Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Offenbarungen von Jesus dem guten Hirten an Enoch

<---------------------------->
 

Freitag, 18. Oktober 2013

Dringender Aufruf von Jesus dem guten Hirten an seine Herde.

Hütet euch vor denen, die gegen meine Kirche und gegen meinen Stellvertreter prophezeien, denn das Gift ihrer Worte bringt Spaltung, Verwirrung und Chaos, und das kommt nicht von mir!

 

Die Nacht kommt und damit die Zeit der göttlichen Gerechtigkeit, bittet für meinen Vikar, unterstützt ihn, denn die Feinde meiner Kirche haben begonnen, ihn zu diskreditieren, so viele werden den Täuschungen meiner Feinde glauben und viele werden sich abwenden von meine Kirche. Hütet euch vor denen, die gegen meine Kirche und gegen meinen Vikar prophezeien, denn das Gift ihrer Worte bringt Spaltung, Verwirrung und Chaos, und das kommt nicht von mir!

Die Diskreditierungskampagne ist im Gange, viele meiner Kardinäle rebellieren gegen meinem Vikar, denn sie erwarteten einen Papst, der es ihnen erlaubt, die Befreiungslehre in meiner Kirche umzusetzen. O was für eine Überraschung hat die katholische Welt und viele meiner Kardinäle mit der Wahl von Papst Franziskus erhalten! Sie erwarteten einen Papst mit schwachem Charakter und leicht zu manipulieren, aber sie sind auf eine Barriere gestoßen, ein Hindernis, das es ihnen nicht erlaubt, ihre Pläne gegen meine Kirche auszuführen.

Nie zuvor hatte die Wahl eines Papstes in der katholischen Welt so viele Kontroversen ausgelöst, aber ich habe mich gut arrangiert. Als ich auf diese Welt kam und mein öffentliches Leben begann, gab es auch Spaltungen und ich wurde diskreditiert und viele verließen mich.

Denkt daran: Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern um Krieg zu führen. Wie gestern muss ich wissen, wer bei mir ist und wer gegen mich. Eure Gedanken sind nicht meine Gedanken, noch sind eure Wege meine Wege. Ihr denkt wie Menschen, ihr denkt nicht wie Gott. Ihr ratet und urteilt leichtfertig; Was wisst ihr, Kinder aus Ton, über Gottes Pläne? Wer kann seine Absichten kennen und sicher sein, was der Herr will? Eure menschlichen Überlegungen sind unsicher und eure Ideen irreführend. (Weisheit 9, 13-14)

Arme Kreaturen! Wenn ihr kaum erratet, was auf der Erde passiert, und mit Mühe entdeckt, was ihr in euren Händen habt; Wer wird dann meine Absichten kennen? Glaubt nicht, dass ihr Götter seid, Kinder aus Ton! Hört auf zu urteilen, zu kritisieren und zu verurteilen, denn es gibt nur einen Richter, meinen Vater, der im Himmel ist.

Unterstützt meinen Vikar, meine Herde, hört nicht auf alle diskreditierenden Kommentare, die gegen ihn gemacht werden, denn der Hirte, den ihr habt, habe ich ausgewählt, damit er meine Herde in Zeiten großer Verwirrung und Abtrünnigkeit hütet. Er ist der Stolperstein für viele im Vatikan und in der katholischen Welt. Ich rufe alle meine Kinder, die meiner Kirche treu sind, dazu auf, meinen Vikar zu unterstützen und für ihn zu beten, weil sein Leidensweg begonnen hat. Bildet weltweit Gebetsketten für meinen Vikar, weil viele in meiner Kirche begonnen haben, ihn zu diskreditieren, um Spaltung und Chaos in der katholischen Welt zu schaffen.

Meinen Frieden vlasse ich euch und meinen Frieden gebe ich euch. Tut Buße und bekehrt euch, weil das Reich Gottes nahe ist.

Euer Meister: Jesus, der gute Hirte aller Zeiten.

Macht diese Botschaft der ganzen Menschheit bekannt.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^