Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Donnerstag, 8. Mai 2014

Gedanken von Maria des Lichts

 

Wie viele Propheten Gottes, muss ich die Wahrheit, die mir von Christus und der Gottesmutter offenbart wurden, teilen.

Die Menschheit: Durch göttliche Gnade sehe und höre ich und manchmal nehmen mich Christus und die Gottesmutter körperlich in die Arme. Durch göttlichen Gnade empfange ich das Wort, das Christus will, dass seine Kinder jetzt kennen, aber Christus respektiert die, die diese Rufe nicht fühlen, als Teil seines Lebens oder spirituellen Wachstums.

Gott sei Dank, ich danke dir für deine große Güte für mich und meine Brüder. Aber ich bin von der Unbeständigkeit des Menschen überwältigt, davon, dass der Mensch behauptet, überlegen in der Spiritualität zu leben und höhere Gefühle zu erreichen, als die der anderen und gegenüber dem Menschen gleichgültig bleibt.

Wir sind Zeugen der Massaker dieser Generation, die Erde erlaubt sich nicht ihr Beben zurückzuhalten, wir sind alarmiert, aber alles, was in unseren Ohren ankommt, kommt und geht.

Mich verärgert es, ich bin die Unaufrichtigkeit, die der Mensch vor selbst und Gott und Mutter hat, Leid. Wie viel brauchen wir und wie viel mehr laden wir uns auf den Buckel, während wir nur nach innen schauen?

Man kritisiert die Rechte und die Linke von denen, die wirken, weil sie wirken ... weil sie reden und die Stimme wegen denjenigen, die nichts tun, erheben ... Dann werden sie genannt: verrückt, wahnhaft, New Age, satanisch, apokalyptisch, usw. Aber der Mensch mit sauberen Händen, ohne Kratzer auf diesen, ohne Zeichen der Arbeit unter den Wölfen, ist der, der zeigt, der, der wegen eines Hochschulstudiums glaubt mehr zu wissen, das eine Universität verleiht für das, was man Theologie nennt. Dieses Zeichen beleidigt und gedemütigt.

Jener, der Tag und Nacht arbeitet, früh und spät, von einem Ort zum anderen, zwischen Wesen, die in den Zeichen der Zeit, die niemand leugnen kann, angewiesen wurden oder unter den Brüdern, die noch nie etwas gehört haben darüber, was in der Welt passiert, jener, der das Land durchreist und bekannt gibt, dass der Mensch durch Nahrung, Technik und schlechte Wissenschaft vergiftet ist, ... jener ... jener wird bewusstlos und apokalyptischen genannt.

Mir tut die Seele weh, nicht wegen Anwiderung, sondern wegen Schmerz. Wie viele Rufe des Himmels an den Menschen! Wie viele Privilegierte, die man Christi und Mutter nennt, hören und beherzigen vernichtende Stille ... aus Angst! Viele hören die Schreie der Mutter oder das wunde Herz Jesu und wirken weiter gleichgültig und handeln nach seinen Launen und ungehorsam, ohne dass diese göttlichen Stimmen sie interessieren, die wir vielleicht durch menschlichen Willen irgendwann aufhören zu hören!

Man wünscht den Gott der Geduld zu zwingen, inmitten der stürmischen Übel geduldig zu sein, die aus dem Herzen der Menschen dieser Generation kommen. Die Jugend, verrückt gemacht durch die wilde Aufregung von Götzen namens satanischer König des Landes, tötet mit Hand und Herz alles, was Gott darstellt.

Wer sagt, dass Christus nicht in unserer Mitte ist, lügt, ist ein Lügner und ist gegen das Wort Gottes. Wer sagt der Menschheit, dass Christus nicht den modernen Menschen ansieht und dadurch leidet, leugnet die Schriften, weil "Er ist der, der heute, morgen und ewig ist." (Vgl. Heb. 13,8)

Der Mensch von heute ist ein alter und irriger Mann, da er schnell gelebt und gedacht hat, nicht zu erhalten, was gestattet ist. Die gleiche Natur schüttelt und plagt mit Katastrophen durch göttliche Ordnung den, der glaubt, Gott überlegen zu sein.

Allmählich wird man die Zeichen der Zeit sehen, und dieses im Besonderen. Diejenigen, die nicht mehr glauben, da sich das Angekündigte nicht voll erfüllt, diese schreien nach Gnade in der Zeit der Bedrängnis, diese, die mit abweichenden Absichten falsche Interpretationen darüber geben, was der Himmel dem Menschen sagt, werden den Mund halten und sich stumm fühlen, wenn sich das Angekündigte erfüllt.

Alle, Gläubige und Nicht-Gläubige, werden gemeinsam den Heiligen Zorn Gottes sehen, der gekommen ist, um zu fordern, dass sein Recht nicht ausgeübt wird ...

Der Mensch fällt immer wieder auf Gerüchte herein, ohne zu erkennen, dass sie ein Werkzeug des Satans sind, das sie erniedrigt, seine Mission zu erfüllen: die Kinder Gottes zu zerstören.

Wir sind Kinder desselben Vaters und als solche haben wir die Pflicht, miteinander zu kooperieren und uns nicht zu zerstören, zusammenzuarbeiten und nicht die Schmerzen der Unschuldigen zuzulassen, nicht den Sünder zu verwerfen, sondern sich über den Reuigen zu freuen.

Es kommen Weltkatastrophen, gibt es Weltkatastrophen und sie sind notwendig, schmerzhaft, aber notwendig, denn der göttliche Arzt, der große Herr und Meister des Lebens übt die große Operation aus, um den Krebs zu begraben, der in seinen mystischen Leib beginnt einzudringen; Menschlichkeit ist ein Ofen, der die Sünde verbrennt ... oder bei schlechten Handlungen, wie man sie nennen möchte. Nur jener, der bewusst in Richtung Ofen geht, wird Reinigung finden, nur jener wird sehen, wie das Wasser von Öl getrennt, wie die Schafe vom Wolf getrennt, wie die Flüsternden verworfen werden, und diejenigen, die töten, sterben vom gleichen Eisen des Feuers, das ihre Waffen schmiedet, und die, die mit der Zunge töten, werden leiden, wenn sie es nicht bereuen.

Und unter Berufung auf das, was Christus durch Paulus im Brief an die Römer (Röm 8,18) sagt: "Die Leiden dieser Zeit können nicht mit dem Ruhm, der uns offenbart werden wird, verglichen werden."

Die Erde wird sich schütteln und den Mensch sagt dennoch: Wo sind die Boten? Die Prophezeiungen erfüllen sich nicht? Und die Welt steht in Flammen und sie sehen es nicht ...

Gott handelt mit Gerechtigkeit und den Menschen, die gegen das Gute wirken, wird in dem Moment Gott das Kraftfeld entreißen, und dann werden sie sehen, wie sie sind: Menschen aus Fleisch und Blut ... Nichts weiter ... Vielleicht werden sie auf der Suche nach dem Hören von Seele, Geist, Gott herumlaufen ... So soll es sein.

Ich wünsche die Freiheit des Menschen, der seinem Gott liebt, der das höchste Wesen anerkennt und liebt. Ich wünsche die Freiheit der Menschheit, die vom Geist animiert ist und wie die Sonne umgeben von den Gaben des Himmels glänzt.

Aber das ist weit weg im Moment, zumindest für diejenigen, die auf der Erde bleiben, inmitten von Kriegen, nicht unbedingt bewaffnet, sondern die geistigen Kriege zwischen den Brüdern, die den Körper des Satans speisen.

Denken Sie ernsthaft nach. Wir leben nicht in Phantasien, sondern in Realitäten und bitten Gott, nicht an die Haustür zu kommen, zu ihrer Familie, zu ihrem Leben, eine Klage darüber zerreißt das Herz, wenn der Mensch aufhört, Mensch zu sein und sich unter seinen niederen Instinkten verwandelt, nimmt er das Kostbarste ihres Leben weg. Lassen Sie uns beten und handeln. Luz de Maria, 7. Mai 2014

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^