eure Antwort stets nur das eine sein: Gehorsam (Joh 14,21).

So soll Mein Volk sein: Es soll nicht nur teilweise Gehorsam, sondern absolut Gehorsam sein. Es soll Meinen Willen erfüllen.

Ihr glaubt nicht an die Offenbarungen, die euch Meine Mutter, der Heilige Erzengel Michael und Ich euch gebe, im Gegenteil, würdet ihr es tun, hättet ihr euer Tun und Handeln bereits drastisch geändert. Ihr seht zu wie die Zeit verstreicht ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, euer Leben zu ändern. Ihr vergesst aber, dass nur Gott Macht über die Zeit hat und nicht der Mensch. Diejenigen, die noch abwarten, Meine Barmherzigkeit anzunehmen, sollten dies nicht zu lange tun; eure Bekehrung muss jetzt geschehen.

Ihr dürft der Lauheit, der Unbarmherzigkeit und dem Neid nicht nachhängen. Ihr müsst mehr Nächstenliebe zeigen und Hoffnung in Meine Liebe und Meine Barmherzigkeit haben, selbst wenn ihr keinen augenblicklichen Effekt davon verspürt oder seht. Strengt euch endlich an besser zu werden! Ihr seid höchstens lauwarm, ihr die ihr Meinem Weg folgen wollt; ihr strengt euch nicht einmal an, von eurem menschlichen Ego abzulassen, das in einem Sumpf der Unanständigkeit gefangen gehalten wird.

Überall sucht ihr nach Wasser, das euren Durst löschen kann; aber ihr trinkt nicht vom Lebendigen Wasser Meines Heiligsten Herzens (vgl. Joh 7,37-38). Ihr verweigert euch der vollkommenen Bekehrung und bedeckt eure Herzen mit dem Hochmut, von dem alles Böse kommt.

Mein Volk muss sich selbst fragen, wie viel Liebe, Hass, Unwille, Egoismus und wie viel Bereitschaft in ihren Herzen ist, Meine Liebe zu verbreiten, mit allem was damit einher geht. Die Lauheit ist kein guter Wegbegleiter, denn sie vergiftet euren spirituellen Organismus und setzt in ihm Anmaßung und Arroganz frei; genauso wie sie zwischen die menschliche Kreatur und Meinen Willen einen Keil treibt, damit die Kreatur verloren geht.

Mein Volk: Es ist nun die Zeit der Buße für jene, die wünschen Mir näher zu kommen. Und es ist nun ebenfalls die Zeit der Reue und der Bekehrung, denn angesichts des Giftes Satans, das sich überall auf der Welt ausbreitet, müsst ihr stark und fest im Glauben sein. Wenn ihr es nicht seid und ihr den Fängen Satans nicht entkommen könnt, wird euer Leid noch größer sein.

Mein Volk ist selbstherrlich, taub und blind. Sie folgen dem Satan überall hin, egal wohin er sie führt und werden so jeden Tag von neuen Dämonen heimgesucht, die ihnen ständig neue Fehler, Ungehorsamkeiten und Verleugnungen gegen das Oberste Gebot der Liebe zu Meinem Vater und zu ihrem Nächsten (vgl. Mk 12,28-31) eingeben. Dadurch breiten sich ständig auch neue Verleugnungen Meines Wortes, Meiner Bitten und Meiner Sakramente aus, solange bis die vom Satan angepriesene Zügellosigkeit erreicht ist, die die Menschen weit von Mir entfernt.

Auch Meine Kirche ist von diesen Fehlern betroffen und es werden Neuheiten begrüßt, die nicht dem Willen der Hochheiligen Dreifaltigkeit, sondern dem Willen derer entsprechen, die ihre Macht ausnutzen und entgegen Meinem Willen Grenzen überschritten haben. Dies alles geschieht, um Meine Kirche vom Zentrum Unserer Hochheiligen Dreifaltigkeit zu entfernen.

Die Boshaftigkeit des Menschen wächst ins Unermessliche und bestraft so die ganze Menschheit. Die Meere setzen neue und ungeahnte Kräfte frei und auch die Natur trifft den Menschen hart in Form von Naturkatastrophen; die Luft ist vergiftet und Meine Kinder leiden. Erdbeben nehmen zu und die enormen Kräfte der Vulkane versetzen die Menschheit in Staunen.

Die Erdrotation gewinnt immer mehr an Geschwindigkeit, wegen der konstanten intensiven Sonnenstrahlung und die Tage werden immer kürzer, damit der Mensch weniger Zeit hat zu sündigen. Denn wer sich für gerecht hält, wird seine Bosheit auf dem Höhepunkt sehen und der Gerechte wird mit Sünde beschmutzt werden, die der Satan ihm in den Weg wirft. Deshalb bitte Ich euch immer wieder euch vollkommen zu bekehren und der Lauheit den Rücken zu kehren, die die Mehrheit der Menschen durchscheinen lässt. Die Bekehrung muss derart umfassend sein, dass das menschliche Geschöpf sich nur von Meinem Heiligen Geist und nicht mehr von sich selbst ernährt.

Große Ereignisse werden am Himmel sichtbar werden, die von der Sonne stark beeinflusst werden. Krankheiten werden unter den Menschen wüten, angesichts ihres Mangels an Treue. Die Gesellschaft ist zu einem Brutkasten für allerlei Feinde der Seele geworden, denn sie lebt in der absoluten spirituellen Leere.

Ich ermahne euch die Einheit zu bewahren, treu und wahrhaftig zu sein und Mein Wort nicht an die Heuchler zu verkaufen, damit sie die Erfüllung dessen verhindern können.

Haltet fest an der Heiligen Schrift, damit ihr nicht im Dunkeln tappt (Joh 5,39; 1 Tim 1-2) und ihr festen Schrittes voranschreitet und Werke der Barmherzigkeit begeht (Mt 25,35-45). Ihr sollt Liebe und Güte ausstrahlen, gerade jetzt in dieser Zeit, in der die Menschheit kurz vor den schweren Strafen steht, deren Ausmaß noch nie zuvor von einem Menschen gesehen ward: der Mensch erschafft sich seine eigenen Strafen.

Betet Meine Kinder, betet für Spanien und Italien, denn große Konflikte machen sich bemerkbar und Meine Kinder werden mit ins Chaos gestürzt.

Betet Meine Kinder, betet, denn der Kommunismus ist langsam auf dem Vormarsch und wird bald seine Armeen auf die Menschheit loslassen.

Betet Meine Kinder, betet für Bolivien, Mexiko, Zentralamerika und die USA, die schwer von Erdbeben erschüttert werden.

Regen und Dürren nehmen ungeahnte Ausmaße an und die Nahrungsmittel werden knapp.

Argentinien, dieses geliebte Land, leidet. Weiht diese Nation dem Unbefleckten Herzen Meiner Mutter und Meinem Heiligsten Herzen, damit der Kummer und die Angst es nicht überwältigen.

Mein geliebtes Volk, verliert den Glauben nicht, bleibt Unserer Hochheiligen Dreifaltigkeit treu und liebt Meine Mutter; der Engel des Friedens wird der Trost für Mein Volk sein und Meine Macht und Erhabenheit wird der ganzen Schöpfung offenbar werden.

Ihr seid Meine Kinder, Ich bitte euch Mir treu zu bleiben. Meine offene Seitenwunde hat euch das Leben geschenkt und deshalb müsst ihr zu ihr zurückkehren.

Mein Segen und Meine Liebe sei alle Zeit mit Meinem Volk, das Ich mit ewiglicher Liebe liebe. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^