Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Marianische Offenbarungen an Luz de Maria

<---------------------------->
 

Donnerstag, 14. Februar 2019

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Luz de Maria

 

Mein geliebtes Volk: Meine offene Seite hat Blut und Wasser für Meine Kirche vergossen.

Die Verwirrung wird Spaltung verursachen und die Spaltung ist der Grund für den Zerfall, mit dem der Antichrist meine Kirche spalten will.

Der Kampf zwischen Gut und Böse ist noch nicht vorbei, er brodelt weiter. Das Böse entwickelt immer mehr Strategien, die es gegen meine Kinder anwendet, welche geschwächt wurden von Weltlichem und gefangen sind in den Tentakeln des Bösen. Sie wurden von Ideologien der Zügellosigkeit und deren Falschheit verdorben. Mein Volk hat nach seinen eigenen Gelüsten Götter geschaffen und betet sie an, es wird herabgewürdigt durch die Verdorbenheit des Bösen und dies wird gegen Mich verwendet.

Sie beschäftigen sich weiterhin mit dem Weltlichen und dem Profanen, sie zwingen Mich dies anzuschauen; sie verhöhnen Meine Mutter und verspotten sie vor denen die nicht an Mich glauben.

Meine Kinder, Ich habe das Kreuz von einem jeden von euch getragen, Ich trug es mit euren Sünden und die Menschheit bagatellisiert dies auf solch deprimierende Weise, dass selbst die Engel deshalb weinen. Sie schauen Meine Passion an wie ein Spektakel und die Liebe Meines Vaters zu Seinen Kindern wird völlig außer Acht gelassen.

Wie sehr mich doch Einige, die behaupten Mich zu repräsentieren, beleidigen! Sie feiern Ideologien und der Mensch erhöht sich selbst, indem er Wehrlosen und Unschuldigen den Tod bringt. So wird auch der Dämon durch die Sünde gegen das Geschenk des Lebens erhöht und beansprucht schon seine Beute, welche die Seelen derjenigen sind, die das Todesurteil über die Unschuldigen aussprechen.

Ich bin die Barmherzigkeit; der Mensch aber, der solche Projekte gegen das Geschenk des Lebens ausführt, ist frei und in seiner Freiheit somit verantwortlich für sein Urteil.

Mein Volk; umso näher die Erfüllung der Offenbarungen rückt, die Meine Mutter und Ich euch für die Welt enthüllt haben , damit sich alle Menschen bekehren und ihre Seele retten, umso mehr Strategien benutzt der Antichrist gegen Meine Kinder und die Kinder Meiner Mutter, damit sie verloren gehen.

Die Heilige Schrift ist in Vergessenheit geraten, sie ist durch einige aufgehoben und durch andere nach Lust und Laune verfälscht worden. Das Resultat ist die Erniedrigung Meiner Selbst, dem König des Himmels und der Erde (Tim 6,15; 1,17).

Ihr müsst an unsere Dreifaltigkeit glauben und als treue Kinder euer Bewusstsein öffnen, um zu verstehen, dass die Sünde euch in den Ruin und die völlige Erschöpfung treibt. Der Dämon wird euch keinen Zustand der permanenten Freude anbieten, sondern euch Zuständen der Euphorie ausliefern, damit ihr euch beschmutzt und eure Brüder ebenfalls.

Ich werde kommen, um die Spreu vom Weizen zu trennen (Lk 3,17), die Guten von den Bösen, von dem Dünger, der nicht dazu taugte, fruchtbar zu machen, sondern alles besudelte an dem er vorbeikam. Aber bevor dies geschieht, wird aus Meinem Hause Meine Barmherzigkeit kommen und vom Himmel wird das Licht kommen, das für die ganze Menschheit sichtbar sein wird und vor dem Tag der Warnung Mein Kreuz formen wird.

Mein geliebtes Volk; im Moment sieht es so aus, als ob der Mensch denke, er sei ein einziger Leib, ohne es zu sein. Nicht alle lieben Mich, nicht alle gehorchen Mir, nicht alle beten Mich an, nicht alle ehren Mich und nicht alle lieben Meine Mutter, noch respektieren sie Sie oder verehren Sie.

Ich sehe euch, wie ihr euch in schlechte Gedanken vertieft, die keinerlei Frucht bringen, und euch ergötzt in Wünschen, die der Dämon euch eingibt, weil ihr euch von Mir getrennt habt.

Glaubt Meine Kinder, glaubt! Nicht mit schwachem Glauben sondern mit all euren Gedanken. Ich wünsche keinen Glauben ohne Fundament, ohne Inhalt, ohne Taten, "denn so wie der Körper ohne Geist tot ist, so ist auch der Glauben ohne Taten toter Glauben." (Jak 2,26)

Mein geliebtes Volk; seid euch bewusst: Meine Liebe ist keine Ideologie. Meine Liebe ist kein Ausdruck. Meine Liebe ist kein Modernismus. Meine Liebe und Mein Wort sind der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6).

Mein geliebtes Volk; sorgt euch nicht um die Dinge der Welt (Mt 6,25), ihr seid anders. Liebt Meine Wahrheit, für die ihr lebt und für die ihr Schmerz ertragen werdet, um euch nicht von Meiner Wahrheit abzuwenden.

Ich habe Blut und Wasser für diejenigen Meiner Kinder vergossen, die verwirrt den falschen Weg wählen und sich der Zügellosigkeit und dem Irrtum anschließen.

Mein Volk; bleibt vereint im Gebet auch zu ungelegenen Zeiten, ohne zu vergessen, den Glauben gegenüber euren Brüdern auch in die Praxis umzusetzen. Seid Meine Liebe.

Mein geliebtes Volk; die Menschheit hegt so sehr den Fortschritt, besonders in der Technologie und Ich bekunde euch, dass diese Technologie der Menschheit geraubt werden wird. Die Erde wurde vom Menschen und von den großen Weltmächten gemartert und von Ihnen mit falsch angewendeter Technologie vergiftet. Sie wurde im Kern verändert und ist nun genauso wie der Mensch, anfällig für die Effekte der Sonneneinstrahlung.

Geliebte Kinder; die sozialen Aufstände hören nicht auf, sie werden schlimmer und die Geißeln für meine Kinder sind fortwährend.

Kommt zu Mir, weist Mich nicht mehr ab und beleidigt nicht Meine Mutter, sie ist die Tochter Meines Vaters, Meine Mutter und der Heilige Tempel und der Tabernakel Unseres Heiligen Geistes.

Ich bitte euch für die Vereinigten Staaten von Amerika zu beten, sie werden stark erschüttert.

Ich bitte euch für euch selbst zu beten, damit ihr nicht im Glauben verunsichert werdet.

Ich bitte euch zu beten, die Erde schwankt von einem in ein anderes Extrem.

Mein geliebtes Volk: Entfernt euch nicht von Mir; Meine Mutter streckt jedem von euch fortwährend Ihre Hand zu.

Mein Engel des Friedens wacht über euch und wartet darauf, nach Meinem Willen euch zur Hilfe zu eilen. Mein Engel des Friedens leidet unter der Zurückweisung der Meinen, Mich zu lieben und zu respektieren, er leidet unter der Zurückweisung Meiner Mutter.

Ich lasse euch nicht im Stich, ich bleibe bei euch, nehmt Mich an.

Vergesst nicht, dass der Dämon gekommen ist, um die Meinen voneinander zu trennen, damit er sie leichter einfangen kann, denn in Einheit kann er sie nicht stürzen. Seid meine Liebe, verzeiht, damit ich euch verzeihe, seid demütig und wohltätig, damit ihr mit eurem Zeugnis meine Liebe widerspiegelt.

Mein Segen sei mit euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne Sünde empfangen.

Beim Punkt ohne Wiederkehr ...

Von Luz de María

Unser Herr Jesus Christus am 17. März 2019: "Ich werde Meine Himmlischen Heerscharen zur Berührung von Herzen senden. Ich möchte, dass keine Kinder verloren gehen, Ich möchte nicht, dass ihr verlorengeht. Daher ist in diesem Augenblick die Bekehrung mehr als nur eine Entscheidung: es ist eine Überzeugung und Ziel von allen Meinen Kinder.

Bevor sich Meine Kinder selbst prüfen, befinden sie sich angesichts des Segens der Veränderung, dank der Bitten und Beistand Meiner Mutter, damit die Warnung euch nicht unvorbereitet vorfindet. Sie ist die Frau bekleidet mit der Sonne, der Mond unter ihren Füßen (Offb 12,1b), welche in der Stille dieses Augenblicks diese Gnade für ihre Kinder gefleht hat, und danach wird sie die Hand Meines Vaters über die Menschheit fallen lassen. Somit wird was geschrieben und offenbart ist erfüllt, damit Meine Gläubige nicht verloren gehen.

Die Erschütterung kommt aus dem All, beim Zuhören der Klagen der Menschen, die Sonne erhitzt die Erde wie nie zuvor und in einem Augenblick wird die Dunkelheit, ohne angekündigt zu werden, auf die Erde kommen. Sie wird dabei dem Himmelsgewölbe erlauben, die Hauptrolle zu übernehmen. Der Glanz verhindert, dass der Mensch es mit Klarheit schaut, bis das Krachen das Echo auf der Erde sei, und alle sich bewusst dessen seien, dass alles Angekündigte von Mir und Meiner Mutter wahr ist."

Betrachtung ...

Das Wort Christi ist direkt, schlagkräftig; ein Pfeil, der Christus selbst an Seine Kinder schießt, ein Pfeil, der nicht schadet, sondern im Gegensatz, bringt alles mit sich, damit diese Generation aufwacht.

Die auf mehreren Orten der Welt vom Menschen verursachten Welle negativer Taten vergrößert dabei die unheilbringende Wirkung des menschlichen Geschöpfes. Die verfallenen Nachrichten, bezüglich des religiösen-geistlichen Aspekts des Menschen haben einige Brüder und Schwestern dazu gebracht, vom Glauben abzufallen, angesichts der falschen Auffassung, Menschen statt Gott zu folgen. Die von einigen Regierungen verursachten Unterdrückung, ist ein anderer Auslöser dafür, welcher diese Masse an mangelndes Einverständnis, Unruhe und Rebellion vergrößert und das, wenn man die Menschheit als Teil der Gesamtheit an Kreaturen, welche die Erde bewohnen sehen. Wir strahlen das was wir im ganz Inneren haben aus, und ziehen es dabei ohne es direkt zu wünschen die Geißeln, von denen wir Bescheid wissen stattfinden werden.

Jesus hat erwähnt, dass was der Mensch im geistlichen Bereich ausstrahle, in seinen Wünschen und durch seine Taten, eine für unsere Wahrnehmung undurchsichtige Schicht bilde, die auf verschiedener Weise auf jede menschliche Kreatur wirke. Jesus hat mir erklärt, dass die Wahrheit beim Einfluss der menschlichen Psyche über die gesamte Menschheit unbekannt sei.

Wenn wir als menschliche Geschöpfe Erzeuger von Gut oder Böse sind, beim Besitzen vom freien Willen ist zu erwarten, dass bei der Erzeugung von Bösen oder Guten, diese nicht statisch bleiben sondern, dass sie sich von uns nach Außen ausdehnen und auf die anderen wirken.

Dazu sagt uns das Wort Gottes schlagkräftig: "Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatz seines Herzens das Gute hervor und der böse Mensch bringt aus dem bösen das Böse hervor. Denn wovon das Herz überfließt, davon spricht sein Mund." (Lk 6,45)

Sei es das Gute oder das Böse, es vervielfacht sich in Überfluss. Daher müssen wir bei allen Aspekten wachsam bleiben, ohne vernachlässigt zu werden, nicht nur wegen den großen Katastrophen natürlichen Ursprungs, die stattfinden werden, sondern vor allem dieses Gewissen, die wir alle haben zu erwachen. Diese bedingungslose Liebe Gottes muss in jeder menschlichen Kreatur anwesend sein, gegenüber den Bedürftigen, gegenüber den Leidenden usw. Jeder Tat des Menschen addiert oder zieht innerhalb dieses Augenblickes ab, zu dem wir gerufen sind, Teil des Weizens zu werden, da alles was geschieht, auf der einen oder anderen Weise auf uns wirkt. Daher sollten wir uns nicht nur mit einem Versuch zufrieden halten.

Jesus hat erwähnt, dass jeder Mensch zur Überzeugung kommen müsse, dass er Besitzer von Gaben und Tugenden sei, die er noch nicht entdeckt habe. Das sei der genaue Zeitpunkt dafür, diese Göttlichen Gnaden auszubeuten, und auf dieser Weise werde die menschliche Kreatur mehr geistliche Kraft besitzen. Das ist nicht die körperliche Kraft, die dem Trend entspricht, welche innerlich leer ist, was das gleich ist wie nichts zu besitzen. Denn, man arbeitet am Körper, nicht an der Seele, nicht ein besserer Mensch zu sein, ein besserer Brüder oder eine bessere Schwester, ein besserer Sohn oder eine bessere Tochter Gottes, ein besserer Familien Elternteil, ein besserer Arbeiter, oder brüderlicher zu sein, achtsamer gegenüber den Himmlischen Rufen und pflichtbewusster gegenüber dem Gesetz Gottes.

Das Wichtige ist, dass wir uns ständig bemühen besser zu werden, auf das Böse zu verzichten und in der Göttlichen Wahrheit vereint zu bleiben.

Wer diese Offenbarung hinterfragt kann sehen, dass in diesem Augenblick die Menschheit in einem Punkt ohne Wiederkehr lebt, doch das bedeutet nicht, dass ein Mensch, der das Gute will, der an sich selbst um besser zu sein arbeitet, welcher die Barke Christi nicht verlässt, nicht in Gottes Augen addiert, um die Ereignisse zu minimieren. Gott schaut alles und nichts, was wir zum Heil machen, wird ohne Belohnung bleiben.

Eine innere Wandlung kommt auf uns zu, welche uns ohne Unterschied angeboten wird. Ob wir sie annehmen oder nicht, das gehört zum freien Willen. Wir stehen vor Veränderungen im sozialen, wirtschaftlichen, politischen, religiösen, und planetarischen Bereich. Vom Menschen nicht erwarteten Entdeckungen und geographischen Veränderungen stehen uns bevor. Uns erwarten Verhängungen, die keine Zeit von einer Reaktion des Menschen erlauben werden, da der Böse auf dieser Weise handelt. Wenn die Menschheit von Naturkatastrophen gegeißelt wird, kommt der Böse vor, und verabschiedet dabei Gesetze, damit man nicht darauf reagieren kann, wenn die Stille kommt.

Das ist der Augenblick, an den man denken und von dem lernen sollte, weise zu sein, da die von der strahlenden Sonne unfruchtbaren Ackerfelder keine Früchte zur Sättigung des Hungers des Menschen bringen werden, und die Lebensmittelknappheit und die Kälte sogleich wenn sie am wenigsten erwartet kommen wird, und dabei Verwüstung verursachen wird. Das ist das Ergebnis von dem, was die Menschheit auf ihrem irdischen Weg angebaut hat. Er hat sie geplündert, beschädigt, zerstückelt und verwundet. Nun beklagt sich die Erde, ja, beim Menschen, da er sie zerstört hat und auf ihr das Blut von Unschuldigen vergossen hat.

Die Sicherheit wird sich in keiner einzigen Nation finden, sondern auf der Suche nach Gott, mit dem Beistand der Allerheiligsten Mutter, im Gewissen, dass wir nicht alleine sind, sondern Jesus bleibt bei uns. Leben wir also, doch ohne zu erlauben, dass die Wurzeln der Sünde weiter als Fäden mit denen der Teufel den Menschen wie eine Marionette hin und her bewegen. Wir schauen, wie ein großer Teil unserer Brüder und Schwestern sich auf dem Weg zu reichen Ländern begeben, auf der Suche nach etwas besseres, inmitten der Erschöpfung, des Hungers, der Durst und in Wirklichkeit werden sie mit Verzweiflung, Abneigung, und Machtlosigkeit konfrontiert. Ihre Träume werden zunichte gemacht und sie werden verlassen. All das ist das Ergebnis dieser Verwirrung, diese böse Herrschaft, die in einigen Ländern zu finden ist.

Wir wissen, dass die Erde sich erneuert, und der große Feuerring, der ein Teil der Erde durchquert, wird bald ernsthaft knallen, und vor dem mehrere Länder Lateinamerikas verwüstet werden. Dennoch, sollten wir nicht vergessen, dass diese Erdbeben großer Intensität, andere auf der Erde existierende Risse erwachen werden. Daher hat uns der Himmel im voraus angekündigt, dass die ganze Erde erschüttern wird.

Wir sollen wissen, dass uns diese schrecklichen Ereignissen zum nachdenken bringen müssen, dass die Wandlung innerlich und persönlich sein muss, wie die letzten Himmlischen Botschaften das andeuten. Sie erinnern uns daran, dass wir ohne Gott nichts sind und, dass ohne brüderlich zu sein wir nirgendwohin gelangen werden. Sie rufen uns auf, über uns selbst hinauszuwachsen, mit dem Wissen, dass wer Jesus wählt, einen härteren Weg schlagen muss, die Prüfungen nehmen zu und die Unannehmlichkeiten nicht nachlassen, doch das ist nicht, weil der Christ an etwas mangelt, sondern weil der Böse weiß, dass diese Generation die Generation der Kinder der Allerheiligsten Mutter ist, und Sie wird den Kopf Satans zertreten.

Die innere Wandlung im Mensch ist dringend, gleich ob gewollt oder nicht gewollt, zum Guten oder zum Bösen, jeder wird das mit seinem freien Willen entscheiden. Jesus sagt uns, dass die physischen Sinne des Menschen sich mit dem Geist verschmelzen müssen, andernfalls wird die menschliche Kreatur wenig oder gar nichts auf Erden machen.

Der Mensch, der Gott sucht, der wende sich nicht von diesem Weg ab. Der Mensch, der ihn nicht gesucht hat, der verliere also die Zeit nicht.

Quelle: www.revelacionesmarianas.com

 
^