Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Mittwoch, 22. April 2015

Botschaft von der Heiligen Jungfrau Maria an ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Liebe Kinder, Menschheit: Betrachtet mich als die Mutter der Menschheit! Das bleibe ich. Meine Tränen laufen von Meinem Gesicht, und Unreinheit und Böses haben das Blut über die Erde laufen lassen.

Das Geschenk des Lebens liegt am Boden, überall dort, wo Menschen sind, wird das Leben aus menschlichem Willen beendet. Die Meere sind verschmutzt, nicht nur von Radioaktivität* sondern durch den Zorn des Menschen. Das Land ist kontaminiert, nicht nur durch chemische Verschmutzung durch den Menschen, sondern durch Bosheit, Respektlosigkeit und Bewusstlosigkeit des Menschen.

Im Alten Testament war Gott der Vater anwesend für sein Volk, und dafür nutzte er manchmal seine eigene Schöpfung: Feuer, Luft, Wasser; aber heute habt ihr den Leib und das Blut Meines Sohnes, den ihr ständig mit großer Unbewusstheit und manchmal absichtlich missachtet.

Geliebte Menschheit: Ich sehe, wie ihr euch nähert, um Meinen Sohn in der Eucharistie zu empfangen, aber ich sehe nicht, wie ihr sie mit euren Taten und Handlungen mit euren Brüdern teilt. Durch seine Werke: ein Abbild Meines Sohnes. In seinen Taten: ein Abbild Meines Sohnes, als lebendiges Zeugnis seiner Liebe und Opferung, im alltäglichen Kampf, dieser Leidenschaft für die Seelen, die Meinen Sohn in diesem Moment hat.

Es gibt viele, die glauben, dass Mein Sohn nur seinen Thron zur Rechten des Vaters, in Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist genießt! Wie falsch ihr seid, Kinder! Mein Sohn befindet sich heute in jedem von euch, in jedem, der ihn liebt und in jedem, der ihn nicht liebt.

Heute werfen sich diejenigen, die ihn nicht lieben, wie hungrige Wölfe auf die Herde Meines Sohnes, aber sie vergessen, dass das Leben nicht nur das ist, was sie auf der Erde leben, sie vergessen, dass jeder Mensch eine Seele und einen Geist besitzt und dass der Körper stirbt, aber Seele und Geist Meinem Sohn gehören, vor allem wenn Meine Kinder ständig bezeugen, dass Er in ihnen wohnt.

Menschheit: Wo glaubt ihr geht ihr hin trotz fortdauernder Kämpfe inmitten von Schlachten und in der Mitte des Krieges? Ich spreche heute nicht nur vom Krieg mit Waffen, sondern vom spirituellen Kampf, dem persönlichen Kampf, den jeder gegen das Böse kämpfen und gewinnen muss.

Und zu diesem Zeitpunkt sehe ich so viele Meiner Kinder, die, aufgrund einer Kleinigkeit, die Liebe Meines Sohnes und seine Opferung am Kreuz vergessen; sie vergessen seinen Ruf und vergessen, dass sie eine Mutter haben, die sie liebt und niemals allein lässt.

Menschheit: Dieser Moment ist für diejenigen, die wahrhaftig sind, die sich entschieden haben, dieses "werdet", dieses "tut" dieses "ja" zum göttlichen Willen auszusprechen. Dieser Moment ist für Meine Kinder im Kampf gegen sich selbst, die ständig gegen ihren Egoismus ankämpfen. Es ist keine Zeit dafür, dass ihr als mystischer Körper Meines Sohnes zulasst, dass das Böse den Glauben zurückgehen lässt.

Menschheit: Wenn du dich hoffnungslos fühlst, dann weil es keine Liebe in dir selbst gibt, und es gibt sie nicht, weil du nicht zulässt, dass die göttliche Liebe in dir strahlt. Wenn du dich so fühlst, dann deshalb, weil du nicht zulässt, dass diese brennende Liebe Meines Sohnes durch die Poren deiner Haut atmet, diese Liebe und dieses göttliche Blut, das er für jedes seiner Kinder geopfert hat. Und ich als Begleiterin Meines Sohnes teile seinen Schmerz, teile seinen Schmerz mit Geburtswehen, teile seinen Schmerz wegen des fehlenden Bewusstseins der Kirche Meines Sohnes.

Ihr, die ihr mich hört, ihr, die in jedem Moment bei mir als Mutter bleibt, damit ich euch zu Meinem Sohn führe, ihr, die ihr euch im Inneren mit Demut und Bescheidenheit anschaut und in diesem Moment eure bösen Taten bereut, euch sage ich, dass ich für euch komme, um euch an der Hand zu nehmen.

Mein Sohn kommuniziert nicht die falschen Ideologien, die von Menschen geschaffen wurden ...

Mein Sohn ist göttlich ...

Mein Sohn kommt seinem Volk zu Hilfe, jenen Armen, jenen, die die Fülle besitzen und jene, die die Frohe Botschaft begrüßen ...

Mein Sohn teilt keine weltlichen Ideologien, die von Männern gegründet wurden ...

Mein Sohn nimmt nicht hin, dass sein Volk verfolgt wird ...

Mein Sohn nimmt nicht hin, dass die Seinen niedergemetzelt werden ...

Das ist nicht sein Wille. Aufwachen! Dies sind Taten des Bösen, es sind Taten der Unterdrücker, die ihr durch die Wut Satans eindringen liesst.

Wie sehr, wie sehr forderte ich in Meinen Rufen an die Menschheit, in Meinen früheren Botschaften auf! Wie forderte ich euch auf, die Augen zu öffnen, die Gedanken, das Wissen und das Herz, damit ihr euch nicht von der bösen Schlange des Kommunismus täuschen lasst! Und ihr missachtet weiterhin diese Rufe und tut dies noch, gleichgültig.**

Ihr nennt mich Mutter, damit ich euch in Langmut helfe, euch beschütze, wenn die Unterdrücker euch verfolgen, wenn ihr keine Nahrung und keine Gesundheit bekommt, aber ich bin Anwältin aller Menschen, trotzdem sehe ich euch heute an wie zum ersten Mal und Meine Augen verschütten Tränen aus Blut und Mein Herz blutet.

Ich lasse euch nicht allein, aber ihr müsst zu Meinem Sohn beten. Ihr müsst euch mit Wissen selbst prüfen, ohne die Augen zu verschließen und Meinen Sohn für die Angriffe um Verzeihung bitten, und ich beschütze euch mit Meinem Mantel und in diesem mütterlichen Mantel findet ihr den Trost und die Kraft, um weiterzugehen, denn in diesem Moment befinden sich die Geburtswehen im Endstadium. Mein Mantel ist über die ganze Menschheit gebreitet, Mein Sohn schickt Hilfe, diese göttliche Hilfe, die sein Wille ist, wie er in der Vergangenheit seine Propheten schickte.

Zu diesem Zeitpunkt ist diese Generation für alles unbekannt, das die Hand des Vaters geschaffen hat, da sie der göttlichen Güte und Liebe nicht gleicht. Dennoch schickt die Barmherzigkeit Meines Sohnes sein Wort und ihr missachtet es erneut. Dennoch schickt Mein Sohn in seiner unendlichen Barmherzigkeit Hilfe aus seinem Haus zu seinem Volk über seinen Gesandten.

Menschheit, was weißt du von Meinem Sohn, wenn du die Heilige Schrift nicht kennst?

Menschheit, was weißt du von Meinem Sohn, wenn du ihn nicht liebst und dich nicht in ihn versenkst?

Menschheit, wie betest du an, was du verachtest?

Aber der, den ihr verachtet, liebt euch unendlich ... und wenn ihr ihn wirklich und von Herzen anbetet, hört er zu und erneuert, reinigt euch und nimmt euch auf, aber dafür müsst ihr demütig sein und ihn anerkennen und rufen: "Vater!" Bittet um seine hilfe und versprecht, ihn nicht weiter zu beleidigen.

Von wie vielen Winden wurde sie heimgesucht, diese Menschheit! Winde von Krieg, Hass, Pest, Hungersnot; Winde von Schwierigkeiten, Winde des Todes ... werden sie von Meinem Sohn geschickt? Nein! Es sind Winde, die die Menschheit selbst durch ihre eigene Unwissenheit erzeugt, ihren Mangel an Liebe und ihrer eigenen Bosheit. Eigene Bosheit, nicht weil Mein Sohn diese in den Menschen gelegt hat, sondern weil der Mensch Meinen Sohn missachtet, hat das Böse den Platz eingenommen, der Meinem Sohn gebührt und beherrscht den Menschen.

Meine geliebten Kinder: Gebt nicht auf, fahrt fort den Rosenkranz zu beten; zieht mich an, Mein Blick wendet sich unverzüglich an alle, die mich in jedem Ave Maria anrufen, weil ich als Mutter des Wortes jeden in Meinem mütterlichen Leib beherberge und mit Tränen aus Blut um alle weine, die sich entfernt haben, die Meine Mütterlichkeit geringschätzen, aber vor allem die Liebe Meines Sohnes verachten.

Menschheit, betet, betet für Russland, es wird aufwachen und der Schmerz wird überall und in jedem Menschen verbreitet werden.**

Menschheit, betet, betet, den listigen Anschlägen des Bösen in seiner Brut auf der Erde zu widerstehen.***

Menschheit, betet, es ist nie zu spät, betet rechtzeitig und wenn keine Zeit mehr ist, die Erde knarrt.

Menschheit, du entscheidest, zu verlieren oder dich zu retten, du bist zum Heil bestimmt, aber die menschliche Willensfreiheit wählt ihr Kreuz.

Ich komme zu euch und ich werde euch weiterhin Mein Wort geben, für diejenigen, die es als Meine rechten Kinder annehmen wollen, für diejenigen, die das Gesetz Meines Sohn erfüllen und das Ewige Leben erreichen wollen. Und denjenigen, die mich nicht lieben, sage ich mit Sicherheit, dass Mein Herz für sie schlägt.

Ich segne euch, ich liebe euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

* Die Warnungen der Heiligen Mutter über die Verschmutzung der Meere mit Radioaktivität findet unter anderem in einem alarmierenden Tempo seit dem Unfall im Kernkraftwerk Fukushima im Jahre 2011 statt, und durch alle Atomtests in der Vergangenheit, wo mehrere Mächte Atomtests im Meeresboden durchführten, vor allem in Französisch-Polynesien und den Nordpazifik-Atollen oder den Marshall-Inseln und anderswo.

** Die Anrufe der Heiligen Mutter über den Kommunismus begannen vor fast genau 100 Jahren in Fatima (1917) im selben Jahr, in dem der Kommunismus in Russland eingeführt wurde.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^